Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce 980 Ti im Test: Nvidias…

Lächerliche Preise

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lächerliche Preise

    Autor: FinnSchäuble 02.06.15 - 14:06

    Ihr nennt GPUS als den übelsten Luxus Artikel, 1000¤ für eine Grafikkarte mag zwar für den 16 Jährigen Minecraft spieler der absolute Luxus sein, Für viele Professionelle aus dem Kreativbereich allerdings ist das alles ein Absoluter scherz, wir bezahlen teilweise 500¤ für ein Softwareupdate unserer Kameras, mal ganz davon abgesehen was software generell kostet. Ich hab mir 4x Die GTX Titan X eingebaut, nicht um damit iwas zu spielen sondern um SEHR VIEL Geld zu sparen gegenüber den Quadros.

    Alleine für die CPUs hab ich ca 8K ¤ hingeblättert und das System war am ende trotzdem günstiger als ein VW Golf Jahreswagen.

    Mit einem Golf hätte ich jetzt Pizza ausfahren können, habe massive laufende kosten, meine renderhure zieht zwar massig strom, Aber die Zeit die ich durch Highend technik einspare, lohnt sich, das sehe ich jeden Tag. Ist doch super wenn Nvidia eine Günstige Karte (980ti) mit hoher Performance rausbringt, ich glaube die Zielgruppe der Titan ist nicht Gaming sondern Profis die keine Lust haben Quadros zu kaufen weil die Quadro Features nicht benötigt werden. Die 980ti ist eben für enthusiasten die gerne ihre 1440p displays bei 144Hz betreiben wollen. Ist doch super das es diese Möglichkeiten gibt, warum beschwert ihr euch??

  2. Re: Lächerliche Preise

    Autor: HubertHans 16.06.15 - 08:24

    FinnSchäuble schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr nennt GPUS als den übelsten Luxus Artikel, 1000¤ für eine Grafikkarte
    > mag zwar für den 16 Jährigen Minecraft spieler der absolute Luxus sein,
    > Für viele Professionelle aus dem Kreativbereich allerdings ist das alles
    > ein Absoluter scherz, wir bezahlen teilweise 500¤ für ein Softwareupdate
    > unserer Kameras, mal ganz davon abgesehen was software generell kostet.
    > Ich hab mir 4x Die GTX Titan X eingebaut, nicht um damit iwas zu spielen
    > sondern um SEHR VIEL Geld zu sparen gegenüber den Quadros.
    >
    > Alleine für die CPUs hab ich ca 8K ¤ hingeblättert und das System war am
    > ende trotzdem günstiger als ein VW Golf Jahreswagen.
    >
    > Mit einem Golf hätte ich jetzt Pizza ausfahren können, habe massive
    > laufende kosten, meine renderhure zieht zwar massig strom, Aber die Zeit
    > die ich durch Highend technik einspare, lohnt sich, das sehe ich jeden Tag.
    > Ist doch super wenn Nvidia eine Günstige Karte (980ti) mit hoher
    > Performance rausbringt, ich glaube die Zielgruppe der Titan ist nicht
    > Gaming sondern Profis die keine Lust haben Quadros zu kaufen weil die
    > Quadro Features nicht benötigt werden. Die 980ti ist eben für enthusiasten
    > die gerne ihre 1440p displays bei 144Hz betreiben wollen. Ist doch super
    > das es diese Möglichkeiten gibt, warum beschwert ihr euch??

    Sorry, aber das ist Bull. Wenn du arbeitest und Quadros brauchst, dann kauf sie dir. Die Titan ist eine abgespeckte Quadro. Es kann aber aktuell nicht angehen, das man in Zwischen 800 - 1000¤ fuer eine Spielerkarte bezahlt, um dann mit Pech sogar unter 40FPS bei 4K rumzuduempeln. Und auch fuer einen 144HZ-Monitor sind solche Preise Bull. Wenn man sich vor 5 Jahren eine Grafikkarte gekauft hat, dann hat sie auch im Schnitt weit ueber 60FPS bei aktuellen Titeln in hoher Qualitaet geschmissen. Mit Abschalten von Motion blur war man stellenweise wieder bei 100FPS. Sry, aber ich erwarte bei einer Karte fuer 500¤ das sie das schafft! Da sich aber die lieben Gamer verarschen lassen, speziell die Konsoleros mit dem schon zur Playstation 1 auftauchenden 30FPS-Einschraenkungen... (Die experimentellen 3D-Versuche noch aelterer Konsolen lasse ich mal aussen vor, da war man froh 15FPS zu erreichen) Die Kunden werden drauf getrimmt, und die eigentlich am PC ueber Jahre ueblichen 100FPS+ wurden dann durch Spiele mit 60FPS/ 30FPS Begrenzer und dann 60Hz TFTs komplett breit getreten. Und die Kunden fressen es wie geschnitten Brot, diese Verarsche.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. GEYER ELECTRONIC, Gräfelfing Raum München
  2. freenet Group, Büdelsdorf
  3. Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP, Köln
  4. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    1. Sabotagevorwurf: Tesla will Ex-Mitarbeiter vor Gericht bringen
      Sabotagevorwurf
      Tesla will Ex-Mitarbeiter vor Gericht bringen

      Der Elektroautohersteller Tesla hat einen ehemaligen Mitarbeiter verklagt, der das Unternehmen sabotiert und Geheimnisse verraten haben soll. Zudem soll er der Presse Falschnachrichten zugespielt haben, die dem Ansehen Teslas schaden könnten.

    2. Ingolstadt: Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
      Ingolstadt
      Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden

      Ingolstadt soll Zentrum für die Erprobung von Lufttaxis werden, die eine Kombination aus Helikopter und Flugzeug sein und Passagiere in Städten transportieren sollen.

    3. Glücksspiel: Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein
      Glücksspiel
      Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein

      Pünktlich zum Ablauf einer Frist durch die niederländische Behörde für Glücksspiel sperrt Valve den Handel und Tausch von virtuellen Objekten in Counter-Strike und Dota 2 in dem Land - ohne Vorwarnung. Mit etwas Pech sind teuer gekaufte Gegenstände nun vorerst wertlos.


    1. 08:00

    2. 07:19

    3. 18:16

    4. 17:59

    5. 17:35

    6. 17:16

    7. 16:43

    8. 16:23