1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafikkarte: Weihnachtsausgabe der…

Ernstgemeinte Frage: Lohnt sich diese Karte?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ernstgemeinte Frage: Lohnt sich diese Karte?

    Autor: force73 29.11.11 - 16:22

    Ich habe vor Jahren zuletzt auf einem PC gespielt und habe dementsprechend absolut keine Ahnung von der aktuellen Entwicklung.

    Für einen preiswerten neuen Rechner bis 500 Euro, was bei den Preisen heute wohl sogar realistisch ist: lohnt sich diese Karte für die aktuelle Spielegeneration?

    Ich würde einfach gerne mal wieder schauen, was die Branche so hergibt. Früher musste man ständig unverhältnismäßig Aufrüsten, aber heute ist man in der Lage recht "günstig" ein System aufzubauen.

    Danke!

  2. Re: Ernstgemeinte Frage: Lohnt sich diese Karte?

    Autor: Raistlin 29.11.11 - 17:00

    Also um nen ganz Guten PC hin zu bekommen kommst du mit 500¤ nicht weit.

    Wenn alles auf Preis/Leistung getrimmt ist wirst du nicht unter 650¤ kommen weil zu billig will man ja auch nicht haben. die Graka wird dann ja auch so um die 220¤ kosten.

  3. Re: Ernstgemeinte Frage: Lohnt sich diese Karte?

    Autor: Rambo3000 29.11.11 - 17:30

    Ein weiterer VRAM-Krüppel von Nvidia. Von der Rechenleistung her auf jeden Fall mehr als ausreichend, aber leider relativ wenig VRAM. Für neuere Spiele sind 2gb+ VRAM angemessen. Allein Battlefield 3 benötigt bei mir auf Ultra bei 1920x1080 1,6gb VRAM.
    Ich glaube mit einer HD6950 2GB (220¤) bist du da besser bedient.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.11 17:30 durch Rambo3000.

  4. Re: Ernstgemeinte Frage: Lohnt sich diese Karte?

    Autor: nur so 29.11.11 - 17:30

    Ich habe die "alte" 560 ti und die reicht für alle modernen Spiele allemal. Selbst Skyrim läuft auf beinahe maximalen Details in 1920x1200 flüssig (ich musste die Objektdistanz auf 90% runterstellen). Die Karte gibt es mittlerweile für 175-200 Euro. Ob man für weitere 15% Leistung nun unbedingt knapp 40-50% mehr bezahlen möchte, muss sich jeder selbst überlegen. Ich kann die alte Karte zumindest aus einem Preis-/Leistungsverhältnis weit eher empfehlen.

  5. Re: Ernstgemeinte Frage: Lohnt sich diese Karte?

    Autor: gorsch 29.11.11 - 17:32

    Ich finde mit 400-500¤ kann man schon einen PC bauen mit dem man quasi alles heutige locker zocken kann, idr. auch mit max. Details und Kantenglättung.
    Der Sinn dieser Karte erschließt sich mir jetzt nicht ganz, eine GTX570 dürfte für den gleichen Preis zu haben sein. Wobei es meiner Meinung nach auch eine 150¤ Karte tut, der Unterschied liegt da vielleicht bei 30% weniger Leistung, was sich preislich dann auch nicht rechnet und man wahrscheinlich auch in der Praxis kaum merkt. AMD ist da bei der Preis/Leistung wahrscheinlich auch noch einen Zacken besser. (Und oft sind die Lüfter da auch leiser)

    50¤ Mainboard (das preiswerte Zeug passt schon)
    150¤ Core i5 oder 100¤ AMD Quadcore (reicht auf jeden Fall)
    150¤ GPU (AMD 6950 oder NV GTX 560)
    15¤ 4GB Ram (können auch 8GB sein - bloss kein Geld für teuren "schnellen" Raum rauswerfen)
    30-50¤ Netzteil
    bleibt noch 100¤ für Gehäuse... Festplatten würde ich jetzt grade keine kaufen. Evtl. ne kleine SSD oder so.
    Also das geht schon! Wenn man sich das Zeug selber schraubt.

  6. Re: Ernstgemeinte Frage: Lohnt sich diese Karte?

    Autor: magic23 29.11.11 - 17:32

    Also ich hab ne 580er GTX SC mit "nur" 1,5GB VRAM, aber mit BF3 keine Probleme. Läuft auf 1920*1200 mit konstanten 60FPS.

  7. Re: Ernstgemeinte Frage: Lohnt sich diese Karte?

    Autor: Jesper 29.11.11 - 18:04

    Mehr vram ist auch nur bei höherer Auflösung als Full-HD nötig.

  8. Re: Ernstgemeinte Frage: Lohnt sich diese Karte?

    Autor: magic23 29.11.11 - 20:48

    Naja, er schrieb von BF3 in 1920*1080 brauche bei ihm angeblich 1,6GB VRAM. Meine Auflösung ist 1920*1200 also etwas mehr und ich habe 1,5GB VRAM und es langt vollkommen.

    Ergo schreibt er wohl irgendwie Quatsch.

    Das man bei höheren Auflösungen als meine durchaus in Gebiete kommt, die 2 und mehr GB VRAM erfordern ist mir durchaus klar.

  9. Re: Ernstgemeinte Frage: Lohnt sich diese Karte?

    Autor: gorsch 29.11.11 - 21:39

    >Ergo schreibt er wohl irgendwie Quatsch.
    Muss nicht unbedingt sein, hast du auch drölffaches multisampling antialiasing, triple buffering und turbo encabulation aktiviert? Sowas frisst gleich mal den x-fachen VRAM bei marginal verbesserter Qualität bzw. erhöhter Bufferei.

  10. Re: Ernstgemeinte Frage: Lohnt sich diese Karte?

    Autor: DerJochen 29.11.11 - 22:06

    Wenn Du auf Düsenjäger stehst ist sie sicher was für dich.

    Habe hier aktuell die 560 Ti da in der Battlefield Edition und die ist so laut, dass ich sie wieder ausgebaut habe und bei der 6850 bleibe die bei den selben Spielen einfach geräuschlos bleibt.

    Hier habe ich das Thema besprochen:

    http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=987943

  11. Re: Ernstgemeinte Frage: Lohnt sich diese Karte?

    Autor: adba 29.11.11 - 23:07

    DerJochen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Du auf Düsenjäger stehst ist sie sicher was für dich.
    >
    > Habe hier aktuell die 560 Ti da in der Battlefield Edition und die ist so
    > laut, dass ich sie wieder ausgebaut habe und bei der 6850 bleibe die bei
    > den selben Spielen einfach geräuschlos bleibt.
    >
    > Hier habe ich das Thema besprochen:
    >
    > www.computerbase.de

    Da hast du wohl eine Karte mit schlechtem Lüfter/Kühlung erwischt. meine 560 Ti ist schön leise.

  12. Re: Ernstgemeinte Frage: Lohnt sich diese Karte?

    Autor: Bassa 30.11.11 - 00:18

    Ich erlaube mir mal, diese Frage zu erweitern.

    Welche 560TI wäre denn die empfehlenswerteste Karte, ohne dass sie gleich zu teuer wird.

    Von den bekannteren Marken ist mir als günstig eine Gigabyte-Karte ins Auge gesprungen. Wobei selbst die doch um einiges teurer ist als die von adba.
    http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p698351_1024MB-Gigabyte-GeForce-GTX-560-Ti-OC-Aktiv-PCIe-2-0-x16--Retail-.html
    Palit-Karten oder ähnliches sind zwar billiger, aber ich weiß nicht,ob die nun wirklich gut sind. Und ich denke, dass zwei Lüfter ein wenig die Lautstärke dämpfen können.
    Das ist dann auch eine Frage - wie laut sind die Karten.

    Bei der "Weihnachtsedition" ist ja erst einmal die Frage, welchen Preis die im Laden haben wird. Hier steht ja der Preis, den nVidia nennt, der dürfte wohl höher sein als das, was die Karte letztlich kostet. Und so lange der Preis nicht bekannt ist, ist es wohl schwierig zu sagen, ob sich die Karte lohnt.

  13. Re: Ernstgemeinte Frage: Lohnt sich diese Karte?

    Autor: posix 30.11.11 - 07:04

    Eine 560er wäre zu keinem Zeitpunkt empfehlenswert da es für diesen Preis weit besseres von der Konkurrenz gibt.

    Jede GPU hat ihre stärken und Schwächen egal ob ATI oder Nvidia, man zählt auf was man braucht an Leistung und entscheidet welcher Hersteller in dem Bereich mehr zu bieten hat.

    ATI Karten sind klar für ihre Leistung im Bereich der hohen Auflösungen bekannt, egal ob mit AA/AF auf Maximum, da ist die Leistung da die eine Nvidia Karte z.B. nicht hat.

    Nvidia Karten haben dafür in anderen Bereichen ihre Stärken z.B. wenn es darum geht enorme Mengen an Texturen gleichzeitig und effektiv zu verarbeiten, wo ATIs meist schlechter waren.

    Man setzt sich ein realistisches Preislimit, und das liegt heute bei 300¤ wo man in jedem Fall eine gute Karte bekommt, auch für weniger. Man sollte sich auch bewusst sein was man wirklich braucht, denn eine Karte die mehr Leistung hat als man benötigt ist Geldverschwendung. Viele Spiele sind sehr CPU-lastig wo die GPU kaum genutzt wird, genauso auch umgekehrt und es gibt Spiele wo das Verhältnis ausgeglichen ist. Erst informieren und das was man tatsächlich braucht dann kaufen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.11 07:06 durch posix.

  14. Re: Ernstgemeinte Frage: Lohnt sich diese Karte?

    Autor: Bassa 30.11.11 - 07:56

    Eigentlich setzt man sich sein Preislimit so, dass man es sich auch leisten kann oder so, wie man eben bereit ist, Geld für seinen PC auszugeben.
    Selbst wenn ich mir sie leisten könnte - eine Asus Mars würde ich mir nicht zulegen ^^

    Auch bei den AMD-Karten ist halt wieder die Frage - Palit, PowerColor und Co - taugen die was oder nicht?

    Ich habe bei AMD-Karten aber den Eindruck, dass die Treiber eher schlecht sind. Eigentlich gibt es bei jedem neuen Spiel neue Treiber, die Probleme mit eben diesem Spiel beheben sollen. Das bemerkte ich bei nVidia nicht so sehr, aber das mag auch daran liegen, dass ich aktuell eine AMD-Karte habe ;)

    Danke für die Antwort, posix. Ich werde es jedenfalls in Erwägung ziehen, allerdings gehen die 300 Euro über das hinaus, was ich ausgeben wollte. Meine 4850 sollte ich auf jeden Fall verbessern können ^^

  15. Re: Ernstgemeinte Frage: Lohnt sich diese Karte?

    Autor: DerJochen 30.11.11 - 07:58

    Oder einfach noch Ohren die normal funktionieren, da selbst von anderen das bei Rezensionen bei der Asus als Manko beschrieben wird.

    Hier hat man halt noch auf das ZweiSlot Modell gesetzt und daher ist sie derbe Laut weil die Lufter so hohe Umdrehungszahlen haben, dass es nicht mehr normal ist.

    adba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DerJochen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn Du auf Düsenjäger stehst ist sie sicher was für dich.
    > >
    > > Habe hier aktuell die 560 Ti da in der Battlefield Edition und die ist
    > so
    > > laut, dass ich sie wieder ausgebaut habe und bei der 6850 bleibe die bei
    > > den selben Spielen einfach geräuschlos bleibt.
    > >
    > > Hier habe ich das Thema besprochen:
    > >
    > > www.computerbase.de
    >
    > Da hast du wohl eine Karte mit schlechtem Lüfter/Kühlung erwischt. meine
    > 560 Ti ist schön leise.

  16. Re: Ernstgemeinte Frage: Lohnt sich diese Karte?

    Autor: adba 30.11.11 - 09:05

    Ja diese GTX 560 TI/448 kann sehr wohl laut sein aber das Referenzdesign der GTX 560 ti/384 ist schön leise. Das kann man auch bei den Test auf Computerbase nachlesen wie z.B. hier:

    http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2011/test-nvidia-geforce-gtx-560-ti-sli/25/#abschnitt_lautstaerke

  17. Re: Ernstgemeinte Frage: Lohnt sich diese Karte?

    Autor: force73 30.11.11 - 11:31

    gorsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 50¤ Mainboard (das preiswerte Zeug passt schon)
    > 150¤ Core i5 oder 100¤ AMD Quadcore (reicht auf jeden Fall)
    > 150¤ GPU (AMD 6950 oder NV GTX 560)
    > 15¤ 4GB Ram (können auch 8GB sein - bloss kein Geld für teuren "schnellen"
    > Raum rauswerfen)
    > 30-50¤ Netzteil
    > bleibt noch 100¤ für Gehäuse... Festplatten würde ich jetzt grade keine
    > kaufen. Evtl. ne kleine SSD oder so.
    > Also das geht schon! Wenn man sich das Zeug selber schraubt.


    Vielen Dank für deine Rechnung, genau das schwebt mir vor. Ich habe jahrelange beruflich und privat Geschraubt, daher ist das kein Thema. Einzige Schwierigkeit ist heutzutage die Frage der Grafikkarte, wo man schlicht und ergreifend Meinungen aus der Praxis braucht. Danke. :-)

  18. Re: Ernstgemeinte Frage: Lohnt sich diese Karte?

    Autor: flasherle 30.11.11 - 14:02

    oder er hat einfach ton an beim zocken, wenn die graka last hat und hört nicht nur auf die geräsche des rechners...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  4. ATLAS TITAN Mitte GmbH, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


6G-Mobilfunk: Wie 115 Gigabit/s per Funk über 100 m übertragen wurden
6G-Mobilfunk
Wie 115 Gigabit/s per Funk über 100 m übertragen wurden

Die Funkverbindung wurde mit 300 GHz hergestellt. Dabei muss nur eine Photodiode mit dieser Frequenz arbeiten. Der Rest ist clevere Technik und Mathematik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Software-Entwicklung Wenn alle aneinander vorbeireden
  2. Telekommunikation Warum US-Tech-Firmen so heiß auf Jio sind
  3. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner


    Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
    Probefahrt mit Citroën Ami
    Das Palindrom auf vier Rädern

    Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
    Ein Hands-on von Friedhelm Greis

    1. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
    2. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern
    3. Lucid Motors Elektrolimousine Lucid Air kostet 170.000 US-Dollar