1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce GTX Titan Z…

jenseits von gut und böse

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. jenseits von gut und böse

    Autor: Raistlin 30.04.14 - 13:13

    Diese Karten Titan Z und die Radeon R9 295X2 sind sowas von daneben aus Preisleistungssicht. Wer gibt soviel Geld für sowas aus und mit welcher Begründung?
    Das können doch nur Angeber sein.
    Für 3000 Dollar bekommt man schon ein sehr gutes Gesamt System und für reine GPU Power gibt es doch andere Lösungen.

  2. Re: jenseits von gut und böse

    Autor: savejeff 30.04.14 - 13:29

    hier geht es nicht wirklich darum das beste preis leistungsverhältnis zu bekommen. Das sind nur Produkte um zu zeigen was die Firma drauf hat. Was man maximal rausholen kann.

    Und da hat AMD ja jetzt zeigen können das sie besser sein können als Nvidia. Es kann durchaus ein Kaufargument für mich sein, das ich sage: AMD hat die schnellste grafikkarte der Welt. Da kauf ich mir doch lieber von AMD, da Nvidia denen nicht das Wasser reichen kann.


    So eine Grafikkarte zu besitzen ist ein reines prestige Objekt. das hat nichts mit Logik zu tun. Aber ich finde die Grafikkarten haben, genauso wie dragster Autos eine Daseinsberechtigung.

  3. Re: jenseits von gut und böse

    Autor: Esquilax 30.04.14 - 13:49

    Na ja, jetzt, als "Normalverdiener" bin ich auch der Meinung, dass das Schmarren ist und kein klar denkender Mensch sich so etwas kaufen sollte.
    Ich weiß aber nicht, ob ich wirklich auch noch so denken würde, wenn ich zig Millionen im Lotto gewinnen würde. Es kann schon sein, das ich mir dann eine kaufen würde, "weil ich es kann" ;-)

    Grüße,
    Alex

  4. Re: jenseits von gut und böse

    Autor: Randy19 30.04.14 - 15:19

    Zumal das erste was man unter allen Tests liest ist "Kann die auch SLI/Crossfire?" Das wären dann ja schonmal mindestens 6000 ¤ pure Grafikpower. In spätestens 2 Jahren gibt es die für höchstens 500¤, wenn nicht noch weniger. Aber es geht auch gar nicht darum ein Preis/Leistungsverhältnis zu bekommen. Das ist wie ein Eis mit Gold drauf, oder Kviar den man ohne Ketchup nicht essen kann. Es geht darum das SCHLECHTESTE Preis/Leistungsniveau zu bekommen. Nach dem Motto "Seht wie viel geld ich für so einen Mist ausgeben kann ohne das es mir weh tut". Das ist alles worum es geht. Die Grafikpower mag super sein, wird aber frühestens in 2-3 Jahren gebraucht. Für die nächste Zeit wird meine 200¤ GTX 760 noch alles packen was sie packen muss.

  5. Re: jenseits von gut und böse

    Autor: FrankKi 30.04.14 - 16:30

    Vergleich es mit der Formel 1. Die ist auch nur eine reine Marketingmasche.

  6. Re: jenseits von gut und böse

    Autor: zampata 30.04.14 - 16:38

    Theoretisch könnten solche Karten bei Supercomputern oder hochleistungsrechenzentren eine Rolle spielen.
    Welche Uni hat den größten, welcher Geheimdienst hat den größten, etc

  7. Re: jenseits von gut und böse

    Autor: booyakasha 30.04.14 - 17:22

    zampata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Theoretisch könnten solche Karten bei Supercomputern oder
    > hochleistungsrechenzentren eine Rolle spielen.
    > Welche Uni hat den größten, welcher Geheimdienst hat den größten, etc


    Gut.. Ich glaube nicht, dass Geheimdienste einfach so interne Daten offenlegen um den Schwanzvergleich zu machen. Unis hingegen schon. :-)

  8. Re: jenseits von gut und böse

    Autor: hellfr4g 30.04.14 - 17:48

    Randy19 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Grafikpower mag super sein, wird aber
    > frühestens in 2-3 Jahren gebraucht. Für die nächste Zeit wird meine 200¤
    > GTX 760 noch alles packen was sie packen muss.

    Also wollte eigentlich dieses Jahr komplett auf 4k umsteigen, insbesondere weil ich dann endlich mal platz aufm desktop hab. Aber für aktuelle Spiele 4k in höchster Qualität sind die aktuellen Topkarten als single chip Lösung zu schwach. Mit ner SLI/Crossfire Konfiguration oder diesen Dual Chip Karten gehts zwar grad so, aber in 1-2 Jahren dürften die auch an ihre Grenzen stossen.
    Von daher ist mir die Grafikpower der aktuellen Generation noch zu schwach und überlege evtl doch noch die nächste Version ende des Jahres/Nächstes abzuwarten.
    Zum Anderen gibt es ja immernoch kein Display zwischen 40"-46" und HDMI 2.0 von daher muss ich eh noch warten bis diese 4k-Display Lücke zwischen 30-50 Zoll geschlossen ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.04.14 17:51 durch hellfr4g.

  9. Re: jenseits von gut und böse

    Autor: erma 30.04.14 - 19:58

    Ach mir würde ein gescheites 27" IPS Panek mit 2560 x 1600 (16:10) und 120hz eigentlich schon reichen ...

  10. Re: jenseits von gut und böse

    Autor: booyakasha 30.04.14 - 20:40

    ich warte nur auf die oculus. dann wird. das geld für neue artgerechte hardware verpulvert.

  11. Re: jenseits von gut und böse

    Autor: grorg 30.04.14 - 23:33

    zampata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Theoretisch könnten solche Karten bei Supercomputern oder
    > hochleistungsrechenzentren eine Rolle spielen.
    > Welche Uni hat den größten, welcher Geheimdienst hat den größten, etc
    Nö, solche Grafikkarten sind nicht nutzbar.

    Doppelte Genauigkeit ist in der Wissenschaft gefragt, nicht einfache. Und doppelte kriegt man normalerweise nur mit den schönen Workstationen-Karten (die die gleiche Hardware haben, aber wo die Double Precision-Einheiten per Treiber freigeschaltet werden).
    ECC-Speicher sollte auch noch mit rein, sonst kann dir ein gekipptes Bit schnell die Berechnung versauen.

    Und Supercomputer mit solchen Karten? Äh nein.

  12. Re: jenseits von gut und böse

    Autor: KloinerBlaier 01.05.14 - 12:19

    hellfr4g schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Anderen gibt es ja immernoch kein Display zwischen 40"-46" und HDMI 2.0
    > von daher muss ich eh noch warten bis diese 4k-Display Lücke zwischen 30-50
    > Zoll geschlossen ist.

    Warum HDMI? Ich begrüße es zwar, dass es mittlerweile problemlos möglich ist seinen Fernseher mit Computerinhalten zu bespielen, aber HDMI war nie für Computermonitore gedacht.
    Am Computer arbeitet man mit DisplayPort, weil der Anschluss alles kann und auch problemlos 4k bespielen kann. (1.2)

  13. Re: jenseits von gut und böse

    Autor: hellfr4g 02.05.14 - 15:23

    klar wär mir display port lieber, aber find mal nen fernseher mit display port ^^
    hdmi kann ich aber auch recht einfach mit 3d inhalten bespielen (sehr geil für spiele), aber vermutlich lässt sich das über display port auch hinbekommen.
    hdmi nervt mich sowieso, weil die mit ihren spezifikationen ständig hinterher hinken... auch mit hdmi 2.0 kann man das nicht voll nutzen, 3d in 4k geht wieder nur mit 30hz, genau wie bei hdmi 1.4 3d in fullhd nur mit 30hz geht (eigentlich sogar nur 24hz)

    mir gehts um die größe des displays, monitore gehen derzeit bis 32" hoch und die fernseher (also zumindest von den big playern samsung/lg/philips etc) fangen erst ab 50" an, was mir allerdings für den monitorbetrieb zu gross ist
    also je nachdem was zuerst passiert, entweder kleinere fernseher (die angekündigt sind) oder die vergrößern die monitore mal bissl schneller

    hab mich halt an die 46" display größe gewöhnt und die 24" -28" displays kommen mir dann immer wie kleine notebook displays vor ^^

    mittlerweile ist der unterschied zwischen fernseher und monitor so klein, das man die locker substituieren kann
    früher zu röhrenzeiten hatte man bei fernsehern ja das problem, dass die nur mit Halbbildern arbeiten und die auflösung nur pal format hatte
    beide probleme gehören mit den flachbildfernsehern und fullhd der vergangenheit an
    wenn man also auf nen gutes display achtet passt das, japan display hat sogar 120hz displays für fernseher angekündigt, also wo liegt dann noch der vorteil beim monitor?

    cya



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.05.14 15:30 durch hellfr4g.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (m/w/d) Vernetzung Automotive
    STAR ELECTRONICS GmbH, Sindelfingen (Home-Office möglich)
  2. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Mainz
  3. Projektleiter (w/m/d) für IT Systeme in der Energieversorgung
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Berlin, Oldenburg
  4. IT-Servicemitarbeiter/in Support (m/w/d)
    BYTEC Bodry Technology GmbH, Friedrichshafen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 15,99€, Xbox Game Pass Ultimate - 1 Monat für...
  2. 69,99€ (Bestpreis)
  3. 79,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de