1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce GTX-680 im Test: Das…

GPGPU leistung ist ein witz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GPGPU leistung ist ein witz

    Autor: petergriffin 22.03.12 - 17:59

    und die Grafikkarte daher für mich nutzlos, echt schade das sie die Leistung zugunsten der Quadro karten gedeckelt haben.

  2. Re: GPGPU leistung ist ein witz

    Autor: Wary 22.03.12 - 18:11

    Kauf dir ne ATI!

  3. Re: GPGPU leistung ist ein witz

    Autor: Bujin 22.03.12 - 18:28

    ich dachte die Karte drosselt sich selbst wenn sie merkt dass die FPS nach Nirvana wollen? War das nicht irgendwie der Sinn des Boosts? "Strom sparen"?

  4. Re: GPGPU leistung ist ein witz

    Autor: petergriffin 22.03.12 - 20:25

    Wary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kauf dir ne ATI!

    werd ich ;)

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich dachte die Karte drosselt sich selbst wenn sie merkt dass die FPS nach
    > Nirvana wollen? War das nicht irgendwie der Sinn des Boosts? "Strom
    > sparen"?

    ich denke da verwechselst du was
    http://www.tomshardware.de/geforce-gtx-680-test-benchmarks-Kepler-GK104,testberichte-240979-15.html

  5. Re: GPGPU leistung ist ein witz

    Autor: gorsch 22.03.12 - 20:35

    Was machst du denn bitte für GPGPU Zeug, dass die Karte für dich nutzlos wird? Die OpenCL Ergebnisse sind zwar schlecht, in DirectCompute ist die Karte aber teils deutlich besser (und teils deutlich schlechter) als beispielsweise die AMD Architektur. CUDA Benchmarks habe ich bisher noch keine gesehen.
    Von generell schlechter GPGPU Leistung kann jedenfalls keine Rede sein.

  6. Re: GPGPU leistung ist ein witz

    Autor: petergriffin 22.03.12 - 20:39

    http://www.youtube.com/watch?v=dcqjyOW2RtM&feature=related

  7. Re: GPGPU leistung ist ein witz

    Autor: gorsch 22.03.12 - 22:44

    Achja, VRay RT, den vergess ich immer, die anderen Renderer benutzen doch quasi alle CUDA. Ist ja wohl auch abgesehen von Bitcoin der einzige Fall wo OpenCL ernsthaft benutzt wird. Nimm doch iRay :-)

  8. Re: GPGPU leistung ist ein witz

    Autor: petergriffin 23.03.12 - 00:15

    Mit vray kann ich allerdings mit GPU und CPU rendern das geht über Cuda meines wissens nach nicht. Zumal ich noch keinen Renderer gesehen habe der bessere Ergebnisse liefert als vray...

  9. Re: GPGPU leistung ist ein witz

    Autor: gorsch 23.03.12 - 10:00

    Mit vray kann ich allerdings mit GPU und CPU rendern das geht über Cuda meines wissens nach nicht. Zumal ich noch keinen Renderer gesehen habe der bessere Ergebnisse liefert als vray...
    Nö, geht nicht. Also naja, geht theoretisch schon, aber in der Praxis ist es sowieso hinfällig, weil die CPU eher einen geringen Anteil an den Samples macht. Was die Ergebnisse angeht: Ich kann mir keinen Grund vorstellen warum die bei vray besser sein sollten - sind ja alles Pathtracer und die sollen gefälligst die Rendergleichung lösen. Kann sein, dass vray "ansprechenderes" tonemapping hat (kann und sollte man aber selber in post machen) , oder das ein oder andere material (autolack z.b.) mehr.

  10. Re: GPGPU leistung ist ein witz

    Autor: petergriffin 23.03.12 - 12:27

    gorsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö, geht nicht. Also naja, geht theoretisch schon, aber in der Praxis ist
    > es sowieso hinfällig, weil die CPU eher einen geringen Anteil an den
    > Samples macht. Was die Ergebnisse angeht: Ich kann mir keinen Grund
    > vorstellen warum die bei vray besser sein sollten - sind ja alles
    > Pathtracer und die sollen gefälligst die Rendergleichung lösen. Kann sein,
    > dass vray "ansprechenderes" tonemapping hat (kann und sollte man aber
    > selber in post machen) , oder das ein oder andere material (autolack z.b.)
    > mehr.

    genauso wenig wie meine GPUs soll sich auch der CPU nicht ausruhen. Bei ein paar frames kann das schon einiges ausmachen.
    Nicht jeder Render berechnet das Licht gleich, daher sind die ergebnisse auch sehr unterschiedlich...

    interior
    iray
    http://www.mentalimages.com/fileadmin/user_upload/gallery/ink5alpha_copy.jpg
    vray
    http://forum.vrayforc4d.com/attachment.php?attachmentid=7138&d=1331747273


    autos
    iray
    http://www.mentalimages.com/fileadmin/user_upload/gallery/Maserati.jpg
    vray
    http://www.vrayforc4d.net/portal/sites/default/files/gallery/alfa8c2300studio01-622.jpg

    ich denke man sieht den qualitätsunterschied...

  11. Re: GPGPU leistung ist ein witz

    Autor: iLoveApple 23.03.12 - 12:45

    Gääääääääääääääääähn

    Entweder kaufst Du Dir Karten die dafür gemacht sind - oder Du machst es eh nicht richtig.

  12. Re: GPGPU leistung ist ein witz

    Autor: petergriffin 23.03.12 - 12:51

    spielst du auf Workstation Grafikkarten an? Wieso sollte ich das vierfache Geld für ein viertel der Leistung ausgeben?

  13. Re: GPGPU leistung ist ein witz

    Autor: YoungManKlaus 23.03.12 - 13:23

    für nen richtigen vergleich müsste man die gleichen szenen hernehmen ...

  14. Re: GPGPU leistung ist ein witz

    Autor: petergriffin 23.03.12 - 13:35

    sicher, aber die Tendenz ist doch klar zu sehen. Zumal Vray weit mehr kann als nur gut rendern...

  15. Re: GPGPU leistung ist ein witz

    Autor: iLoveApple 23.03.12 - 13:41

    Weil die Karten unter hoher Last verlässlicher sind, und länger halten - und deswegen:
    http://ieeexplore.ieee.org/xpl/freeabs_all.jsp?reload=true&arnumber=5493404&tag=1
    (Ist nur das Abstract für den ganzen Text muss man sich einschreiben - aber das reicht)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.12 13:41 durch iLoveApple.

  16. Re: GPGPU leistung ist ein witz

    Autor: petergriffin 23.03.12 - 13:58

    was heißt verlässlich? mich hat noch nie ne Consumerkarte im stich gelassen außer sie hatte nen Fehler dann schick ich sie halt ein. Länger als 3 Jahre muss sie nicht halten und trotzdem tun sie es... sehr fadenscheiniges Argument. Entweder ist mir die Karte direkt abgeraucht oder nie.

    Die höhere Genauigkeit ist ein Argument, allerdings zeigt sich das nur in der Editoransicht in form von ungenauen und kreuzenden Linien. Das passiert workstation Grafikkarten natürlich nicht. Ist aber trotzdem nur ein nice to have aber kein must have.

    PS: mein letztes rendering ganz ohne quadro karte erstellt
    http://www.freiraum-portfolio.de/wordpress/wp-content/uploads/2012/03/braun-sk-4_08.jpg

  17. Re: GPGPU leistung ist ein witz

    Autor: gorsch 23.03.12 - 16:05

    Also als Vergleichsbilder taugen die ja wohl nix. Zeig mir lieber ne Cornell Box ;)
    Vray RT und iray sind beides path-tracer und berechnen letztlich den gleichen Integral, wenn sie also "korrekt" geschrieben sind, nähern sie sich beide dem gleichen Ergebnis an.
    Gerade die Autobilder unterscheiden sich im Tonemapping - das hat aber mit dem Rendering an sich nix zu tun, das kommt zum Schluss und das kriegst du mit einem Compositor oder Photoshop genauso hin.
    Also nochmal, wenn sich diese beiden Renderer unbiased schimpfen (und das tun sie) werden sie bei einer identischen Szene auch ein identisches Ergebnis liefern (bzw. dort hin konvergieren). Unterschiede mag es da dann in der Geschwindigkeit geben, aber da hat sich in der Praxis gezeigt, dass CUDA eher schneller ist.

    >Weil die Karten unter hoher Last verlässlicher sind, und länger halten - und deswegen:
    Also imo verschwindet der "wirtschaftliche" Vorteil bei diesem GPU-Rendering sehr schnell wenn man auf die teuren Pro Karten zurückgreift. Bei den Preisen müssten dir ja auch eingige Geforce-Karten kaputtgehen bevor sich eine Quadro/Tesla bezahlt macht. Ich halte es auch für sehr unwahrscheinlich, dass sich die genannten Rechenfehler bei einem stochastischen Raytracer irgendwie bemerkbar machen - bei medizinisch/wissenschaftlichen Anwendungen mag das anders sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Aptar Radolfzell GmbH, Radolfzell / Eigeltingen
  2. INIT Group, Karlsruhe
  3. ASB Informationstechnik GmbH, Duisburg
  4. Web Service Kaupa - HomepageWartung24, Remscheid

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 599€
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper