Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce GTX-680 im Test: Das…

GPGPU Leistung - kein Witz

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GPGPU Leistung - kein Witz

    Autor: Lycos 23.03.12 - 08:40

    Alle die jetzt hier groß Mist ablassen von wegen die GPGPU performance der 680 wäre Mist sollten sich CUDA Benachmarks ansehen.

    OpenCL wurde von NVIDIA immer schon stiefmütterlich behandelt. Einerseits verständlich, steht dieser Standard doch in direkter Konkurenz zum hauseigenen CUDA.

    Hallo Notebook-Hersteller : Wir wollen eure Schminkspiegel nicht!

  2. Re: GPGPU Leistung - kein Witz

    Autor: gorsch 23.03.12 - 10:03

    Wäre schön, wenn du dann auch ein paar Benchmarks verlinken würdest ;-)
    Da bin ich natürlich sehr dran interessiert.
    Abgesehen davon funktioniert OpenCL unter NVIDIA sogar besser als unter ATI (der Compiler versagt nicht so leicht). Mag sein, dass die Performance grade schlecht ist, das war sie bei Fermi anfangs auch, bis bessere Treiber nachgeliefert wurden.

  3. Re: GPGPU Leistung - kein Witz

    Autor: Lycos 23.03.12 - 10:08

    gorsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon funktioniert OpenCL unter NVIDIA sogar besser als unter ATI
    > (der Compiler versagt nicht so leicht).

    Naja das würde ich so jetzt nicht sagen. ATI/AMD ist mittlerweile immerhin bei OpenCL1.2 während NVIDIA noch nicht einmal OpenCL1.1 offiziell herausgebracht hat (aktuell ist immer noch 1.0).

    Schon daran erkennt man, wie (un)wichtig OpenCL für NVIDIA ist.

    Hallo Notebook-Hersteller : Wir wollen eure Schminkspiegel nicht!

  4. Re: GPGPU Leistung - kein Witz

    Autor: gorsch 23.03.12 - 10:19

    >Naja das würde ich so jetzt nicht sagen. ATI/AMD ist mittlerweile immerhin bei OpenCL1.2 während NVIDIA noch nicht einmal OpenCL1.1 offiziell herausgebracht hat (aktuell ist immer noch 1.0).
    Ist doch völlig egal was die behaupten, dass die für Standards unterstützen, wenn der Mist einfach nicht compiled. Das Problem haben jedenfalls die Jungs bei Blender mit ihrem neuen Renderer.
    Abgesehen davon ist NVIDIA schön längst offiziell bei OpenCL 1.1

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  4. Adcubum Deutschland GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 47,99€
  2. 16,99€
  3. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. UE Blast und Megablast: Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku
    UE Blast und Megablast
    Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

    Logitech bringt unter der UE-Marke zwei neue Alexa-fähige Lautsprecher auf den Markt. Blast und Megablast haben einen Akku und stecken in einem wasserdichten Gehäuse. Damit können die Lautsprecher auch am Strand verwendet werden.

  2. TPCast im Hands on: Überzeugende drahtlose Virtuelle Realität
    TPCast im Hands on
    Überzeugende drahtlose Virtuelle Realität

    Ein Kabel am VR-Headset mag selten stören, bleibt aber ein Stolperfaktor. Abhilfe schafft das TPCast, ein Wireless-Adapter für HTCs Vive. Beim Ausprobieren gefiel uns die Lösung sehr gut, der Aufbau erfordert aber ein bisschen Mitdenken.

  3. Separate Cloud-Version: Lightroom nur noch als Abo erhältlich
    Separate Cloud-Version
    Lightroom nur noch als Abo erhältlich

    Adobe hat ein neues, cloudbasiertes Lightroom CC vorgestellt. Die Desktopanwendung heißt jetzt Lightroom Classic. Beide Anwendungen gibt es nur noch als Abo, die Kaufversion wird abgeschafft.


  1. 09:01

  2. 08:00

  3. 07:52

  4. 07:33

  5. 07:23

  6. 07:15

  7. 19:09

  8. 17:40