1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Stadia-Controller spielt…

Reaktionszeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Reaktionszeit

    Autor: Osterschlumpf 17.10.19 - 21:22

    Mal eine ganze doofe Frage. Wie schafft Stadia es, eine gute Raktionszeit hin zu bekommen oder zumindest hin zu fälschen? Denn jeder Ping zum Server dürfte zu lang sein und als LAG interpretiert werden.

    Heute: Ich drücke auf den Button. Die Console schießt. Ich sehe ohne Zeitverzögerung das Mündungsfeuer und höre den Sound. Dann geht das Signal zum Server, wird dort verarbeitet und kommt zurück. Also erst mit dem Ablauf der "Ping-Zeit" weiß meine Console ob ich getroffen habe oder nicht. Da ich als User aber bereis sofort eine Rückmeldung erhalten habe, bemerke ich den Ping nicht .

    Stadia: Ich drücke auf den Button. Das Signal geht über den Router zum Server, wird dort verarbeitet und kommt jetzt als Videostream zurück. Also erst mit dem Ablauf der "Ping-Zeit" bekomme ich die Rückmeldung "Bild" und "Ton". Ich müsste also jetzt den entstandenen Lag durch den die "Ping-Zeit" deutlich merken.

    Bisherige Idee: Ich bin bisher davon ausgegangen, daß der ChromeCast ein Mündungsfeuer und die Schussgeräusche simuliert. Also quasi eine Minimale Spieleberechnung selber durchführen muss. So daß ich als User weiterhin Live-Rückmeldungen bekomme.

    Problem: Wenn das Signal vom Controller gar nicht über den ChromeCast läuft, geht das nicht. Und ich werde den LAG deutlich spühren.

    Wie löst Statia das Problem? Baut der Controller zwei Verbindungen auf, eine zum ChromeCast und eine zum Router? Das könnte zumindest auch die Einschränkungen beim Start erklären, falls dann nur eine der Verbindungen funktioniert.

    Auch könnte es erklären, warum jetzt von einem "Pairing" gesprochen wird. Denn wenn der Controller nicht Online ist, weiß der Fernseher nicht, welcher mein Controller ist.

  2. Re: Reaktionszeit

    Autor: winsharp93 18.10.19 - 09:21

    Wenn ich auf meiner Konsole mit 30 FPS spiele, erhalte ich ca. alle 33ms ein neues Bild. Dieses basiert auf den Eingaben der vorherigen 33ms oder sogar noch früher. Das heißt also, auch bei lokalem Gaming habe ich mindestens einen Versatz um die 40-50ms.

    Wenn bei mir mit einem Ping von 25ms zum Google-Server (die Signale sind also schon nach knapp unter 15ms bei Stadia!) die Stadia-Server ausreichend kräftig sind, dass sie den Frame in 20ms gerendet kriegen, habe ich insgesamt auch eine Verzögerung von ca. 50ms.
    Kann also klappen aus meiner Sicht.

    Klar, wenn ich 120Hz-Gaming gewohnt bin und meine Leitung 100ms Ping hat, sieht das ganze natürlich schon wieder ganz anders aus...

  3. Re: Reaktionszeit

    Autor: dEEkAy 18.10.19 - 09:46

    winsharp93 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich auf meiner Konsole mit 30 FPS spiele, erhalte ich ca. alle 33ms
    > ein neues Bild. Dieses basiert auf den Eingaben der vorherigen 33ms oder
    > sogar noch früher. Das heißt also, auch bei lokalem Gaming habe ich
    > mindestens einen Versatz um die 40-50ms.
    >
    > Wenn bei mir mit einem Ping von 25ms zum Google-Server (die Signale sind
    > also schon nach knapp unter 15ms bei Stadia!) die Stadia-Server ausreichend
    > kräftig sind, dass sie den Frame in 20ms gerendet kriegen, habe ich
    > insgesamt auch eine Verzögerung von ca. 50ms.
    > Kann also klappen aus meiner Sicht.
    >
    > Klar, wenn ich 120Hz-Gaming gewohnt bin und meine Leitung 100ms Ping hat,
    > sieht das ganze natürlich schon wieder ganz anders aus...


    Man kann jetzt natürlich viel hin und her rechnen. Einfach ausprobieren ist hier die beste Methode. Ich habe so beispielsweise per PS Now Bloodborne und Last of Us nachgezogen. Am PC über die PS Now App bzw. am TV (PC ist dort auch angeschlossen).

    Man merkt meine leichte Verzögerung bei jeder Eingabe. Da gewöhnt man sich aber dran und nimmt es dann als Spielgefühl mit auf. Speziell mit dem Gamepad ist das nicht so tragisch. Am PC direkt mit M/T wird man das Problem wohl eher merken. Besonders bei schnelleren Games.

    Das Groß der Spiele heutzutage dürfte per Stadia und Handy/Chromecast/PC aber ordentlich Spielbar sein, wenn die Internetleitung mit macht.

  4. Re: Reaktionszeit

    Autor: deus-ex 18.10.19 - 12:57

    https://forum.golem.de/kommentare/pc-hardware/google-stadia-controller-spielt-anfangs-nur-mit-chromecast-drahtlos/verbindung-ueber-wlan/130081,5503768,5504898,read.html#msg-5504898

    Meine Vermutung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  2. WDS GmbH, Lippstadt
  3. Mediengruppe Pressedruck, Augsburg
  4. Kreis Segeberg, Kreis Segeberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. (-40%) 32,99€
  3. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  2. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.

  3. Seehofer: 5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar
    Seehofer
    5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar

    Bundesinnenminister Horst Seehofer spricht sich "gegen globale und pauschale Handelsbeschränkungen" aus. In Bezug auf Huawei wurde er noch deutlicher.


  1. 15:08

  2. 13:26

  3. 13:16

  4. 19:02

  5. 18:14

  6. 17:49

  7. 17:29

  8. 17:10