Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce GTX 1050 Ti im Test: Die…

Für 150 Eur kauft man auf jeden Fall lieber eine RX470 4GB

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für 150 Eur kauft man auf jeden Fall lieber eine RX470 4GB

    Autor: itse 09.11.16 - 20:24

    Die lächerlich geringe Menge an Shadern und schmaler Speicherbus sind zusammen mit nvidia-typsicher DX12-Schwäche nichts gescheites für Leute, die eh kaum aufrüsten (Poweruser wechseln die HW deutlich öfter) keine gute Empfehlung (!).
    Wer die GTX1050Ti heute kauft wird in 2 Jahren genauso blöd aus der Wäsche gucken wie damalige GTX660ti User, die einer AMD GCN Karte nun hinterherschauen.

    Grüße

  2. Re: Für 150 Eur kauft man auf jeden Fall lieber eine RX470 4GB

    Autor: Heinzel 10.11.16 - 15:38

    Und wo gibts die für 150¤? Ich sehe da Preise ab 200¤ und das ist dann halt wieder was anderes. Die 1050Ti ist für Leute die eig. nur 100¤ ausgeben wollen und dann eben zähneknirschend noch 50¤ drauflegen weils bei 100¤ wirklich nichts gibt. Oder für Systeme die einfach keine >100W-Karte vertragen. Oder Gelegenheitsspieler die eine richtig fette Karte einfach nicht brauchen werden.

    Ist halt immer die Frage wo man die Linie zieht. Für mehr Geld gibts immer eine bessere Karte, klar, aber wie oft will man nochmal 50¤ drauflegen? Das ist ja auch Geld, und in 2 Jahren ist das sowieso schon wieder alles Schnee von gestern.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)
  2. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren
  3. Veridos GmbH, München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  3. ab 194,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer: Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert
Programmierer
Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert

Der nun offiziell beendete GPL-Streit zwischen Linux-Entwickler Christoph Hellwig und VMware zeigt eklatant, wie schwer sich moderne Software-Entwicklung im aktuellen Urheberrecht abbilden lässt. Immerhin wird klarer, wie derartige Klagen künftig gestaltet werden müssen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Urheberrecht Frag den Staat darf Glyphosat-Gutachten nicht publizieren
  2. Vor der Abstimmung Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

Cascade Lake AP/SP: Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen
Cascade Lake AP/SP
Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen

Während AMD seine Epyc-Chips mit 64 Cores erst im Sommer 2019 veröffentlichen wird, legt Intel mit den Cascade Lake mit 56 Kernen vor: Die haben mehr Bandbreite, neue Instruktionen für doppelt so schnelle KI-Berechnungen und können persistenten Speicher ansprechen.
Von Marc Sauter

  1. Cascade Lake Intel legt Taktraten der Xeon SP v2 offen
  2. Optane DC Persistent Memory So funktioniert Intels nicht-flüchtiger Speicher
  3. Cascade Lake AP Intel zeigt 48-Kern-CPU für Server

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

  1. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
    Lokaler Netzbetreiber
    Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

    Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

  2. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
    Volkswagen
    5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

    Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.

  3. Amazon vs. Google: Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast
    Amazon vs. Google
    Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast

    Fire-TV-Geräte erhalten erstmals eine offizielle Youtube-App von Google. Dafür integriert Amazon eine Chromecast-Unterstützung in die Prime-Video-App. Andere Streitpunkte zwischen Amazon und Google bleiben hingegen bestehen.


  1. 19:10

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 16:31

  5. 15:32

  6. 14:56

  7. 14:41

  8. 13:20