1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gainward: Geforce GTX 580 mit 3…

Lohnt sich doch nur in SLI ?!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lohnt sich doch nur in SLI ?!

    Autor: CruZer 21.01.11 - 12:18

    Tag, Gemeinde !

    Ich bin der Meinung, dass sich 3GByte Grafikspeicher bei der veranschlagten Auflösung (2560x1600) nur in Kombination mit SLI wirklich nutzen lassen, weil ich glaube, dass sonst einfach nicht genug Power (trotz GTX 580^^) für alle Bildverbesserungen etc. pp. vorhanden ist. Diese würden eine solche Speichergröße ja erst rechtfertigen.

    Bitte schreibt was ihr davon haltet.

    Danke !

    "Ziel war es ein gerät zu bauen auf dem eben KEIN WhatsApp läuft...also sowas wie'n toaster."
    (Prinzeumel, golem.de, 30.12.18 - 21:15)

  2. Re: Lohnt sich doch nur in SLI ?!

    Autor: Pastor 21.01.11 - 12:20

    zum glauben geht man in die kirche...

  3. Re: Lohnt sich doch nur in SLI ?!

    Autor: CruZer 21.01.11 - 12:23

    Pastor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zum glauben geht man in die kirche...


    Wenn dir 5,8 fps reichen....

    http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2010/test-nvidia-geforce-gtx-580/11/

    PS: Entschuldigung. Ich glaube nicht, dass die Leistung nicht reicht. Ich weiß es.

    "Ziel war es ein gerät zu bauen auf dem eben KEIN WhatsApp läuft...also sowas wie'n toaster."
    (Prinzeumel, golem.de, 30.12.18 - 21:15)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.11 12:25 durch CruZer.

  4. Re: Lohnt sich doch nur in SLI ?!

    Autor: gooble 21.01.11 - 12:32

    > www.computerbase.de
    >
    > PS: Entschuldigung. Ich glaube nicht, dass die Leistung nicht reicht. Ich
    > weiß es.

    Na dann sollten die die Finger von Grafikkarten, und lieber dich den Job erledigen lassen.

  5. Re: Lohnt sich doch nur in SLI ?!

    Autor: Hubbe73 21.01.11 - 12:35

    CruZer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pastor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > zum glauben geht man in die kirche...
    >
    > Wenn dir 5,8 fps reichen....
    >
    > www.computerbase.de
    >
    > PS: Entschuldigung. Ich glaube nicht, dass die Leistung nicht reicht. Ich
    > weiß es.

    Bei welchem Test kommt eine GTX 580 nur auf 5,8 fps?

  6. Re: Lohnt sich doch nur in SLI ?!

    Autor: keepitreal 21.01.11 - 12:38

    >CruZer schrieb:
    > PS: Entschuldigung. Ich glaube nicht, dass die Leistung nicht reicht. Ich
    > weiß es.

    Du weisst nur, dass die Performance einer 580GTX mit 1,5GB RAM nicht reicht. Damit weisst du genauso viel wie wir und kannst trotzdem nicht beurteilen, wie sich die 3GB an RAM auswirken werden.

  7. Re: Lohnt sich doch nur in SLI ?! - NEIN

    Autor: Neutronium 21.01.11 - 13:00

    CruZer schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Ich bin der Meinung, dass sich 3GByte Grafikspeicher bei der veranschlagten
    > Auflösung (2560x1600) nur in Kombination mit SLI wirklich nutzen lassen,
    > weil ich glaube, dass sonst einfach nicht genug Power (trotz GTX 580^^) für
    > alle Bildverbesserungen etc. pp. vorhanden ist.

    Damit liegen Sie falsch.
    1. Bei SLI nutzt jede der Karten ihren lokalen Speicher. Mehr Speicher bei nur einer Karte bringt keine Vorteile.
    2. Der Speicherverbrauch hängt im wesentlichen von der Menge der genutzten Texturen ab. AA erhöht zwar den Speicherverbrauch im Verhältnis zur Auflösung maßgeblich, doch ist dieser Effekt nicht so extrem.
    Bei 2560x1600x32b benötigt man ca. 16MB für den Framebuffer, wobei n-faches Antialiasing etwa n-mal soviel Speicher braucht.
    Das heißt selbst bei 16xAA wäre der Speicherbedarf dafür dann nur bei ca. 256MB, was auch mit 1GB RAM auf der Grafikkarte kein Problem darstellen würde.

    Insofern ist die Karte eher interessant, wenn man extrem viele Texturen oder extrem komplexe 3D-Modelle nutzt bzw. die Karte als Numbercruncher per CUDA für relativ speicherintensive Berechnungen nutzen will. Bei letzterem ist es allerdings nicht ganz unproblematisch, dass es sich nicht um ECC-RAM handelt.

  8. Re: Lohnt sich doch nur in SLI ?! - NEIN

    Autor: Pastor 21.01.11 - 13:09

    AMEN!

  9. Re: Lohnt sich doch nur in SLI ?! - NEIN

    Autor: thepiman 21.01.11 - 13:19

    Bislang hatten die Quadro-Karten doch immer als besonderes Merkmal 3 oder sogar 6 GB Speicher. Gibt es ausser evtl. anderen Treibern ( und Support) noch andere Gründe die für die (über)teuren Quadros sprechen?

  10. Re: Lohnt sich doch nur in SLI ?! - NEIN

    Autor: Neutronium 21.01.11 - 13:32

    thepiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bislang hatten die Quadro-Karten doch immer als besonderes Merkmal 3 oder
    > sogar 6 GB Speicher. Gibt es ausser evtl. anderen Treibern ( und Support)
    > noch andere Gründe die für die (über)teuren Quadros sprechen?

    Das interessante an den Quadros ist, dass diese für bestimmte Applikationen zertifiziert sind. Ohne zertifizierte Karten bekommst du aber bei Problemen mit irgendwelchen sauteuren CAD- oder CAE-Programmen teilweise keinen Herstellersupport. Da spielt dann der Aufpreis für die Quadros auch keine Rolle mehr, wenn alleine die Software auf dem Rechner mal ebend 100.000€ kostet.

  11. Re: Lohnt sich doch nur in SLI ?!

    Autor: kevla 21.01.11 - 13:49

    CruZer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pastor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > zum glauben geht man in die kirche...
    >
    > Wenn dir 5,8 fps reichen....
    >
    > www.computerbase.de
    >
    > PS: Entschuldigung. Ich glaube nicht, dass die Leistung nicht reicht. Ich
    > weiß es.

    du weißt garnichts...

    meine schwester hat mehr ahnung von der materie als du..und die spielt noch mit puppen.

    vor allem verlinkst du selber auf ne seite aus der ersichtlich wird, dass die gtx580 mit 1,5gb ram bei hoher auflösung und vielen details immer mehr einbricht..

    woher willst DU jetzt wissen, dass das am zu langsamen chipsatz (dann hättest du nämlich recht) und nicht am fehlenden ram (dann unrecht) liegt?

  12. Re: Lohnt sich doch nur in SLI ?!

    Autor: Denny 21.01.11 - 14:06

    Es gab vor einiger Zeit mal einen Speicherbug bei irgendeiner Grafikkartengeneration. Vielliecht soll das damit umschifft werden. Keine Ahnung ob das auf die aktuelle Generation passt.

  13. Re: Lohnt sich doch nur in SLI ?!

    Autor: Balaban_S 21.01.11 - 14:25

    Hi
    Ich für meinen Teil behaupte jetzt einfach, dass in diesem Fall eigentlich sogar ein Board mit 3 PCI-Expressx16 Anschlüssen notwendig ist, da man ja für PhysX Effekte eine eigene GraKa nötig ist.
    Also: normales Dual-SLI + dedizierte PhsX-Karte(welche aber bei weitem nicht so leistungsfähig sein sein muss, da sollten 128 CUDA-Cores reichen). Also etwas wie die Rampage/Formula-Boards von Asus. Das 1500-Watt Netzteil und die WaKü sind selbstverständlich.

    Gruss aus Zürich

  14. Re: Lohnt sich doch nur in SLI ?! - NEIN

    Autor: C. Stubbe 21.01.11 - 19:53

    Neutronium schrieb:

    > 2. Der Speicherverbrauch hängt im wesentlichen von der Menge der genutzten
    > Texturen ab. AA erhöht zwar den Speicherverbrauch im Verhältnis zur
    > Auflösung maßgeblich, doch ist dieser Effekt nicht so extrem.
    > Bei 2560x1600x32b benötigt man ca. 16MB für den Framebuffer, wobei n-faches
    > Antialiasing etwa n-mal soviel Speicher braucht.
    > Das heißt selbst bei 16xAA wäre der Speicherbedarf dafür dann nur bei ca.
    > 256MB, was auch mit 1GB RAM auf der Grafikkarte kein Problem darstellen
    > würde.

    Man braucht aber mindestens 2 Framebuffer (Double Buffering). Je nach eigener Empfänglichkeit für Tearing braucht man auch Triple Buffering. Und je größer der Bildschirm, desto eher fällt Tearing auf.

    Chris

  15. Re: Lohnt sich doch nur in SLI ?! Mehr RAM schadet nie

    Autor: der Aufklärer 22.01.11 - 11:47

    Neutronium schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CruZer schrieb:
    > -----------------------------------------------------------------
    > > Ich bin der Meinung, dass sich 3GByte Grafikspeicher bei der
    > veranschlagten
    > > Auflösung (2560x1600) nur in Kombination mit SLI wirklich nutzen lassen,
    > > weil ich glaube, dass sonst einfach nicht genug Power (trotz GTX 580^^)
    > für
    > > alle Bildverbesserungen etc. pp. vorhanden ist.
    >
    > Damit liegen Sie falsch.
    > 1. Bei SLI nutzt jede der Karten ihren lokalen Speicher. Mehr Speicher bei
    > nur einer Karte bringt keine Vorteile.
    > 2. Der Speicherverbrauch hängt im wesentlichen von der Menge der genutzten
    > Texturen ab. AA erhöht zwar den Speicherverbrauch im Verhältnis zur
    > Auflösung maßgeblich, doch ist dieser Effekt nicht so extrem.
    > Bei 2560x1600x32b benötigt man ca. 16MB für den Framebuffer, wobei n-faches
    > Antialiasing etwa n-mal soviel Speicher braucht.
    > Das heißt selbst bei 16xAA wäre der Speicherbedarf dafür dann nur bei ca.
    > 256MB, was auch mit 1GB RAM auf der Grafikkarte kein Problem darstellen
    > würde.
    >
    > Insofern ist die Karte eher interessant, wenn man extrem viele Texturen
    > oder extrem komplexe 3D-Modelle nutzt bzw. die Karte als Numbercruncher per
    > CUDA für relativ speicherintensive Berechnungen nutzen will. Bei letzterem
    > ist es allerdings nicht ganz unproblematisch, dass es sich nicht um ECC-RAM
    > handelt.
    Balaban_S schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hi
    > Ich für meinen Teil behaupte jetzt einfach, dass in diesem Fall eigentlich
    > sogar ein Board mit 3 PCI-Expressx16 Anschlüssen notwendig ist, da man ja
    > für PhysX Effekte eine eigene GraKa nötig ist.
    > Also: normales Dual-SLI + dedizierte PhsX-Karte(welche aber bei weitem
    > nicht so leistungsfähig sein sein muss, da sollten 128 CUDA-Cores reichen).
    > Also etwas wie die Rampage/Formula-Boards von Asus. Das 1500-Watt Netzteil
    > und die WaKü sind selbstverständlich.
    >
    > Gruss aus Zürich


    Grafikkaten brauchen weit mehr RAM als 4GB. In der Regel greifen sie auf dann auf den Lokalen RAM zu wenn dieser aussreichend zu verfügung steht. Wenn man 4 GB LokalRAM hat nimmt sich die Grakka auch nur max 1-1,5 GB. Hat man mehr als 8 GB kommt man locker auf die 4 GB und darüber. Der ist aber wiederum viel langsamer als der Grafikkarten eigene.
    Die Geschwindigkeit wird deshalb aber nicht merklich erhöht. Sondern die FPS halten sich bei höheren AA und Auflösungen konstant. Dazu kommt noch das Grafikfehler, lang ladene Texturen oder sporadisch aufpoppende Effekte verringert werden. Bei GTA 4 deutlich bemerkbar im direkt vergleich. Damit sind aber nicht die Vorprogrammierten auf pop's gemeint wie sichtbegrenzung auf 3 Meter.

    Und wozu sollte man bei zwei Nvidia Karten noch zusätlich eine dritte für PhysX brauchen? Sind wir bei ATI oder was? Zudem bräuchte mann dafür keinen 16xer Steckplatz.

  16. Re: Lohnt sich doch nur in SLI ?!

    Autor: Zukunft statt BRD 22.01.11 - 18:01

    Balaban_S schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hi
    > Ich für meinen Teil behaupte jetzt einfach, dass in diesem Fall eigentlich
    > sogar ein Board mit 3 PCI-Expressx16 Anschlüssen notwendig ist, da man ja
    > für PhysX Effekte eine eigene GraKa nötig ist.
    > Also: normales Dual-SLI + dedizierte PhsX-Karte(welche aber bei weitem
    > nicht so leistungsfähig sein sein muss, da sollten 128 CUDA-Cores reichen).
    > Also etwas wie die Rampage/Formula-Boards von Asus. Das 1500-Watt Netzteil
    > und die WaKü sind selbstverständlich.
    >
    > Gruss aus Zürich


    Das ist ja hier der aller größte Schwachsinn, wie kommt man auf so was ? ^^

  17. Re: Lohnt sich doch nur in SLI ?!

    Autor: Puh-Baer 22.01.11 - 19:46

    Schonmal drueber nachdedacht das bei den Benchmarks genau der "geringe" Speicher das Problem war und eine 3GB-Karte mehr Leistung in den hohen Aufloesungen bringt?

  18. Re: Lohnt sich doch nur in SLI ?!

    Autor: Gladiac782 22.01.11 - 22:57

    Mann kann das Ganze doch einfach zusammenfassen: Wenn der Speicher bei einer Grafikkarte zum Engpass wird, ist der Speicher auch bei 2 oder 3 Grafikkarten der Engpass, weil man effektiv nur den Speicher einer Grafikkarte nutzen kann. Unter Umständen ist es dann so, dass das Spiel bei einer SLI-Konfiguration ruckelt und nur unwesentlich schneller läuft als nur mit einer Grafikkarte. Wenn man jetzt aber den effektiven Speicher erhöht und zwei Grafikkarten mit 3 GB einsetzt, kanns durchaus sein, dass es nun abgeht wie eine Rakete.

    Aber mal im Ernst, kann mir jemand mal ein Spiel nennen, bei dem 1,5 GB Grafikspeicher zum Engpass werden?
    Ich räume ja ein, dass man selbst eine GTX 580 in die Knie zwingen kann, aber anhand verschiedener Benchmarkergebnisse kann ich nicht erkennen, dass das am Speicher liegt, dann würden die Fps von der einen Qualitätseinstellung zur nächst höheren, extrem einbrechen, wie man das z.B. bei einer GTX 295 mit 896 MB sehen konnte, da waren die Ergebnisse trotz zwei Grafikchips dann teilweise unter denen einer einzelnen GTX 285 mit 1 GB Speicher.

  19. Re: Lohnt sich doch nur in SLI ?!

    Autor: Satan 23.01.11 - 00:24

    Naja, man könnte schon tolle Dinge damit machen:
    - Viele hochaufgelöste Texturen als Mipmaps speichern - auch wohl ohne Kompression -> es wird sogar schneller
    - Den ein- oder anderen Renderbuffer speichern (Inferred Lighting + Post Processing + tausend andere Effekte, am besten noch mit Stereoskopie, brauchen halt eben so einige)
    - Swappartition im VRam wäre mal awesome. :D
    - UHDV Video Encoding
    - Non-Realtime Computing (Der Blender-Renderer auf GPU wäre mal awesome, auch wenn man dafür gut 8-10GB gebrauchen könnte (Sintel?))


    Wenn man die Engines auf extremen Speicherkonsum hin optimiert, könnte man einiges an Performance gewinnen.

  20. Re: Lohnt sich doch nur in SLI ?! - NEIN

    Autor: glaubichkaum 23.01.11 - 11:09

    ECC ist nett für ganz bestimmte Situationen, allerdings empfielt Nvidia explizit für einen großteil der CUDA Anwendungen ECC auf den Quadros und Teslas zu deaktivieren... In der Praxis nutzt ein großteil der Anwender die CUDA Applikationen also ohne ECC...

    Damit ist das eine Killerkarte für alle, die nicht über 3000,- EUR für eine Quadro Karte ausgeben können...

    Neutronium schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CruZer schrieb:
    > > Insofern ist die Karte eher interessant, wenn man extrem viele Texturen
    > oder extrem komplexe 3D-Modelle nutzt bzw. die Karte als Numbercruncher per
    > CUDA für relativ speicherintensive Berechnungen nutzen will. Bei letzterem
    > ist es allerdings nicht ganz unproblematisch, dass es sich nicht um ECC-RAM
    > handelt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berufsakademie Sachsen, Dresden
  2. PENTASYS AG, Hamburg
  3. Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
  4. echion Corporate Communication AG, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Netatmo Wetterstationen und Kameras günstiger, Yarber Bluetooth In-Ear (2020) für 42,49€)
  2. 77,90€ (Vergleichspreis 85€)
  3. (u. a. Dell OptiPlex 3040 MP, i5, 256GB SSD, generalüberholt für 399€, Grand Canyon Rundzelte...
  4. gratis


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de