1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FX-9590: AMD bestätigt FX-CPU mit…

Äh

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Äh

    Autor: My2Cents 11.06.13 - 14:21

    Die Teile dürften einen Hauch schneller als ein aktueller i7 sein - kosten dafür aber mehr als doppelt so viel und brauchen 3 mal so viel Strom und eine Spezialkühlung (mein aktueller FX-8320 ist je nach Anwendung etwas oder deutlich langsamer als mein i7-3770).
    Wen will AMD damit erreichen?? Den aktuellen FX sparsamer zu machen und unter 90W zu drücken dürfte wesentlich mehr Kunden anziehen...

  2. Re: Äh

    Autor: leipsfur 11.06.13 - 14:43

    My2Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Teile dürften einen Hauch schneller als ein aktueller i7 sein - kosten
    > dafür aber mehr als doppelt so viel


    Das halte ich für ein Gerücht. Ich behaupte, das Ding wird langsamer als ein i7, aber dennoch günstiger. Mit dem Stromverbrauch könntest du Recht haben ;)

  3. Re: Akw-Kunden?

    Autor: Kasabian 11.06.13 - 14:53

    Vielleicht kennen die aber auch schon die kommenden Öl- ud Gas-Preis, so dass man demnächst per Bios oder Tool die Heizung regelt ;)

  4. Re: Akw-Kunden?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 11.06.13 - 15:03

    AMD wird damit sicherlich auf die Nase fallen...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Äh

    Autor: Crass Spektakel 11.06.13 - 15:13

    Es gibt keinen physikalischen Grund daß eine schneller getaktete CPU mehr kostet als eine identisch gefertigte langsame CPU. In der Praxis wird eine CPU einfach durch ein paar Testszenarien gejagt und dann mit den ermittelten Leistungsdaten beschriftet. Der Preis ergibt sich dann daraus wieviel der Kunde zu löhnen bereit ist.

    Ich sehe das auch so, das Ding muß sich preislich am i7 orientieren oder es wird ne Lachnummer. Vermutlich wird er ein wenig darunter kosten weil das wirklich viel zu viele Nachteile sind: Strom, Spezialbord.... grusel...

  6. Marketing

    Autor: dabbes 11.06.13 - 15:24

    Ich halte das ja nur für Marketing, damit AMD mal wieder in den News erscheint.

    Ein ernsthaftes Produkt sieht für mich anders aus.

  7. Re: Marketing

    Autor: Tom01 19.06.14 - 18:48

    Laut Passmark ist der AMD-FX genauso schnell wie ein i7.
    Zieht halt nur mehr Strom.
    Ich habe mir einen 8-Kern FX-Rechner zusammengbaut. Der lief super.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. Henry Schein Dental Deutschland GmbH, Hamburg, Kiel
  3. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuelll u. a. Samsung QLED-TVs)
  2. 159€
  3. 29,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 39,40€ + Versand)
  4. 159€ + 6,99€ Versand (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme