1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Game-Design: Angststörungen gibt…

Ängste

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ängste

    Autor: Gizeh 12.08.14 - 13:16

    >Phobien und Ängste, die ein Spieler im echten Leben hat, wird er in der virtuellen >Realität nicht überwinden können. Deswegen müssen Level weniger waghalsig >gestaltet werden, der Spieler muss sich sicher fühlen.

    Ich sehe das genau anders herum.
    Natürlich würde ich im realen Leben nicht über ein Seil balancieren, das über einen >100m tiefen Abgrund gespannt ist.
    Aber gerade das ermöglicht VR doch. Denn da kann ich, möglichst real, ausprobieren, wie es sich anfühlen könnte, immer in dem Bewusstsein, dass mir nichts passieren kann.
    Und in RPGs keine riesigen Spinnen verdreschen zu können, weil manche an Arachnophobie leiden, wäre auch schade.
    Wenn man auf alle Phobien u.Ä. Rucksicht nähme, könnte man maximal noch Hello Kitty und evtl. Mein Ponyhof spielen, das wars dann.

  2. Re: Ängste

    Autor: elgooG 12.08.14 - 13:26

    Du musst allerdings zwischen gesundem Menschenverstand und solchen irrationalen Angstattacken unterscheiden.

    Mit VR-Brille sind die Erfahrungen allerdings sehr viel intensiver. Da vergisst man schon mal die Sicherheit durch die Trennung von Körper und Geist. Andererseits kann man sich auf diese Weise auch seinen Ängsten einfacher stellen, da man nur die Brille abnehmen muss und das Wissen alleine ist schon eine Möglichkeit Ansätze zur Angstbekämpfung zu finden.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: Ängste

    Autor: Neko-chan 12.08.14 - 13:29

    Hello Kitty geht nicht... es gibt Leute mit eine Pinkphobie und eine Katzenphobie... es gibt eigentlich immer irgendwen der irgendeine Phobie hat...

    Ich versteh auch nicht warum gewisse Menschen kein Spiel mit Spinnen spielen können weil sie ne Arachnophobie haben, aber gut. Dafür gibts dann den Teddybären Mod ^^

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  4. Re: Ängste

    Autor: Hotohori 12.08.14 - 13:30

    Sehe ich im Grunde auch so, aber man sollte Ängste und was sie auswirken wirklich nicht unterschätzen. Manche Ängste treibt Menschen zu richtig schlimmen Panikattacken und da spielt es keine Rolle ob das nur VR ist, logisches denken setzt in den Moment völlig aus.

    Wenn ich mal wieder einen schlechten Tag habe an dem sich meine Höhenangst besonders stark bemerkbar macht (was zum Glück nicht sehr oft vor kommt), dann denke ich auch nicht daran "dir kann doch gar nichts passieren, da ist immer noch ein stabiles Geländer an der Brücke", dazu bin ich in dem Moment gar nicht in der Lage. Entsprechend kann man auch nicht sagen "dir kann doch gar nichts passieren, ist doch nur VR, alles nicht real", die Angst selbst ist nun mal real.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.14 13:31 durch Hotohori.

  5. Re: Ängste

    Autor: motzerator 12.08.14 - 13:40

    Gizeh schrieb:
    -----------------------
    > Ich sehe das genau anders herum. Natürlich würde ich im realen
    > Leben nicht über ein Seil balancieren, das über einen >100m
    > tiefen Abgrund gespannt ist.

    Du musst hier zwischen Phobien und Ängsten unterscheiden, bei
    klassischen Ängsten handelt es sich um ganz rationale Gründe, die
    eine Angst auslösen. Gegen diese Ängste kann man mit Hilfe des
    Verstandes etwas machen. Beispielsweise in dem man die ganze
    Situation genau analysiert und Pläne für den Worst Case macht.

    Bei eine Phobie wie Arachnophobie ist das etwas ganz anderes,+
    die Angst ist nämlich nicht auf eine reale Gefahr zurück zu führen
    und daher auch nicht mit der Logik zu besiegen.

    Wer im Real Life Panik vor einer 2 cm großen Spinne bekommt,
    der wird auch in Skyrim ausflippen, wenn die großen Viecher
    auftauchen. Der kann auch Herr der Ringe nicht gucken oder
    den Hobbit. Das hat nichts mit Vernunft zu tun.

    > Wenn man auf alle Phobien u.Ä. Rucksicht nähme, könnte man
    > maximal noch Hello Kitty und evtl. Mein Ponyhof spielen, das
    > wars dann.

    Man könnte die Spinnen durch andere Monster ersetzen und
    es per Option hin- und herschalten lassen.

  6. Re: Ängste

    Autor: pythoneer 12.08.14 - 13:48

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wenn man auf alle Phobien u.Ä. Rucksicht nähme, könnte man
    > > maximal noch Hello Kitty und evtl. Mein Ponyhof spielen, das
    > > wars dann.
    >
    > Man könnte die Spinnen durch andere Monster ersetzen und
    > es per Option hin- und herschalten lassen.

    GRUUUSelig! Allein bei dem Gedanken daran schaudert es mich! Sowas wird hoffentlich nicht passieren und nicht aus mangelnder Rücksicht zu den Phobiegeplagten, sondern auf Rücksicht zu den Game-Designern.

  7. Re: Ängste

    Autor: FruitDealer 12.08.14 - 13:58

    Ich finde man sollte dieses Thema schon sehr ernst nehmen. Ich leide selbst an Agoraphobie und kann mir durchaus vorstellen, dass wenn die Immersion entsprechend gut, dass das Spiel dann bei mir eine Panikattacke auslösen kann.
    Da finde ich die Idee, dass der Spieler die Immersion selbst reduzieren kann, sehr gut. Am besten wäre, wenn es am Anfang von solchen Spielen ein Tutorial gibt, dass diese Funktionen erklärt und den Spieler den Umgang mit diesen Beibringt. Am besten wie bei Fahrenheit mit dem sprechenden Crash Test Dummie ^^

  8. Re: Ängste

    Autor: Subsessor 12.08.14 - 14:09

    Oder einfach entsprechende Spiele nicht spielen. Herrgott, wenn jemand wegen einer Phobie sein Haus nicht verlassen wird, warum soll er sich dann beschweren, wenn er in VR über ne Wiese laufen kann?

    Warum werden exorbitante Projekte gestartet, die Immersion zu maximieren, nur um sie danach wieder zu minimieren?

    Für Leute, die sich ihren Ängsten stellen wollen is das gut, aber die sollen sich dann auch nicht beschweren. Und Leute, die sich ihren Phobien nicht stellen möchten (was ich überhaupt nicht kritisiere) müssen doch nicht auf teufel komm raus auf VR setzen...

  9. Re: Ängste

    Autor: FruitDealer 12.08.14 - 14:14

    Was stört dich denn daran, dass es solche Funktionen in dem Spiel gibt? Du musst die doch nicht nutzen

  10. Re: Ängste

    Autor: Hotohori 12.08.14 - 14:25

    FruitDealer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was stört dich denn daran, dass es solche Funktionen in dem Spiel gibt? Du
    > musst die doch nicht nutzen

    Richtig, so lange das alles Optionen sind, die absolut null am Spiel selbst ändern, ist das völlig in Ordnung. Kritisch wird es für mich erst, wenn das komplette Spiel angepasst und verbogen wird, um gängigen Phobien möglichst aus dem Weg zu gehen. Das fände ich weniger toll.

    Wer zum Beispiel bei großen Höhen Panikattacken kriegt, der sollte dann eben die Finger von solchen Spielen lassen, wenn sich kein Mittel finden lassen sollte wie man ihn davor schützen kann ohne diese Höhen zu entfernen.

    Für optionale Dinge bin ich immer zu haben und sollte ich tatsächlich mehr in VR entwickeln werde ich auch daran denken, aber nicht zu jedem Preis, ganz bestimmt nicht.

    Angst vor Spinnen habe ich auch, aber auch nicht vor allen, mal sehen wie sich das in Spielen auswirkt. Dummerweise kommen in Spielen dann doch eher die Sorte vor, bei denen es doch etwas schlimmer werden könnte. Ich schau mir zum Beispiel auch bewusst keine Filme mit Thema Spinnen an. Wäre gut möglich, dass ich um entsprechende Spiele auch einen Bogen machen werde oder zu Mods greife, die dann halt die Spinnen gegen etwas anderes austauschen. So schlecht finde ich die Idee nicht, es gibt auch andere Kreaturen, die den gleichen Effekt bewirken wie Spinnen, ohne das man vor diesen Angst hat. ^^

  11. Re: Ängste

    Autor: Teek1709 12.08.14 - 14:57

    Gizeh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man auf alle Phobien u.Ä. Rucksicht nähme, könnte man maximal noch
    > Hello Kitty und evtl. Mein Ponyhof spielen, das wars dann.


    nein nein es gibt Menschen mit Angst vor Pferden

  12. Re: Ängste

    Autor: Dwalinn 12.08.14 - 15:17

    Das denke ich mir auch so... im Realen leben würde ich auch kein Irrenhaus betreten vordem verwaiste Militärautos stehen, dennoch habe ich das in Outlast gemacht (und dennoch bitter bereut)

  13. Ponies sind...

    Autor: DER GORF 12.08.14 - 16:11

    verdammte Scheiße nochmal verdammt unheimlich.

    die haben schon immer so nen irren Blick.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  14. Re: Ängste

    Autor: Eckstein 12.08.14 - 16:16

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer im Real Life Panik vor einer 2 cm großen Spinne bekommt,
    > der wird auch in Skyrim ausflippen, wenn die großen Viecher
    > auftauchen. Der kann auch Herr der Ringe nicht gucken oder
    > den Hobbit. Das hat nichts mit Vernunft zu tun.

    Aus eigener Erfahrung muss ich hier widersprechen. Ich habe Leute mit realer Todesangst vor Spinnen diese lachend in Rainbow Islands fertig machen sehen. ^^

    Und beim Herren der Ringe war es die Gesamtsituation, düstere Umgebung und akustische Untermalung (im Film). Kankra hätte genau so gut ein Skorpion oder Fledermaus sein können bei vergleichbarem Effekt.

  15. Re: Ponies sind...

    Autor: Prypjat 12.08.14 - 16:20

    Aber die sind nicht so Irre wie kleine Hässchen ;)

  16. Re: Ponies sind...

    Autor: DER GORF 12.08.14 - 16:24

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber die sind nicht so Irre wie kleine Hässchen ;)

    Oh ja, die Hässchen sind die schlimmsten... (︺︹︺)

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  17. Konfrontationstherapie

    Autor: DER GORF 12.08.14 - 16:26

    Sollte doch eig. mit so einem VR Headset doch ganz gut funktionieren, oder nicht?

    Also, zumindest bei so visuellen Reizen... :|

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  18. Re: Ängste

    Autor: DER GORF 12.08.14 - 16:51

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das denke ich mir auch so... im Realen leben würde ich auch kein Irrenhaus
    > betreten vordem verwaiste Militärautos stehen, dennoch habe ich das in
    > Outlast gemacht (und dennoch bitter bereut)

    Haha, ich weiß genau warum ich das nicht gespielt habe. Solche Spiele halte ich höchsten 20 Minuten pro Sitzung durch. xD

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  19. Re: Ängste

    Autor: Hutschnur 13.08.14 - 07:44

    Subsessor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder einfach entsprechende Spiele nicht spielen.

    Und woher soll man bei jedem Spiel vorher schon genau wissen, was alles drin vorkommt? Steht dann als Hinweistext: "Vorsicht, dieses Spiel thematisiert Spinnen, große Höhen, Äxte als Mordwaffen, Drachen, schmale Brücken über Lava, schmale Brücken über Wasser etc."

  20. Re: Ängste

    Autor: Hutschnur 13.08.14 - 07:50

    Eckstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und beim Herren der Ringe war es die Gesamtsituation, düstere Umgebung und
    > akustische Untermalung (im Film). Kankra hätte genau so gut ein Skorpion
    > oder Fledermaus sein können bei vergleichbarem Effekt.

    Ne sorry, das ist einfach nur falsch. Dann waren deine "Leute" keine echten Arachnophobier.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. pd digital Hub GmbH, Augsburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt
  3. GESTRA AG, Bremen
  4. Universität Potsdam, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.779€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Nintendo Switch Lite inkl. Super Mario 3D All-Stars für 236,09€, Google Chromecast für...
  3. 39,97€
  4. 424€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter