1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gizmo 2: Open-Source-Rechner mit…

Man stelle sich vor...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man stelle sich vor...

    Autor: Nadja Neumann 11.11.14 - 12:27

    es unterstützt sogar die normalen Versionen von Windows 7/8/8.1 man muss sich also gar nicht die Embedded Versionen hohlen und kann das Ding dann als HTPC nutzen.
    Letztendlich ist es dem System nämlich egal ob es Windows oder Windows Embedded bootet.

  2. Re: Man stelle sich vor...

    Autor: Anonymer Nutzer 11.11.14 - 12:51

    Nadja Neumann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es unterstützt sogar die normalen Versionen von Windows 7/8/8.1 man muss
    > sich also gar nicht die Embedded Versionen hohlen und kann das Ding dann
    > als HTPC nutzen.
    > Letztendlich ist es dem System nämlich egal ob es Windows oder Windows
    > Embedded bootet.

    wenn man nicht zwingend die Test-Schnittstellen braucht ist das Teil mit 200 Dollar nicht wirklich günstig - einen kompletten Barbone mit 4 Jaguar Kernen und schnellerer GPU gibt es im Zotac ZBOX CA320 nano- der kostet ca. 180 Euronen und benötigt nur noch eine SSD und einen Speicherriegel

    und lüfterlos gleich passiv gekühlt ist das Ding auch noch



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.11.14 12:52 durch kockott.

  3. Re: Man stelle sich vor...

    Autor: Wallbreaker 11.11.14 - 13:03

    Nicht unbedingt, es gibt genug Hardware die ausschließlich nur von Embedded-Systemen supported wird. Besonders Hardware, die rein nur für diesen Zweck gemacht, und für diese Systeme entsprechend optimiert wurde.
    Somit unterstützt bspw. nur ein Windows Embedded diese Hardware, und die Mainstream Version nicht. Schließlich will man auch hier entsprechend verkaufen können, und da wäre ein System für Alles nur hinderlich wenn man "nur" das gewöhnliche dafür bräuchte, auch wenn es damit ebenso laufen könnte.
    Wo wäre denn da noch die Existenzberechtigung für Windows Embedded, wenn man es gar nicht bräuchte? ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.11.14 13:06 durch Wallbreaker.

  4. Re: Man stelle sich vor...

    Autor: wasdeeh 11.11.14 - 13:27

    kockott schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nadja Neumann schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > es unterstützt sogar die normalen Versionen von Windows 7/8/8.1 man muss
    > > sich also gar nicht die Embedded Versionen hohlen und kann das Ding dann
    > > als HTPC nutzen.
    > > Letztendlich ist es dem System nämlich egal ob es Windows oder Windows
    > > Embedded bootet.
    >
    > wenn man nicht zwingend die Test-Schnittstellen braucht ist das Teil mit
    > 200 Dollar nicht wirklich günstig - einen kompletten Barbone mit 4 Jaguar
    > Kernen und schnellerer GPU gibt es im Zotac ZBOX CA320 nano- der kostet ca.
    > 180 Euronen und benötigt nur noch eine SSD und einen Speicherriegel
    >
    > und lüfterlos gleich passiv gekühlt ist das Ding auch noch


    Und wenn mans drauf anlegt, kann man auf ~100¤ (CPU, Board, RAM, Gehäuse) runterkommen. Nur passiv wirds schwer (kennt jemand einen passiven AM1-Kühler?)

  5. Re: Man stelle sich vor...

    Autor: anonfag 11.11.14 - 14:55

    Je nach Aufbau kann man einen Athlon 5350 auch mit dem Boxed-Kühler passiv laufen lassen. Ich habe das getestet (Mainboard auf Schreibtisch, Lüfter vom Kühler demontiert. Raumtemperatur ca 18 °C) und bin dabei nach 30 Minuten Volllast von CPU und GPU auf knapp 70 Grad gekommen. Wenn man jetzt annimmt, das GPU und CPU nicht ständig voll belastet werden, würde die Kühlleistung der Kühlers so ausreichen.

    Allerdings hat es sehr lange gedauert, bis die APU von den 70 Grad wieder runtergekühlt hatte, nachdem ich Furmark und Prime95 beendet hatte.

  6. Re: Man stelle sich vor...

    Autor: angrydanielnerd 11.11.14 - 17:37

    Auf dem Tisch mag das gehen, sobald ein Gehäuse drum ist wird das nix mit passiv, dann stirbt die das Ding durch den Hitzestau weg :) Noctua bastelt doch grade an einem schönen AM1 Kühler, wird aber wohl erst Q2 2015 was...

  7. Re: Man stelle sich vor...

    Autor: wasdeeh 12.11.14 - 03:05

    Naja, der wird sicher super - aber ich will keinen Kühler, der teurer ist als CPU und Board zusammen! :)

  8. Re: Man stelle sich vor...

    Autor: angrydanielnerd 12.11.14 - 09:45

    Tja, dann muss man wohl mit dem boxed surren leben, man kann halt nicht alles haben :) Mich persönlich würds nicht stören...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIN Software GmbH, Berlin
  2. LS telcom AG, Lichtenau (Baden)
  3. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  4. FACKELMANN GmbH + Co. KG, Hersbruck bei Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. (-66%) 16,99€
  3. 20,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

  1. Mobile Betriebssysteme: Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3
    Mobile Betriebssysteme
    Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3

    Apple hat neue Betriebssystem-Updates für iPhones, iPads und den iPod touch vorgestellt. IOS 13.3 und iPad OS 13.3 enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Sicherungseinstellungen für Kinder.

  2. Rechenzentren: 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    Rechenzentren
    5G lässt Energiebedarf stark ansteigen

    Laut einer Studie im Auftrag von Eon heizt 5G die drohende globale Umweltkatastrophe weiter an. Schuld sind Edge Computing, Campusnetze, Industrie 4.0 und die Folgen für die Rechenzentren.

  3. Elektromobilität: EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen
    Elektromobilität
    EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen

    Welche Lastfälle treten in einer komplett elektrifizierten Tiefgarage auf? Die Bewohner einer Wohnanlage in Baden-Württemberg können dieses Zukunftsszenario mit 45 Elektroautos schon einmal testen.


  1. 22:13

  2. 18:45

  3. 18:07

  4. 17:40

  5. 16:51

  6. 16:15

  7. 16:01

  8. 15:33