1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Glass: New Yorks Polizei…

Gruselig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gruselig

    Autor: __fastcall 06.02.14 - 11:12

    Mich würde es beunruhigen zu wissen das jeder Cop der an mir vorbei läuft sofort meine komplette Identität(+ Straftaten) neben meinem Gesicht sehen kann.

    Am Besten noch mit NSA Datenabgleich wo ich mich im Web so rum treibe, wie meine Politische Einstellung ist und wo ich mich gewöhnlich hinbewege.

    Der Kreativität sind bei den Brillen wohl keine Grenzen gesetzt.

  2. Re: Gruselig

    Autor: Anonymer Nutzer 06.02.14 - 11:17

    widerlich

  3. Re: Gruselig

    Autor: NERO 06.02.14 - 11:21

    __fastcall schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde es beunruhigen zu wissen das jeder Cop der an mir vorbei läuft
    > sofort meine komplette Identität(+ Straftaten) neben meinem Gesicht sehen
    > kann.
    >
    > Am Besten noch mit NSA Datenabgleich wo ich mich im Web so rum treibe, wie
    > meine Politische Einstellung ist und wo ich mich gewöhnlich hinbewege.
    >
    > Der Kreativität sind bei den Brillen wohl keine Grenzen gesetzt.

    So wie du es beschreibst, ist es richtig. Leider kann man auch hier nur hoffen, dass strenge Gesetze auferlegt und befolgt werden... Letztlich finde ich den Ansatz gut, aber es macht keinen Sinn, wenn ein Cop deine Facebook-Einträge sieht. Das wäre natürlich Quatsch. Als Interface zu Polizeibehörden scheint es mir aber mit gewissen Mehrwert verbunden. Andererseits liegt ja die Wurzel der Kriminalität meist wo anders, daran wird eine Datenbrille auch nichts ändern.

    Interessant wären ja Glasses auch hierzulande bei Demos, um mal zu zeigen, dass auch die Cops hierzulande gut rumschlagen und meist ihr eigenes Fehlverhalten rechtfertigen (dies noch mit Zustimmung durch Vorgesetzte). Aber da ja in Deutschland der Einsatz von Fahrzeug-/Unfallkameras schon recht umstritten ist, braucht man sich da wohl keine Illusion machen...

    »The sky above the port was the color of television, tuned to a dead channel.«

  4. Re: Gruselig

    Autor: DER GORF 06.02.14 - 11:21

    __fastcall schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde es beunruhigen zu wissen das jeder Cop der an mir vorbei läuft
    > sofort meine komplette Identität(+ Straftaten) neben meinem Gesicht sehen
    > kann.

    Warum? Bist du Steckbrieflich gesucht?

    > Am Besten noch mit NSA Datenabgleich wo ich mich im Web so rum treibe, wie
    > meine Politische Einstellung ist und wo ich mich gewöhnlich hinbewege.

    Wie stellst du dir das vor? Der normale Streifenpolizist hat gar keinen Zugriff auf diese Daten, der könnte da ja selbst drin gelistet sein. :P

    > Der Kreativität sind bei den Brillen wohl keine Grenzen gesetzt.

    So schlimm ist das jetzt nicht. Das ist ehrlich gesagt das was ich von der Polizei erwarten würde. Google Glass ist ja eigentlich nicht mehr als die Ausrüstung die die NY-Polizei eh schon mit sich rumschlept nur eben kleiner und Nutzerfreundlicher.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  5. Warum

    Autor: dabbes 06.02.14 - 11:26

    sollte ein Polizist mit unnötigen Daten erschlagen werden?
    Wenn die Brille einen gesuchten Straftäter erkennt, dann soll sie es melden.

    Bei allen anderen Personen wird garnichts angezeigt.

    Das Problem an der Sache ist nur, dass die anderen Personen dennoch erfasst und an die Server übertragen werden.

  6. Re: Gruselig

    Autor: Anonymer Nutzer 06.02.14 - 11:46

    DER GORF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie stellst du dir das vor? Der normale Streifenpolizist hat gar keinen
    > Zugriff auf diese Daten, der könnte da ja selbst drin gelistet sein. :P

    Ja doch, der normale Streifenpolizist gleicht deine Ausweisnummer mit diversen Datenbanken (INPOL und wie die alle heissen) ab und sieht dann Einträge die zum Teil schon lange gelöscht (verjährt) sein müssten. Zuerst stellt er blöde Fragen und konfrontiert einen dann mit den Daten falls man lügt. Jetzt stell dir mal vor der sieht das schon per Gesichtserkennung. Ich bin mir fast sicher, dass da noch mehr Informationen drin stehen als offiziell angegeben, z.B. mit was für Leuten man schon in Polizeikontrollen geraten ist und was die aufm Kerbholz haben. Dann kanns passieren, dass man alle 10 Meter belästigt wird nur weil man die falschen Leute kennt oder mal ausversehen über eine rote Ampel gefahren ist.

  7. Re: Warum

    Autor: nykiel.marek 06.02.14 - 11:46

    Dazu müsste die Aufnahme permanent laufen und übertragen werden, was mit GG kaum praktikabel möglich ist.
    LG, MN

  8. Re: Gruselig

    Autor: bofhl 06.02.14 - 12:23

    moppler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DER GORF schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie stellst du dir das vor? Der normale Streifenpolizist hat gar keinen
    > > Zugriff auf diese Daten, der könnte da ja selbst drin gelistet sein. :P
    >
    > Ja doch, der normale Streifenpolizist gleicht deine Ausweisnummer mit
    > diversen Datenbanken (INPOL und wie die alle heissen) ab und sieht dann
    > Einträge die zum Teil schon lange gelöscht (verjährt) sein müssten. Zuerst

    Es wird kein Eintrag gelöscht! Einträge werden blos mit zusätzlichen Sicherheitsrechten versehen! Normale "Straßenpolizisten" haben damit keinen Zugriff darauf mehr.

    > stellt er blöde Fragen und konfrontiert einen dann mit den Daten falls man
    > lügt. Jetzt stell dir mal vor der sieht das schon per Gesichtserkennung.

    Absoluter Unsinn! 1. braucht eine Gesichtserkennung immer sehr hohe Rechenleistung und ist dazu extremst Fehleranfällig, 2. ist die Kamera von Google Glas nicht wirklich so gut um aus Bewegungen des Trägers korrekte und unverzerrte Umgebungsbilder zu liefern,
    3. dürften damit viel zu viele Infos generiert werden - und die interessiert kein Schwein.
    Was einen Polizisten tatsächlich interessiert, sind z.B. aktuelle Fahndungen im Bezirk.

    > Ich bin mir fast sicher, dass da noch mehr Informationen drin stehen als
    > offiziell angegeben, z.B. mit was für Leuten man schon in Polizeikontrollen
    > geraten ist und was die aufm Kerbholz haben. Dann kanns passieren, dass man
    > alle 10 Meter belästigt wird nur weil man die falschen Leute kennt oder mal
    > ausversehen über eine rote Ampel gefahren ist.

    Schwachsinn! Außer du stehst auf der Fahndungsliste hat ein Polizist in der Regel anderes zu tun!

  9. Re: Gruselig

    Autor: Milchkanne 06.02.14 - 12:27

    moppler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DER GORF schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie stellst du dir das vor? Der normale Streifenpolizist hat gar keinen
    > > Zugriff auf diese Daten, der könnte da ja selbst drin gelistet sein. :P
    >
    > Ja doch, der normale Streifenpolizist gleicht deine Ausweisnummer mit
    > diversen Datenbanken (INPOL und wie die alle heissen) ab und sieht dann
    > Einträge die zum Teil schon lange gelöscht (verjährt) sein müssten. Zuerst
    > stellt er blöde Fragen und konfrontiert einen dann mit den Daten falls man
    > lügt. Jetzt stell dir mal vor der sieht das schon per Gesichtserkennung.
    > Ich bin mir fast sicher, dass da noch mehr Informationen drin stehen als
    > offiziell angegeben, z.B. mit was für Leuten man schon in Polizeikontrollen
    > geraten ist und was die aufm Kerbholz haben. Dann kanns passieren, dass man
    > alle 10 Meter belästigt wird nur weil man die falschen Leute kennt oder mal
    > ausversehen über eine rote Ampel gefahren ist.

    klar doch, der streifenpolizist bekommt nur mit deiner ausweisnummer sofort auskunft über verjährte/gelöschte einträge in deiner strafakte. selten so gelacht.

    selbst justitzbehörden müssen einen bundeszentralregisterauszug von dir anforden um zu erfahren ob du was auf dem kerbholz hast. (z.b. bei bewerbungen)
    aber die streife bekommt die info einfach so.. ja ne is klar..

  10. Re: Warum

    Autor: wmayer 06.02.14 - 12:30

    Im Streifenwagen wird die Brille dann einfach die ganze Zeit kontaktlos geladen. ;)

  11. Re: Warum

    Autor: Milchkanne 06.02.14 - 12:33

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Streifenwagen wird die Brille dann einfach die ganze Zeit kontaktlos
    > geladen. ;)


    die ladestation ist in die kopfstütze integriert. lädt beim nickerchen automatisch auf :D

  12. Re: Gruselig

    Autor: Niaxa 06.02.14 - 13:11

    ++

    Das sind wieder die Beiträge die einen zum Kopfschütteln bewegen. Paras an jeder Ecke. Sobald man nur das Wort "Daten" in den Mund nimmt, zucken einige schon vor Schreck zusammen und wollen dir unterstellen ihre Daten ...zuckzuck... klauen zu wollen.

    Ich habe da weder Angst alle 10 Meter aufgehalten zu werden (so oft seh ich selbst dann doch keinen Polizisten), noch das der Polizist der mich ansieht in 1 Sec 20GB Daten über mich bekommt (Weder technisch machbar, noch kann der Polizist ausreichend schnell alles auswerten um einen Verdacht zu erarbeiten) und zudem habe ich auch keine Angst, dass Polizisten die mich auf der Straße sehen überhaupt ohne Gerichtsbeschluss oder sonst was, einfach so an all meine Daten kommen.

  13. Re: Warum

    Autor: Anonymer Nutzer 06.02.14 - 13:26

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu müsste die Aufnahme permanent laufen und übertragen werden, was mit GG
    > kaum praktikabel möglich ist.
    > LG, MN

    Noch nicht.

  14. Re: Warum

    Autor: SirFartALot 06.02.14 - 13:35

    Milchkanne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wmayer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Streifenwagen wird die Brille dann einfach die ganze Zeit kontaktlos
    > > geladen. ;)
    >
    > die ladestation ist in die kopfstütze integriert. lädt beim nickerchen
    > automatisch auf :D

    Du meinst, waehrend der Cop vor sich hin idled?

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  15. Re: Warum

    Autor: nykiel.marek 06.02.14 - 13:55

    Und wann wird es möglich sein?
    LG, MN

  16. Re: Warum

    Autor: Neko-chan 06.02.14 - 13:56

    Sobald wir Strom gratis aus der Luft saugen können :P

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Nürnberg
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. über experteer GmbH, Stuttgart
  4. CORDEN PHARMA GmbH, Plankstadt (nahe Heidelberg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu errichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17