1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce GTX 580 im Test: Nvidias…

Leistung für Gamer "unnötig"?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leistung für Gamer "unnötig"?

    Autor: trude 09.11.10 - 15:23

    Die GTX 580 erreicht in den meisten Spielen bei vollen Details über 100 FPS. Das ist toll, aber wesentlich günstigere Karten, die 60 FPS schaffen reichen doch auch völlig.
    Und da wo's richtig ab geht (Crysis) bringen sie auch "nur" rund 45 FPS und das spielt ohnehin niemand mehr.

    Fazit:
    Uninterssant. Und jetzt kaufen um dann für später erscheinende Games noch Reserve zu haben? Nein Danke!

  2. Re: Leistung für Gamer "unnötig"?

    Autor: Biological Aimbot 09.11.10 - 15:28

    trude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die GTX 580 erreicht in den meisten Spielen bei vollen Details über 100
    > FPS. Das ist toll, aber wesentlich günstigere Karten, die 60 FPS schaffen
    > reichen doch auch völlig.

    Für Casuagamer vielleicht. Ein wirklicher Gamer merkt genau ob er mit 60, 100 oder 200 fps spielt. 60 kann man voll vergessen und selbst bei 100 merke ich immer noch den lag.
    Ich hab mir die 580 deshalb schonvor 2 Wochen vorbestellt.

  3. Re: Leistung für Gamer "unnötig"?

    Autor: trude 09.11.10 - 15:29

    Biological Aimbot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trude schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die GTX 580 erreicht in den meisten Spielen bei vollen Details über 100
    > > FPS. Das ist toll, aber wesentlich günstigere Karten, die 60 FPS
    > schaffen
    > > reichen doch auch völlig.
    >
    > Für Casuagamer vielleicht. Ein wirklicher Gamer merkt genau ob er mit 60,
    > 100 oder 200 fps spielt. 60 kann man voll vergessen und selbst bei 100
    > merke ich immer noch den lag.
    > Ich hab mir die 580 deshalb schonvor 2 Wochen vorbestellt.

    Hehe, der war gut :)
    Bestätigt das was ich sagte.

  4. Re: Leistung für Gamer "unnötig"?

    Autor: fysgasg 09.11.10 - 15:29

    nein

    es gibt Leute die möchten mit >= 4x AA spielen + 3d Vision

    Das muss eine aktuelle Karte bei aktuellen Spielen erstmal packen.

    Fazit:
    für dich uninterresant.

    Fazit 2:
    dein Fazit interresiert niemanden

  5. Re: Leistung für Gamer "unnötig"?

    Autor: pka 09.11.10 - 15:30

    Biological Aimbot schrieb:
    > ...
    > Für Casuagamer vielleicht. Ein wirklicher Gamer merkt genau ob er mit 60,
    > 100 oder 200 fps spielt. 60 kann man voll vergessen und selbst bei 100
    > merke ich immer noch den lag.
    > Ich hab mir die 580 deshalb schonvor 2 Wochen vorbestellt.

    Rein aus Neugier, wieviel lässt du dir dein Spielsystem kosten, und wer finanziert das ?

  6. Re: Leistung für Gamer "unnötig"?

    Autor: gergenhit 09.11.10 - 15:33

    pka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Biological Aimbot schrieb:
    > > ...
    > > Für Casuagamer vielleicht. Ein wirklicher Gamer merkt genau ob er mit
    > 60,
    > > 100 oder 200 fps spielt. 60 kann man voll vergessen und selbst bei 100
    > > merke ich immer noch den lag.
    > > Ich hab mir die 580 deshalb schonvor 2 Wochen vorbestellt.
    >
    > Rein aus Neugier, wieviel lässt du dir dein Spielsystem kosten, und wer
    > finanziert das ?

    wenn man die Software umsonst bekommt ;) dann hat man schon mehr geld für hardware. so jedenfalls ist es bei den meisten gamern die ich kenne.

  7. Re: Leistung für Gamer "unnötig"?

    Autor: Questron 09.11.10 - 15:35

    fysgasg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nein
    >
    > es gibt Leute die möchten mit >= 4x AA spielen + 3d Vision
    >
    > Das muss eine aktuelle Karte bei aktuellen Spielen erstmal packen.
    >
    > Fazit:
    > für dich uninterresant.
    >
    > Fazit 2:
    > dein Fazit interresiert niemanden

    Richtig, wer sein Hobby richtig ernsthaft betreibt der braucht auch entsprechende Hardware.
    Ich kenne Radrennfahrer die geben >10.000 € für ein Rad aus. Dagegen ist Computerhardware richtig billig.

  8. Re: Leistung für Gamer "unnötig"?

    Autor: bambadusel 09.11.10 - 15:36

    Biological Aimbot schrieb:
    > Für Casuagamer vielleicht. Ein wirklicher Gamer merkt genau ob er mit 60,
    > 100 oder 200 fps spielt. 60 kann man voll vergessen und selbst bei 100
    > merke ich immer noch den lag.
    > Ich hab mir die 580 deshalb schonvor 2 Wochen vorbestellt.


    du weißt, dass das auge mehr als, groß, 60 bilder/s nicht wahrnehmen kann. stell mal das behinderte prerender-limit auf 1 (seid wann hat sich nvidia angewöhnt das auf 3 zu setzen). ab 60 fps laggt nüscht - außer du hast zuckungen ;)

  9. Re: Leistung für Gamer "unnötig"?

    Autor: AK47 09.11.10 - 15:38

    bambadusel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Biological Aimbot schrieb:
    > > Für Casuagamer vielleicht. Ein wirklicher Gamer merkt genau ob er mit
    > 60,
    > > 100 oder 200 fps spielt. 60 kann man voll vergessen und selbst bei 100
    > > merke ich immer noch den lag.
    > > Ich hab mir die 580 deshalb schonvor 2 Wochen vorbestellt.
    >
    > du weißt, dass das auge mehr als, groß, 60 bilder/s nicht wahrnehmen kann.
    > stell mal das behinderte prerender-limit auf 1 (seid wann hat sich nvidia
    > angewöhnt das auf 3 zu setzen). ab 60 fps laggt nüscht - außer du hast
    > zuckungen ;)

    Natürlich erkennt man dass, was meinst du warum alle ernsthaften Q3 Spieler mit mindestens 200 fps gespielt haben.

  10. Re: Leistung für Gamer "unnötig"?

    Autor: trude 09.11.10 - 15:41

    Enthusiasten werden natürlich auch zu mehreren GTX 580 greifen. Aber die breite Masse wird das nicht brauchen! Warum? Konsolen blocken den Grafikfortschritt und da sind solche Leistungen für die meisten aktuellen Spielen (unter "normalen" Spielbedinungen) nicht nötig! 3D-Gaming genießt doch derzeit noch ein absolutes Nieschendasein.

  11. Re: Leistung für Gamer "unnötig"?

    Autor: MeinSchweinPfeift 09.11.10 - 15:42

    man kann mathematisch beweisen, dass es einen Unterschied macht, ob 60 oder 100 fps ankommen. Das Auge sieht zwar nicht mehr als 60, aber wenn doppeltsoviele bilder ausgegeben werden ist die Wahrnehmung flüssiger und du kannst schneller auf änderungen reagieren.

    ps: Außerdem kann man sich in vielen spielen mit mehr fps schneller und präziser bewegen.

  12. Re: Leistung für Gamer "unnötig"?

    Autor: tunnelblick 09.11.10 - 15:44

    man kann mathematisch beweisen... aha. welche aussage denn genau? und wie sieht der beweis aus?

  13. Re: Leistung für Gamer "unnötig"?

    Autor: stonedaveli 09.11.10 - 15:46

    > Natürlich erkennt man dass, was meinst du warum alle ernsthaften > Q3 Spieler mit mindestens 200 fps gespielt haben.

    Fail. Q3 wurde von kennern mit genau 125 fps gespielt und der grund dafür war einzig und allein das spezielle verhalten der grafikengine, wodurch man bei genau 125 fps etwas weiter springen konnte als mit anderen fps werten.

  14. Re: Leistung für Gamer "unnötig"?

    Autor: bioexperte 09.11.10 - 15:48

    AK47 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bambadusel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Biological Aimbot schrieb:
    > > > Für Casuagamer vielleicht. Ein wirklicher Gamer merkt genau ob er mit
    > > 60,
    > > > 100 oder 200 fps spielt. 60 kann man voll vergessen und selbst bei 100
    > > > merke ich immer noch den lag.
    > > > Ich hab mir die 580 deshalb schonvor 2 Wochen vorbestellt.
    > >
    > >
    > > du weißt, dass das auge mehr als, groß, 60 bilder/s nicht wahrnehmen
    > kann.
    > > stell mal das behinderte prerender-limit auf 1 (seid wann hat sich
    > nvidia
    > > angewöhnt das auf 3 zu setzen). ab 60 fps laggt nüscht - außer du hast
    > > zuckungen ;)
    >
    > Natürlich erkennt man dass, was meinst du warum alle ernsthaften Q3 Spieler
    > mit mindestens 200 fps gespielt haben.

    weil die honks sind, les dich mal schlau was ein menschliches auge warnehmen kann, Fernsehn liegt bei 24 bzw 36 Bildern pro Sekunde. Ein Richtwert geht von 60 Hz aus. Wenn du also nicht von den X-Men bist, reichen 60 FPS aus um dein Auge voll auszulasen.

  15. Re: Leistung für Gamer "unnötig"?

    Autor: asdgfggaa 09.11.10 - 15:51

    immer diese kinder die noch nie auf einem höheren level gespielt haben

  16. Re: Leistung für Gamer "unnötig"?

    Autor: trude 09.11.10 - 15:52

    Enthusiasten sind auch mit 500 FPS nicht wirklich glücklich. Viele Männer neigt einfach zu so "wissenschaftlichem/übertriebenem Kram". Diese Typen schreiben Bücher über Traubensorten, regen sich über Frames in Spielen auf und laufen 100km am Stück bei 50 Grad.

    Aber wenns darum geht n gescheit Mädel zu verführen sind sie völlig hilflos. Bissel Offtopic, aber bei solchen Produkten verlieren viele offensichtlich den Bezug zur Realität. Oder ich bin einer der wenigen der seine Prioritäten "anders" setzt.

  17. Re: Leistung für Gamer "unnötig"?

    Autor: action_papst 09.11.10 - 15:53

    > Ich kenne Radrennfahrer die geben >10.000 € für ein Rad aus. Dagegen ist
    > Computerhardware richtig billig.

    ein rennfahrer kauft sich aber nicht alle 12 monate ein komplett neues bike, oder?

  18. Re: Leistung für Gamer "unnötig"?

    Autor: jwiz 09.11.10 - 15:56

    > weil die honks sind, les dich mal schlau was ein menschliches auge
    > warnehmen kann, Fernsehn liegt bei 24 bzw 36 Bildern pro Sekunde. Ein
    > Richtwert geht von 60 Hz aus. Wenn du also nicht von den X-Men bist,
    > reichen 60 FPS aus um dein Auge voll auszulasen.


    und max. 10FPS um sein Gehirn auszulasten!

  19. Re: Leistung für Gamer "unnötig"?

    Autor: trude 09.11.10 - 15:58

    action_papst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich kenne Radrennfahrer die geben >10.000 € für ein Rad aus. Dagegen ist
    > > Computerhardware richtig billig.
    >
    > ein rennfahrer kauft sich aber nicht alle 12 monate ein komplett neues
    > bike, oder?

    Ein prof. Rennfahrer kauft sich sowieso kein Bike. Der bekommt es bezahlt. Ansonsten sehe ich es auch so, dass Hobbys nunmal Geld kosten, was auch okay ist. Aber ab einem gewissen Level ist die Kosten-Nutzen-Quote einfach unsinnig. Da muss man einfach zu tief in die Tasche greifen um nur n bissel mehr Leistung zu haben. Sowas ist kein Hobby mehr, sowas nenne ich Enthusiasmus, Fanatismus oder einfach Wahnsinn.

  20. Re: Leistung für Gamer "unnötig"?

    Autor: psuch 09.11.10 - 16:00

    stonedaveli schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Natürlich erkennt man dass, was meinst du warum alle ernsthaften > Q3
    > Spieler mit mindestens 200 fps gespielt haben.
    >
    > Fail. Q3 wurde von kennern mit genau 125 fps gespielt und der grund dafür
    > war einzig und allein das spezielle verhalten der grafikengine, wodurch man
    > bei genau 125 fps etwas weiter springen konnte als mit anderen fps werten.

    /sign! Genau so siehts aus. Du hattest bei average 125fps die Möglichkeit, weitere Parabeln zu springen. Mit dem dazugehörigen skill konnte man dann durch circle- und strafejumps an stellen der map gelangen, wo "normale" spieler niemals hinkamen. Hach, die schöne Q3 cfg tweaking zeiten :D

    Versuch heute mal ein ach so tolles COD Black Ops so zu tweaken, wie man es bei quake konnte :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA Deutschland GmbH, München
  2. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ulm, Ravensburg
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Ostfildern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB SSD für 219,90€, HP 120 GB SSD für 20,99€)
  2. 99,99€
  3. 106,68€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Ãœberwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

  1. Security Lab: Github sucht mit Partnern nach Lücken in Open Source Code
    Security Lab
    Github sucht mit Partnern nach Lücken in Open Source Code

    Mit seinem Security-Lab will der Code-Hoster Github künftig aktiv nach Sicherheitslücken in Open Source Code suchen und wird dabei von vielen Unternehmen unterstützt. Für Github-Nutzer soll zudem der Umgang mit Sicherheitslücken einfacher werden.

  2. SSD: Crucials BX500 erhält QLC- statt TLC-Speicher
    SSD
    Crucials BX500 erhält QLC- statt TLC-Speicher

    Die BX500 gibt es mittlerweile auch mit 1 TByte und 2 TByte Kapazität. Crucial verwendet bei den günstigen Sata-SSDs jedoch etwas flotteren Flash-Speicher als bei den bisherigen kleineren Modellen.

  3. Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
    Raumfahrt
    Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

    Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.


  1. 10:28

  2. 10:13

  3. 10:00

  4. 09:45

  5. 09:26

  6. 09:08

  7. 08:02

  8. 07:44