Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesture-Cube-Konzept wird mit…

An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

    Autor: Blork 04.02.10 - 13:21

    Sieht um einiges besser aus als die Bunten Icons im OSX.

  2. Re: An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

    Autor: Ichselbstkeinanderer 04.02.10 - 13:22

    Wart mal ne Woche. Dann bringt Apple nen iCube raus mit Bildschirmen an allen 7 Seiten des Würfels.

  3. Re: An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

    Autor: Brainfreeze 04.02.10 - 13:24

    "7 Seiten des Würfels." ?!?

  4. Re: An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

    Autor: Neko-chan 04.02.10 - 13:24

    Hmm... vielleicht bringt Apple auch nen iCube W20 raus *kichert*

  5. Re: An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

    Autor: Blork 04.02.10 - 13:25

    Ichselbstkeinanderer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wart mal ne Woche. Dann bringt Apple nen iCube raus mit Bildschirmen an
    > allen 7 Seiten des Würfels.


    Die verflixte 7. Seite :)

    erinnert mich an: Wie kann man einen Ostfriesen verrückt machen? Schick ihn in einen runden Raum uns sag in der Ecke liegen 5 Mark ;-)

  6. Re: An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

    Autor: Ichselbstkeinanderer 04.02.10 - 13:27

    Ja, hab mich verschrieben... Selbstverständlich hat ein Würfel keine 7 Seiten ;-)

  7. Re: An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

    Autor: Sir Richfield 04.02.10 - 13:30

    Natürlich, er hat ACHT. Die sechs bekannten, sowie einen Innen- und eine Aussenseite.

  8. Re: An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

    Autor: Neko-chan 04.02.10 - 13:31

    Damit wärens aber 12 Seiten. Weil jede Seite eine innen und Außensseite hat. Wobei das nur beim 6 Seitigem Würfel so ist. Es gäbt ja auch noch einen 20seitigen.

  9. Re: An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

    Autor: iFanboy 04.02.10 - 13:33

    Ist nicht, einen Würfel hatten die schon, wo sie noch Computer vertrieben hatten.

  10. Re: An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

    Autor: Tingelchen 04.02.10 - 13:34

    Und wenn man dann noch die 4te Dimension hinzurechnet, dann hat der Würfel auf einmal Unendlich viele Seiten ;)

  11. Re: An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

    Autor: Neko-chan 04.02.10 - 13:34

    Das wird dann aber ein teuer iCube... unendlich viele Bildschirme... Oo

  12. Re: An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

    Autor: IchselbstkeinandererKlatscheBeiHand 04.02.10 - 13:35

    Willst du ernsthaft andeuten, dass das iPhone und das iPad alles Geräte waren, die Apple mal so eben innerhalb von 3 Wochen nach der Ankündigung anderer Hersteller zusammengeschustert hat?

    Das wäre nämlich eine freche Lüge.

  13. Re: An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

    Autor: Tingelchen 04.02.10 - 13:36

    Dann wirds Zeit für ein remake.

  14. Re: An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

    Autor: Warum auch 04.02.10 - 13:45

    Die aktuelle Apple-Maus wird schon jetzt mit Gesten gesteuert.

  15. Re: An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

    Autor: C3PO III 04.02.10 - 14:05

    Warum auch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die aktuelle Apple-Maus wird schon jetzt mit Gesten gesteuert.


    Wahnsinn. Echt ne Innovation die Maus mit Gesten zu steuern ;-).

    Den Browser mit dem ich surfe steuere ich übrigens seit min 5 Jahren mit Gesten. Läuft perfekt. Das OS verrate ich nicht weil es nichts damit zu tun hat.

  16. Re: An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

    Autor: Firefuchs 04.02.10 - 14:19

    na wenn da mal nicht jemand die add-on freudigkeit des FF nutzt :D

  17. Re: An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

    Autor: moi 04.02.10 - 14:34

    Firefuchs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > na wenn da mal nicht jemand die add-on freudigkeit des FF nutzt :D


    Bei Opera gibts das schon seit ner halben Ewigkeit..

  18. Re: An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

    Autor: Dunkelelf 04.02.10 - 15:21

    Neko-chan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird dann aber ein teuer iCube... unendlich viele Bildschirme... Oo


    ymmd :D

  19. Re: An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

    Autor: Blork 04.02.10 - 15:23

    IchselbstkeinandererKlatscheBeiHand schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Willst du ernsthaft andeuten, dass das iPhone und das iPad alles Geräte
    > waren, die Apple mal so eben innerhalb von 3 Wochen nach der Ankündigung
    > anderer Hersteller zusammengeschustert hat?
    >
    > Das wäre nämlich eine freche Lüge.


    Nein das hat Jahre gedauert, deswegen ja das iPhone, Iphone 2.0, Iphone 3, Gs und was weiss ich noch alles.

  20. Re: An der Oberfläche könnte sich Apple mal eine Scheibe abschneiden

    Autor: IchselbstkeinandererKlatscheBeiHand 04.02.10 - 16:17

    Vollkommen richtig Blork. Apple kündigt Produkte nie an bevor sie marktreif sind. Die Schnellschüsse von HP mit dem Slate und HTC mit dem Touch-Phone (was kurz vor dem Release des ersten iPhones "angekündigt" wurde) waren allesamt _Reaktionen_ auf Gerüchte über neue Apple-Produkte.

    Während andere Hersteller Geld in die Ausarbeitung von Vaporware-Konzeptvideos investieren (wie dieser komische Cube und Microsofts tolles animiertes Buch-Slate-PC-Konzept), wartet Apple bis sie was echtes vorzeigen können, keine Dummies und Prototypen, die nichts können.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  2. State Street Bank International GmbH, München, Frankfurt
  3. über experteer GmbH, Heilbronn
  4. über experteer GmbH, Raum Heidelberg / Rhein-Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
    Verkehrssicherheit
    Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

    Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
    2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
    3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
    Ryzen 7 3800X im Test
    "Der schluckt zu viel"

    Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
    2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
    3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

    1. Klimaschutz: Berlin fördert Elektrolastenräder weiter finanziell
      Klimaschutz
      Berlin fördert Elektrolastenräder weiter finanziell

      Berlin fördert die Anschaffung der mitunter teuren Elektrolastenräder weiter mit 500.000 Euro jährlich, um die Luftverschmutzung zu reduzieren. Doch der administrative Aufwand ist bisher zu hoch gewesen.

    2. CO2-neutral bis 2040: Amazon kauft 100.000 Elektro-LKWs bei Rivian
      CO2-neutral bis 2040
      Amazon kauft 100.000 Elektro-LKWs bei Rivian

      Amazon will umweltfreundlicher werden und kauft sich eine riesige Flotte von Elektrolieferwagen - bei einem Startup, in das der Onlineversandhändler kürzlich selbst investiert hat.

    3. Straße des 17. Juni: Berlin eröffnet Teststrecke für autonomes Fahren
      Straße des 17. Juni
      Berlin eröffnet Teststrecke für autonomes Fahren

      Die Straße des 17. Juni in Berlin ist zu einer Teststrecke für autonomes Fahren umgebaut worden. Auf der innerstädtischen Straße sollen künftig autonome Autos unterwegs sein.


    1. 07:47

    2. 07:28

    3. 07:12

    4. 17:55

    5. 17:42

    6. 17:29

    7. 16:59

    8. 16:09