Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafikkarten: Nvidia beendet sein…

Das war schon immer so

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das war schon immer so

    Autor: specialsymbol 05.05.18 - 22:45

    Nvidia hat schon immer massiv Spielehersteller unterstützt um mit "Tricks" bei der Bildberechnung Rechenleistung zu sparen. Denn das war immer Nvidias Schwäche - die Rechenleistung. Nvidias Stärke hingegen war es Spiele so zu optimieren, dass diese zwar schlechter aber für den Nutzer nicht wirklich merklich schlechter dargestellt wurden - aber dafür eben schneller.

    Ein bisschen wie bei mp3 - den Unterschied zur CD hören die allerwenigsten (und den Unterschied von der CD zur Schallplatte - den hört erst recht keiner, dennoch fällt es den Leuten auf - da klingt die Musik auf einmal so gut heute und dann sieht man, der DJ legt tatsächlich noch mit Platten auf)

  2. Re: Das war schon immer so

    Autor: ArcherV 05.05.18 - 23:51

    Was für ein substanzlose Dummschwätzerei.

  3. Re: Das war schon immer so

    Autor: Sarkastius 06.05.18 - 03:20

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was für ein substanzlose Dummschwätzerei.

    Wieso? Hast du den Gegenbeleg?

  4. Re: Das war schon immer so

    Autor: ArcherV 06.05.18 - 09:05

    Sarkastius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso? Hast du den Gegenbeleg?


    Wieso sollte ich einen grgrnbelg vorbringen wenn er seine Aussage auch nicht belegt hat? Er muss als erstes liefern.

  5. Re: Das war schon immer so

    Autor: specialsymbol 06.05.18 - 12:44

    Jeder beliebige Test auf Computerbase zeigt, dass bei vergleichbaren Grafikkarten die Rechenleistung der AMD/Radeon Karte im Allgemeinfall über der Nvidia-Karte lag.
    Es gibt außerdem genügend Artikel darüber, wie Nvidia Optimierungen und Kompressionsalgorithmen auf bestimmte Spiele anpasst um Speicher- und Rechenleistung zu sparen. Das macht AMD auch, aber nicht in dem Umfang.

    Selber googeln bildet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holdin, Karlsruhe
  2. caplog-x GmbH, Leipzig
  3. Vereinte Martin Luther + Althanauer Hospital Stiftung Hanau, Hanau
  4. Gentherm GmbH, Odelzhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 9,50€
  2. 2,99€
  3. 1,12€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

  1. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  2. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  3. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.


  1. 19:06

  2. 16:52

  3. 15:49

  4. 14:30

  5. 14:10

  6. 13:40

  7. 13:00

  8. 12:45