1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafikkarte: Nvidia bringt neue…

Dinge, die 0,16% brauchen

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dinge, die 0,16% brauchen

    Autor: r3bel 22.07.16 - 10:58

    Laut dem Steam-Hardware-Survey besitzen ca. 0.16% der Steam-Benutzer eine Titan X. Meiner Meinung nach wird sowas nur gebaut, damit die anderen 99,84% sagen können "Boah ey, schau mal wie geil die Karte ist", denn für die 0.16% kann es sich einfach nicht lohnen.

  2. Re: Dinge, die 0,16% brauchen

    Autor: FLEIZER 22.07.16 - 11:09

    Falsch. Ich habe drei Asus ROG Monitore mit 2560 x 1440 Pixeln und 144 Hz. Befeuer die erstmal ordentlich. Ich habe 2 GTX Titan X und werde mir auch diese hier wieder holen.
    Aber pauschal sagen das es sich nicht lohnt für die 0,16% ist nicht korrekt.

  3. Re: Dinge, die 0,16% brauchen

    Autor: Sedrel 22.07.16 - 11:10

    Den 0.16% ist Geld vielleicht egal, und für 4k gaming ist die Karte schon interessant selbst für den preis, wenn man bedenkt dass eine 1080 auch 800 ¤ kostet und ja angeblich nur 66% der Leistung einer neuen titan hat.

  4. Re: Dinge, die 0,16% brauchen

    Autor: dabbes 22.07.16 - 11:13

    Je nach Spiel: Flugsimulator, Rennsimulator, Weltraumshooter, usw. macht das schon Sinn, vor allem mit 3 Monitoren.

  5. Re: Dinge, die 0,16% brauchen

    Autor: 0mega42 22.07.16 - 11:17

    FLEIZER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch. Ich habe drei Asus ROG Monitore mit 2560 x 1440 Pixeln und 144 Hz.
    > Befeuer die erstmal ordentlich. Ich habe 2 GTX Titan X und werde mir auch
    > diese hier wieder holen.
    > Aber pauschal sagen das es sich nicht lohnt für die 0,16% ist nicht
    > korrekt.

    Für dein setup sind selbst die 2 Titan X underpowered wenn alles auf max ist, oder?

  6. Re: Dinge, die 0,16% brauchen

    Autor: r3bel 22.07.16 - 11:19

    FLEIZER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch. Ich habe drei Asus ROG Monitore mit 2560 x 1440 Pixeln und 144 Hz.
    > Befeuer die erstmal ordentlich. Ich habe 2 GTX Titan X und werde mir auch
    > diese hier wieder holen.
    > Aber pauschal sagen das es sich nicht lohnt für die 0,16% ist nicht
    > korrekt.

    Was hat dein Setup jetzt damit zu tun ob es sich lohnt für 0,1% des Marktes so eine Karte zu produzieren? Das ist irgendwie so ein "Ich muss zeigen was ich tolles hab"-Ding, oder nicht? Ist ja schön für dich, tut aber leider nichts zur Sache.

  7. Re: Dinge, die 0,16% brauchen

    Autor: h0m3uSerAMT 22.07.16 - 11:19

    Gerade für VR ist diese Karte äußerst interessant. Elite Dangerous z.B. läuft auf meiner GTX 1080 mit der Vive zwar absolut flüssig, aber nur so lange bis ich 2x Supersampling einschalte (was echt schick ausschaut :o ). Dann bricht die Framerate leider massiv ein.
    Trotzdem werde ich mir die neue Titan X nicht holen. Ich habe mir stattdessen eine zweite 1080 geholt und lasse die jetzt im SLI-Verbund unter Flüssigkeitskühlung auf 2.000 MHz laufen. Das kostet genausoviel, hat aber deutlich mehr Leistung als eine einzelne Titan X. Natürlich nur unter der Voraussetzung, dass das jeweilige Spiel SLI auch ordentlich unterstützt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.16 11:21 durch h0m3uSerAMT.

  8. Re: Dinge, die 0,16% brauchen

    Autor: Gucky 22.07.16 - 11:28

    Erstmal zu den 0,16% das ist schon viel, denn selbst die GTX 970 (die auch negativ Schlagzeilen hatte) ist mit nur 5,05% die am meisten genutzte.
    Außerdem ist alles was unter 0,14% liegt unter "andere Hardware" aufgelistet. D.h. es gibt viele Karten (darunter auch meine) die so wenig vertreten ist, das sie einfach beim REST ist.

    Ich selber spare extra immer ein bisschen im Monat für mein PC Hobby, da ich kein Alkohol trinke und nicht rauche (PC ist meine einzige Sucht XD) kann ich durchaus mal was in den PC Topf tun.
    Ich habe nun in 4 Jahren mein nur eine neue Festplatte gegönnt.
    Nun ist die Grafikkarte dran. Und biszu 1500¤ sind alleine für die Grafikkarte gespart.

    Leider hat die Titan X zwei entscheidende Nachteile: kein Vollausbau, kein HBM2.
    Ich hoffe die 1080 TI wird beides sein.

  9. Re: Dinge, die 0,16% brauchen

    Autor: r3bel 22.07.16 - 11:33

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstmal zu den 0,16% das ist schon viel, denn selbst die GTX 970 (die auch
    > negativ Schlagzeilen hatte) ist mit nur 5,05% die am meisten genutzte.
    > Außerdem ist alles was unter 0,14% liegt unter "andere Hardware"
    > aufgelistet. D.h. es gibt viele Karten (darunter auch meine) die so wenig
    > vertreten ist, das sie einfach beim REST ist.

    Die 0,16% sind die Titan X, du kannst die Auswertung auch detaillierter anschauen.

    http://store.steampowered.com/hwsurvey/directx/

    > Ich selber spare extra immer ein bisschen im Monat für mein PC Hobby, da
    > ich kein Alkohol trinke und nicht rauche (PC ist meine einzige Sucht XD)
    > kann ich durchaus mal was in den PC Topf tun.
    > Ich habe nun in 4 Jahren mein nur eine neue Festplatte gegönnt.
    > Nun ist die Grafikkarte dran. Und biszu 1500¤ sind alleine für die
    > Grafikkarte gespart.

    Wenn du sonst keine finanziellen Ziele hast ist das ja auch in Ordnung, hält dich doch keiner davon ab dein Geld auszugeben.

    > Leider hat die Titan X zwei entscheidende Nachteile: kein Vollausbau, kein
    > HBM2.
    > Ich hoffe die 1080 TI wird beides sein.

    Tja...

  10. Re: Dinge, die 0,16% brauchen

    Autor: s1ou 22.07.16 - 11:33

    ->0,001% der Autofahrer fahren einen Koenigsegg Supersportwagen. Trotzudem bauen sie so offentsichtlich unnütze Wagen. Warum bauen die nicht auch einen Golf, da werden doch viel mehr von verkauft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.16 11:34 durch s1ou.

  11. Re: Dinge, die 0,16% brauchen

    Autor: Emulex 22.07.16 - 11:35

    FLEIZER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch. Ich habe drei Asus ROG Monitore mit 2560 x 1440 Pixeln und 144 Hz.
    > Befeuer die erstmal ordentlich. Ich habe 2 GTX Titan X und werde mir auch
    > diese hier wieder holen.
    > Aber pauschal sagen das es sich nicht lohnt für die 0,16% ist nicht
    > korrekt.

    Für die Zielgruppe lohnt es sich natürlich, ich denke die Frage war: Lohnt es sich, für so wenige Leute so ein Teil zu bauen.
    Ich denke aber für nVidia ist es in erster Linie ein Prestige-Modell.

    Persönliche Frage: Verdienst du so gut, dass dir die bestimmt 6000¤ für die Gesamtkonfiguration egal sind, oder ist das einfach dein Hobby ?

  12. Re: Dinge, die 0,16% brauchen

    Autor: r3bel 22.07.16 - 11:36

    s1ou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ->0,001% der Autofahrer fahren einen Koenigsegg Supersportwagen. Trotzudem
    > bauen sie so offentsichtlich unnütze Wagen. Warum bauen die nicht auch
    > einen Golf, da werden doch viel mehr von verkauft.

    Autovergleiche waren schon immer die besten. An einem Koenigsegg ist auch minimal mehr verdient als an einer Titan X. Selbst wenn sie eine Marge von 50% haben sind das nur ein paar Millionen die damit erzielt werden. Mit der Produktionsleistung könnte man locker ein besseres Marktsegment bedienen das deutlich mehr Gewinn abwirft.

  13. Re: Dinge, die 0,16% brauchen

    Autor: Sedrel 22.07.16 - 11:47

    hat nicht Porsche mal versucht VW zu kaufen ;)

    ich verdien auch kein vermögen, aber aktuell ist es schon schwierig einen einzelnen Asus ROG 27" mit WQHD zu bedienen, wenn man in aktuellen spielen mehr als 60 fps will. Die 1080 ist gerade so ausreichend um alle Leistungsspitzen abzufedern.
    Das ist zumindest meine persönliche Erfahrung.
    Und ja SLI wird nicht immer unterstützt deswegen such ich immer nach der schnellsten single GPU.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.16 11:51 durch Sedrel.

  14. Re: Dinge, die 0,16% brauchen

    Autor: 0xLeon 22.07.16 - 11:56

    Neben »zocken« gibt es auch noch andere Verwendungsmöglichkeiten für Grafikkarten. Ich werde mir vielleicht z. B. auch eine dieser Titans kaufen. Auch zum Zocken, aber auch zum Rendern von 3D-Animationen mit iray. Für eine Workstation ist so eine GPU genau das Richtige. Quadros sind schön und gut, aber einfach unbezahlbar.

  15. Re: Dinge, die 0,16% brauchen

    Autor: Gucky 22.07.16 - 11:57

    r3bel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Autovergleiche waren schon immer die besten. An einem Koenigsegg ist auch
    > minimal mehr verdient als an einer Titan X. Selbst wenn sie eine Marge von
    > 50% haben sind das nur ein paar Millionen die damit erzielt werden. Mit der
    > Produktionsleistung könnte man locker ein besseres Marktsegment bedienen
    > das deutlich mehr Gewinn abwirft.

    Solange ein Gewinn nach Abzügen da ist lohnt sich alles.

  16. Re: Dinge, die 0,16% brauchen

    Autor: RicoBrassers 22.07.16 - 12:15

    Sedrel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich verdien auch kein vermögen, aber aktuell ist es schon schwierig einen
    > einzelnen Asus ROG 27" mit WQHD zu bedienen, wenn man in aktuellen spielen
    > mehr als 60 fps will. Die 1080 ist gerade so ausreichend um alle
    > Leistungsspitzen abzufedern.
    > Das ist zumindest meine persönliche Erfahrung.
    > Und ja SLI wird nicht immer unterstützt deswegen such ich immer nach der
    > schnellsten single GPU.

    Was? Ich habe eine R9 390, zocke ebenfalls auf einem Asus 27" WQHD-Monitor (das 144Hz Freesync-Modell). Ich schaffe bei fast jedem Spiel auf praktisch maximalen Settings 60FPS. Entweder limitiert da irgend ein anderes Bauteil, oder du hast irgendwelche Grafikoptionen angeschaltet, die massig Leistung ziehen, sich aber kaum auf die Grafik auswirken.

  17. Re: Dinge, die 0,16% brauchen

    Autor: dantist 22.07.16 - 12:22

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Leider hat die Titan X zwei entscheidende Nachteile: kein Vollausbau, kein
    > HBM2.
    > Ich hoffe die 1080 TI wird beides sein.

    Ist eine Titan nicht grundsätzliche schneller als die Ti-Version?

  18. Re: Dinge, die 0,16% brauchen

    Autor: Sedrel 22.07.16 - 12:43

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schaffe bei fast jedem Spiel auf praktisch
    > maximalen Settings 60FPS. Entweder limitiert da irgend ein anderes Bauteil,
    > oder du hast irgendwelche Grafikoptionen angeschaltet, die massig Leistung
    > ziehen, sich aber kaum auf die Grafik auswirken.
    60 fps schaff ich auch, aber halt nicht durchgehend. Und ich kauf mir kein high end um dann Optionen auszuschalten. Zumal mich die ausgeschalteten Optionen dann wirklich stören, weil mir ihre Effekte einfach auffallen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.16 12:53 durch Sedrel.

  19. Re: Dinge, die 0,16% brauchen

    Autor: sofries 22.07.16 - 12:46

    0xLeon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neben »zocken« gibt es auch noch andere Verwendungsmöglichkeiten für
    > Grafikkarten. Ich werde mir vielleicht z. B. auch eine dieser Titans
    > kaufen. Auch zum Zocken, aber auch zum Rendern von 3D-Animationen mit iray.
    > Für eine Workstation ist so eine GPU genau das Richtige. Quadros sind schön
    > und gut, aber einfach unbezahlbar.

    Nein, für eine Workstation sind Nvidia Quadro Karten das richtige, insbesondere da laut Artikel die neue Titan X stark beschnittene DP Rechenleistung hat.

  20. Re: Dinge, die 0,16% brauchen

    Autor: r3bel 22.07.16 - 12:51

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > r3bel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Autovergleiche waren schon immer die besten. An einem Koenigsegg ist
    > auch
    > > minimal mehr verdient als an einer Titan X. Selbst wenn sie eine Marge
    > von
    > > 50% haben sind das nur ein paar Millionen die damit erzielt werden. Mit
    > der
    > > Produktionsleistung könnte man locker ein besseres Marktsegment bedienen
    > > das deutlich mehr Gewinn abwirft.
    >
    > Solange ein Gewinn nach Abzügen da ist lohnt sich alles.

    Nicht wenn ich mit der Kapazität die durch dessen Produktion belegt wird das X-Fache an Gewinn machen könnte.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg
  2. Possling GmbH & Co. KG, Berlin
  3. Deutsche Gesellschaft für Qualität - DGQ Service GmbH, Frankfurt am Main
  4. WILO SE, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme