1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › G915 TKL im Test: Logitechs…

Schlicht zu teuer!

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schlicht zu teuer!

    Autor: hansenhawk 17.06.20 - 15:32

    Ich bin kein Gamer, ich brauche lediglich eine ordentliche Tastatur für's Programmieren, die einiges aushalten muss. Die Tastatur an sich ist schon nett, aber der Preis ist definitiv zu hoch.

  2. Re: Schlicht zu teuer!

    Autor: MancusNemo 17.06.20 - 17:23

    +1

  3. Re: Schlicht zu teuer!

    Autor: Steffo 17.06.20 - 21:29

    Ich hab auch irgendwie das Gefühl, dass die hohe Meinung von mechanischen Tastaturen Richtung Esoterik/Homöopathie geht.
    Ich habe bei Mediamarkt einige getestet und mit Verlaub: Mir gefällt das Klackern nicht und Standard-Office-Tastaturen sind mir da deutlich angenehmer und ich brauche auch kein Bling-Bling und keine extra Software für irgendeine Konfiguration und Firmware-Upgrades.
    Mir ist auch nicht klar, weshalb ich für einen stationären Rechner eine kabellose Tastatur brauche, wo ich regelmäßig Batterien wechseln muss. - Wieder etwas, das unnötig Aufmerksam erfordert und Ressourcen verschwendet.
    Und der Bericht deutet selbst mangelnde Qualität der Tastatur an.
    Ich besitze seit 9 Jahren eine Lenovo-Tastatur und da ist nichts kaputt gegangen, obwohl ich überdurchschnittlich viel Zeit am Computer verbringe.

  4. Re: Schlicht zu teuer!

    Autor: FaLLoC 17.06.20 - 22:14

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab auch irgendwie das Gefühl, dass die hohe Meinung von mechanischen
    > Tastaturen Richtung Esoterik/Homöopathie geht.

    Schon mal eine benutzt?

    > Ich habe bei Mediamarkt einige getestet

    Also nein. Zumindest nicht so richtig.
    Weißt Du, was bottoming out ist? Und wie geil Tippen ohne bottoming out ist? Als Rubber-dome-Benutzer vermutlich nicht.

    Und im Mediamarkt ne Hand voll Tasten gedrückt zu haben dürften vermutlich ein paar zehntausend Anschläge zu wenig sein.

    > und mit Verlaub: Mir gefällt das Klackern nicht

    ACK. Mir auch nicht. Bei Cherry Blue und Cherry White ist das feature, bei Cherry Brown gibt es das Klackern ohne bottoming out auch nicht oder kaum. Manche von denen, die die Tasten gerne bist zum Anschlag durchprügeln, packen sich O-Ringe unter die Kappen.

    > und Standard-Office-Tastaturen sind mir da deutlich angenehmer

    Wer einmal eine Zeit mit einer guten Ergotastatur gearbeitet hat, dem kommt das kalte Grausen, wenn er mal wieder an einer Standard-Office-Tastatur rann muss. Wie schlecht die sind, merkt man erst, wenn man weiß wie es besser sein kann.

    Und nein, diese Logitech ist keine gute Ergo-Tastatur.

    > ...
    > Ich besitze seit 9 Jahren eine Lenovo-Tastatur und da ist nichts kaputt
    > gegangen, obwohl ich überdurchschnittlich viel Zeit am Computer verbringe.

    Ich besitze seit 15 Jahren eine Kinesis Advantage Pro. Nein, inzwischen sind es drei. Eine daheim, eine in der Arbeit, eine für unterwegs. Und ich habe keinen der 320¤ (pro Stück) jeh bereut.

    Ich verstehe die Leute nicht, die sich für 1000¤ Aufpreis ein Leder-Sportlenkrad ins Auto setzen aber eine Tastatur für zu teuer halten, wenn sie über 20¤ kostet. Im Auto sitze ich wenn's hoch kommt eine Stunde am Tag. An der Tastatur gerne 10 mal so lange und verdiene mein Geld damit.

    --
    FaLLoC

  5. Re: Schlicht zu teuer!

    Autor: most 17.06.20 - 22:48

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist auch nicht klar, weshalb ich für einen stationären Rechner eine
    > kabellose Tastatur brauche, wo ich regelmäßig Batterien wechseln muss. -
    > Wieder etwas, das unnötig Aufmerksam erfordert und Ressourcen
    > verschwendet.

    Ich räume meinen Schreibtische gerne frei, wenn ich den PC nicht nutze. Schublade auf, Maus+Tastatur rein, fertig.
    Batterien nutze ich nicht, sondern 2xAAA Eneloops. Die lade ich alle paar Monate mal auf, keine Ahnung, wie lange die wohl halten würden, wenn ich sie nicht vorher schon laden würde.

  6. Re: Schlicht zu teuer!

    Autor: Michael H. 18.06.20 - 10:15

    hansenhawk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin kein Gamer, ich brauche lediglich eine ordentliche Tastatur für's
    > Programmieren, die einiges aushalten muss. Die Tastatur an sich ist schon
    > nett, aber der Preis ist definitiv zu hoch.

    Verstehe die Aussage nicht.
    Denn so wie ich es verstehe, benötigst du die Tastatur für deine Arbeit.
    Als Programmierer, sitzt du vermutlich auch die meiste Zeit während deiner Arbeit, mit der du wohlgemerkt dein Geld verdienst, an einer Tastatur.

    Also müsste die Aussage eigentlich heissen:
    "Ich bin Programmierer, damit verdiene ich mein Geld und brauche eine Tastatur die einiges aushalten muss. Wäre ich nur Gamer, wäre mir der Preis der Tastatur definitiv zu hoch, damit würde ich ja kein Geld verdienen und den Batzen für den "Spaß" zum Fenster rauswerfen, nein danke."

    Ne jetzt mal Spaß bei Seite... wenn sich n Maurer ne ordentliche Hilti kauft für n Schweinegeld oder ein Friseur ne Japan-Schere für 850¤ (wohlgemerkt für eine einzige Schere), heissts, ja arbeitswerkzeug ist halt teuer wenns professionell ist.

    3.000-15.000¤ für ne Workstation ausgeben is ok, aber sobald ne Tastatur/Maus mehr als 15¤ kosten, mit denen man die meiste Zeit des Tages verbringt, heissts "zu teuer"...

    Versteh ich nicht... sorry.

  7. Re: Schlicht zu teuer!

    Autor: Steffo 18.06.20 - 20:04

    FaLLoC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe die Leute nicht, die sich für 1000¤ Aufpreis ein
    > Leder-Sportlenkrad ins Auto setzen aber eine Tastatur für zu teuer halten,
    > wenn sie über 20¤ kostet. Im Auto sitze ich wenn's hoch kommt eine Stunde
    > am Tag. An der Tastatur gerne 10 mal so lange und verdiene mein Geld damit.

    Was ist denn das für ein Strohmann-Argument? Weder habe ich das verteidigt, noch fahre ich Auto!

    Die Tastatur, die du angegeben hast, würde ich mir allein aus optischen Gründen nicht kaufen.

  8. Re: Schlicht zu teuer!

    Autor: FaLLoC 19.06.20 - 11:57

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Tastatur, die du angegeben hast, würde ich mir allein aus optischen
    > Gründen nicht kaufen.

    Wenn das das für dich ausschalggebende Entscheidungskriterium ist...

    Es soll Menschen geben, die orientieren sich bei Gebrauchsgegenständen an deren Brauchbarkeit. Aber hey, there are weirdos everywhere.

    --
    FaLLoC

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Maurer SE, München
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  3. HARTING Stiftung & Co. KG, Espelkamp
  4. Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,29€
  2. 16,99€
  3. (u. a. Monster Hunter Rice + Pro Controller für 99€, Animal Crossing: New Horizons für 46...
  4. (u. a. Chicken Police für 14,99€, Through the Darkest of Times für 9,99€, Townsmen - A...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme