Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce 980 Ti im Test: Nvidias…

Lächerliche Preise

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lächerliche Preise

    Autor: FinnSchäuble 02.06.15 - 14:06

    Ihr nennt GPUS als den übelsten Luxus Artikel, 1000¤ für eine Grafikkarte mag zwar für den 16 Jährigen Minecraft spieler der absolute Luxus sein, Für viele Professionelle aus dem Kreativbereich allerdings ist das alles ein Absoluter scherz, wir bezahlen teilweise 500¤ für ein Softwareupdate unserer Kameras, mal ganz davon abgesehen was software generell kostet. Ich hab mir 4x Die GTX Titan X eingebaut, nicht um damit iwas zu spielen sondern um SEHR VIEL Geld zu sparen gegenüber den Quadros.

    Alleine für die CPUs hab ich ca 8K ¤ hingeblättert und das System war am ende trotzdem günstiger als ein VW Golf Jahreswagen.

    Mit einem Golf hätte ich jetzt Pizza ausfahren können, habe massive laufende kosten, meine renderhure zieht zwar massig strom, Aber die Zeit die ich durch Highend technik einspare, lohnt sich, das sehe ich jeden Tag. Ist doch super wenn Nvidia eine Günstige Karte (980ti) mit hoher Performance rausbringt, ich glaube die Zielgruppe der Titan ist nicht Gaming sondern Profis die keine Lust haben Quadros zu kaufen weil die Quadro Features nicht benötigt werden. Die 980ti ist eben für enthusiasten die gerne ihre 1440p displays bei 144Hz betreiben wollen. Ist doch super das es diese Möglichkeiten gibt, warum beschwert ihr euch??

  2. Re: Lächerliche Preise

    Autor: HubertHans 16.06.15 - 08:24

    FinnSchäuble schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr nennt GPUS als den übelsten Luxus Artikel, 1000¤ für eine Grafikkarte
    > mag zwar für den 16 Jährigen Minecraft spieler der absolute Luxus sein,
    > Für viele Professionelle aus dem Kreativbereich allerdings ist das alles
    > ein Absoluter scherz, wir bezahlen teilweise 500¤ für ein Softwareupdate
    > unserer Kameras, mal ganz davon abgesehen was software generell kostet.
    > Ich hab mir 4x Die GTX Titan X eingebaut, nicht um damit iwas zu spielen
    > sondern um SEHR VIEL Geld zu sparen gegenüber den Quadros.
    >
    > Alleine für die CPUs hab ich ca 8K ¤ hingeblättert und das System war am
    > ende trotzdem günstiger als ein VW Golf Jahreswagen.
    >
    > Mit einem Golf hätte ich jetzt Pizza ausfahren können, habe massive
    > laufende kosten, meine renderhure zieht zwar massig strom, Aber die Zeit
    > die ich durch Highend technik einspare, lohnt sich, das sehe ich jeden Tag.
    > Ist doch super wenn Nvidia eine Günstige Karte (980ti) mit hoher
    > Performance rausbringt, ich glaube die Zielgruppe der Titan ist nicht
    > Gaming sondern Profis die keine Lust haben Quadros zu kaufen weil die
    > Quadro Features nicht benötigt werden. Die 980ti ist eben für enthusiasten
    > die gerne ihre 1440p displays bei 144Hz betreiben wollen. Ist doch super
    > das es diese Möglichkeiten gibt, warum beschwert ihr euch??

    Sorry, aber das ist Bull. Wenn du arbeitest und Quadros brauchst, dann kauf sie dir. Die Titan ist eine abgespeckte Quadro. Es kann aber aktuell nicht angehen, das man in Zwischen 800 - 1000¤ fuer eine Spielerkarte bezahlt, um dann mit Pech sogar unter 40FPS bei 4K rumzuduempeln. Und auch fuer einen 144HZ-Monitor sind solche Preise Bull. Wenn man sich vor 5 Jahren eine Grafikkarte gekauft hat, dann hat sie auch im Schnitt weit ueber 60FPS bei aktuellen Titeln in hoher Qualitaet geschmissen. Mit Abschalten von Motion blur war man stellenweise wieder bei 100FPS. Sry, aber ich erwarte bei einer Karte fuer 500¤ das sie das schafft! Da sich aber die lieben Gamer verarschen lassen, speziell die Konsoleros mit dem schon zur Playstation 1 auftauchenden 30FPS-Einschraenkungen... (Die experimentellen 3D-Versuche noch aelterer Konsolen lasse ich mal aussen vor, da war man froh 15FPS zu erreichen) Die Kunden werden drauf getrimmt, und die eigentlich am PC ueber Jahre ueblichen 100FPS+ wurden dann durch Spiele mit 60FPS/ 30FPS Begrenzer und dann 60Hz TFTs komplett breit getreten. Und die Kunden fressen es wie geschnitten Brot, diese Verarsche.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. BWI GmbH, Nürnberg, München
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Die Woche im Video: Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter
    Die Woche im Video
    Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter

    Golem.de-Wochenrückblick Eine verkehrsreiche Woche: BMW zeigt Pläne für die Straßen der Zukunft, wir besuchen die Tesla-Montage in Tilburg - und ein Zeppelin hat wenig Glück. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. Autonomes Fahren: Singapur kündigt fahrerlose Busse an
    Autonomes Fahren
    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

    Die Straßen in Singapur sind oft verstopft. Autonome Nahverkehrsmittel sollen helfen, das Verkehrsproblem zu verringern. Ab 2022 sollen im ÖPNV des Stadtstaats fahrerlose Busse unterwegs sein.

  3. Coinhive: Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt
    Coinhive
    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

    Unternehmen, die ein Chat-Widget zum Kundensupport nutzen, haben in den vergangenen Tagen heimlich bei den Kunden die Kryptowährung Monero geschürft. Betroffen waren auch der Speicherhersteller Crucial und der Sportanbieter Everlast.


  1. 09:00

  2. 17:56

  3. 15:50

  4. 15:32

  5. 14:52

  6. 14:43

  7. 12:50

  8. 12:35