1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce RTX 3080 Ti und RTX 3070…

Geheimtipp Grafikkarten

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geheimtipp Grafikkarten

    Autor: dangi12012 04.05.21 - 18:40

    Wer unbedingt eine NEUE GPU mit garantie möchte. Jetzt ist die Perfekte Zeit für eine PNY RTX A4000 - das ist eine Quadro - nur wenig langsamer als eine 3080 und hat mehr videospeicher.

    Mehr FP64 Flops und für IT Professionals wie uns hier im Forum auch für compute interessanter als eine consumer karte.

    Kostet: Weniger als eine 3080 (lieferpreise) und ist lieferbar.

  2. Re: Geheimtipp Grafikkarten

    Autor: Gucky 04.05.21 - 19:27

    Naja die A4000 ist eher eine 3070 Ti mit 16GB GDDR6, bzw. ein Vollausbau des GA104.
    Die hat nämlich 6144 Shader vs 8704 der 3080... eine 3070 hat 5888.

    Die A4000 wird vermutlich 1599¤ kosten (Cyberport bietet die für ¤ 1.354,00 an..mal sehen obs so bleibt). Lieferbar ist die auch nicht, da sie erst noch released wird...

  3. Re: Geheimtipp Grafikkarten

    Autor: war10ck 04.05.21 - 19:35

    -



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.05.21 19:40 durch war10ck.

  4. Re: Geheimtipp Grafikkarten

    Autor: Drumma_XXL 04.05.21 - 19:55

    Es ist schon sehr absurd wenn eine Grafikkarte >1000¤ als Geheimtipp genannt wird obwohl sie weniger Leistung bringt als die kleine Oberklasse Karte im Gaming Bereich. Ich mein meine 1070 hat damals um die 400 gekostet, meine 3070 hab ich dank Vitamin B zum Einkaufspreis bekommen (leider nur einmal, mein neues Fahrrad wäre sowas von bezahlt gewesen), die hätte 700¤ gekostet. Mittlerweile eher 1300¤ Das ist doch nur noch absurd was aktuell abgeht. Da gibts kein Geheimtipp, wenn man nicht irgendwie beruflich drauf angewiesen ist und zu den aktuellen Preisen kauft ist man doch einfach nur noch hohl im Kopp.

  5. Re: Geheimtipp Grafikkarten

    Autor: gorsch 04.05.21 - 20:11

    > Da gibts kein Geheimtipp, wenn man nicht irgendwie beruflich drauf angewiesen ist und zu den aktuellen Preisen kauft ist man doch einfach nur noch hohl im Kopp.

    Naja, so eine 3070 wirft aktuell $200 in ETH pro Monat ab. Das kann in einem Monat auch mehr (ETH Preis steigt) oder weniger (Schwierigkeit steigt) sein, aber es ist gut möglich, dass du früher oder später in der Gewinnzone landest. Und das schlägt sich im Preis natürlich nieder.

  6. Re: Geheimtipp Grafikkarten

    Autor: CmdrJameson 04.05.21 - 21:31

    Da sag ich nur mal wieder: Kack Kryptowährung.
    Stromverbrennung ohne Ende, Ressourcenkiller und Elektroschrottproduzierer. Wieviel Hardware nur speziell für diesen Scheiss erstellt wird ist absurd.

    Im Endeffekt waren hier aber auch Hersteller schuld, die die Nachfrage basierend auf den vorherigen schwächeren Jahren falsch eingeschätzt haben und die Pandemie total unterschätzt haben. So viele Maschinen wie da auf einmal aufgerüstet wurden.
    Wir sehen ja an den Steam-Techreports dass in etwa so viele neue Karten in Umlauf sind wie im selben Zeitraum nach Release der 2000er-Baureihe. Aber die Preise sind halt echt nur beknackt, es galt jahrzehntelang die Regel, nach der man jederzeit für 300DM (später 300¤) eine Karte kaufen konnte, mit der jedes aktuelle Spiel in guten Details (nicht maximalen) spielbar war.
    Das galt eigentlich seit der Riva TNT bis so zur 1000er-Reihe von Nvidia, wo die Preise absurd nach oben gingen.

  7. Re: Geheimtipp Grafikkarten

    Autor: sofries 04.05.21 - 21:40

    CmdrJameson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da sag ich nur mal wieder: Kack Kryptowährung.
    > Stromverbrennung ohne Ende, Ressourcenkiller und Elektroschrottproduzierer.
    > Wieviel Hardware nur speziell für diesen Scheiss erstellt wird ist absurd.
    >
    > Im Endeffekt waren hier aber auch Hersteller schuld, die die Nachfrage
    > basierend auf den vorherigen schwächeren Jahren falsch eingeschätzt haben
    > und die Pandemie total unterschätzt haben. So viele Maschinen wie da auf
    > einmal aufgerüstet wurden.
    > Wir sehen ja an den Steam-Techreports dass in etwa so viele neue Karten in
    > Umlauf sind wie im selben Zeitraum nach Release der 2000er-Baureihe. Aber
    > die Preise sind halt echt nur beknackt, es galt jahrzehntelang die Regel,
    > nach der man jederzeit für 300DM (später 300¤) eine Karte kaufen konnte,
    > mit der jedes aktuelle Spiel in guten Details (nicht maximalen) spielbar
    > war.
    > Das galt eigentlich seit der Riva TNT bis so zur 1000er-Reihe von Nvidia,
    > wo die Preise absurd nach oben gingen.

    Das hat nicht nur was mit Crypto zu tun. Die Leute hocken halt alle zuhause im Home Office und auf einen Schlag will jeder ne Konsole haben, braucht einen neuen Laptop und ein Gaming PC wäre auch nicht schlecht. Das konnten die Hersteller nicht ahnen, als sie vor Jahren Fertigungskapazitäten gebucht haben. Eine Nintendo Switch konntest du letztes Jahr auch nur zu horrenden Preisen bekommen und mit dem Tegra Chip kann man nun wirklich nicht minen. Auch die PS5 und Xbox Series X sind schwer zu bekommen. Die Leute haben echt unterschätzt, wie stark die Knappheit ist. Als ich meine PS5 zum Release bekam, war ich einfach nur froh vor Weihnachten was zum Zocken zu haben. Ich hätte nicht gedacht, dass man jetzt im Mai immer noch nur sehr schwer eine bekommt.

  8. Re: Geheimtipp Grafikkarten

    Autor: Mumu 04.05.21 - 23:47

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CmdrJameson schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da sag ich nur mal wieder: Kack Kryptowährung.
    > > Stromverbrennung ohne Ende, Ressourcenkiller und
    > Elektroschrottproduzierer.
    > > Wieviel Hardware nur speziell für diesen Scheiss erstellt wird ist
    > absurd.
    > >
    > > Im Endeffekt waren hier aber auch Hersteller schuld, die die Nachfrage
    > > basierend auf den vorherigen schwächeren Jahren falsch eingeschätzt
    > haben
    > > und die Pandemie total unterschätzt haben. So viele Maschinen wie da auf
    > > einmal aufgerüstet wurden.
    > > Wir sehen ja an den Steam-Techreports dass in etwa so viele neue Karten
    > in
    > > Umlauf sind wie im selben Zeitraum nach Release der 2000er-Baureihe.
    > Aber
    > > die Preise sind halt echt nur beknackt, es galt jahrzehntelang die
    > Regel,
    > > nach der man jederzeit für 300DM (später 300¤) eine Karte kaufen konnte,
    > > mit der jedes aktuelle Spiel in guten Details (nicht maximalen) spielbar
    > > war.
    > > Das galt eigentlich seit der Riva TNT bis so zur 1000er-Reihe von
    > Nvidia,
    > > wo die Preise absurd nach oben gingen.
    >
    > Das hat nicht nur was mit Crypto zu tun. Die Leute hocken halt alle zuhause
    > im Home Office und auf einen Schlag will jeder ne Konsole haben, braucht
    > einen neuen Laptop und ein Gaming PC wäre auch nicht schlecht. Das konnten
    > die Hersteller nicht ahnen, als sie vor Jahren Fertigungskapazitäten
    > gebucht haben. Eine Nintendo Switch konntest du letztes Jahr auch nur zu
    > horrenden Preisen bekommen und mit dem Tegra Chip kann man nun wirklich
    > nicht minen. Auch die PS5 und Xbox Series X sind schwer zu bekommen. Die
    > Leute haben echt unterschätzt, wie stark die Knappheit ist. Als ich meine
    > PS5 zum Release bekam, war ich einfach nur froh vor Weihnachten was zum
    > Zocken zu haben. Ich hätte nicht gedacht, dass man jetzt im Mai immer noch
    > nur sehr schwer eine bekommt.

    Das sind ein paar Gründe, aber diese massiven Lieferprobleme über so lange Zeit müssen andere Gründe haben. Ganz plötzlich wollen alle PCs und Konsolen glaube ich auch nicht. Klar gibt es eine höhere Nachfrage, aber nicht in dem Maße wie uns hier suggeriert wird.

  9. Re: Geheimtipp Grafikkarten

    Autor: aLpenbog 05.05.21 - 07:57

    Nun die 1.400 bis 1.600 Euro für eine Karte, die weniger leistet als eine Karte mit UVP von 700 Euro, während Karten zuvor i.d.R. eher unterhalb der UVP verkauft wurden ist für mich immer noch weit weg von einem Geheimtipp. Das wäre es für mich, wenn wir eine große Verfügbarkeit hätten und der Preis bei 400-500 Euro liegen würde, das wäre dann für Gaming und co. ein realistischer Preis in der Leistungsregion.

  10. Re: Geheimtipp Grafikkarten

    Autor: Muhaha 05.05.21 - 09:25

    Mumu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das sind ein paar Gründe, aber diese massiven Lieferprobleme über so lange
    > Zeit müssen andere Gründe haben. Ganz plötzlich wollen alle PCs und
    > Konsolen glaube ich auch nicht. Klar gibt es eine höhere Nachfrage, aber
    > nicht in dem Maße wie uns hier suggeriert wird.

    Mit ein Grund war auch der Handelskrieg zwischen den USA und China, wo es zu teilweise heftigen Verschiebungen und Verzerrungen in Auftragsvergabe und Produktion kam. Ein zusätzlicher Grund war das Scheitern der chin. Initiative diese Chips selbst herzustellen, so dass die chin. Industrie eigentlich zugesagte Kontingente doch wieder bei TSMC oder Samsung kaufen musste.

    Es gibt nicht DEN Grund, sondern eine Verkettung von vielen verschiedenen Gründen, die zur aktuellen Lage führen. Für sich ist jeder Grund nicht so wild, aber alle gleichzeitig zusammen ... BÄMM!

  11. Re: Geheimtipp Grafikkarten

    Autor: narfomat 05.05.21 - 10:05

    >Naja, so eine 3070 wirft aktuell $200 in ETH pro Monat ab.
    wie bitte... ^^

  12. Re: Geheimtipp Grafikkarten

    Autor: narfomat 05.05.21 - 10:07

    die karte ist vor allem ein geheimtip für alle, die gerne viel lärm in ihrem PC haben wollen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  2. DECATHLON Deutschland SE & Co. KG, Plochingen
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,90€ (Vergleichspreis 204,68€)
  2. 29,99€ (Bestpreis!)
  3. 9,99€ (Vergleichspreis 17,21€)
  4. 44,99€ (Vergleichspreis 56,61€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme