Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafikkarten: Nvidia beendet sein…

Erst drohen und dann sich als Opfer darstellen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erst drohen und dann sich als Opfer darstellen

    Autor: DerDy 05.05.18 - 12:24

    Erst drohte Nvidia seinen Partnern:
    "... Nvidia seinen Partnern gedroht haben soll, eventuell keine frühen Chiplieferungen für Produkte zum Launch zu erhalten, falls diese zu eng mit AMD kooperierten."

    Dann tut NVidia so, als wenn es Alternative Fakten wären:
    "Die Gerüchte, Mutmaßungen und Irrtümer sind weit über das Ziel hinausgeschossen. Anstatt die Fehlinformationen zu bekämpfen, haben wir uns entschieden, das Programm einzustellen"

    NVidia kann für seine Dummheiten nicht mal gerade stehen. Gut, dass so ein Programm nun beendet wurde. Ich schätze, dass es mögliche Strafen (vll von der EU?) gegeben hätte, wenn NVidia so ein Programm weiter durchgeführt hätte.

  2. Re: Erst drohen und dann sich als Opfer darstellen

    Autor: Silberfan 05.05.18 - 19:30

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NVidia kann für seine Dummheiten nicht mal gerade stehen. Gut, dass so ein
    > Programm nun beendet wurde. Ich schätze, dass es mögliche Strafen (vll von
    > der EU?) gegeben hätte, wenn NVidia so ein Programm weiter durchgeführt
    > hätte.

    Es ist bei Nvidia immer das gleiche. die machen was ,ziehen dann den nicht vorhandenen Sch***z ein und tun so als ob sie Unschuldig sind. Und erst auf Druck der Massen geben Sie dann alles erst zu. Man müsste die komplette Führungsebene von Nvidia Inkl. der Marketing Abteilung gegen fähige Leute austauschen anstelle Leute weiter zu Beschäftigen die der Firma mehr schaden als von nutzen sind. Wenn Sie Pfiffig wären würden sie die Mängel und Probleme die man mit deren Grafikkarten hat , aufarbeiten, bessere und schnellere optimierte und verbesserte Treiber auf den Markt bringen um so auch in allen Bereichen sich vernünftig zu etablieren. Mit Werten glänzen wo die Konkurrenz nur träumen kann. Da aber Nvidia Unfähig ist und zu solchen Mitteln greift ,zeigt deutlich das da was bei denen nicht stimmt .
    Gaming ist eben nicht alles !

  3. Re: Erst drohen und dann sich als Opfer darstellen

    Autor: specialsymbol 05.05.18 - 23:12

    Nein, leider ist es so:

    Das Geschäftsmodell von Nvidia ist es mit Marketing und gezielten Softwareverbesserungen mittelmäßige Hardware in entscheidenden Bereichen gut dastehen zu lassen. Darauf wird alles konzentriert, die Entwicklung beschränkt sich fast ausschließlich darauf inkrementelle Verbesserungen in der Hardware mit gezielten Optimierungen in der Software zu kombinieren.

    So kriegt man am Ende so etwas wie einen X6 - sieht so süß aus als käme er aus dem Kinderzimmer, so bullig als wäre es ein Traktor, so schnittig als wäre es ein Ferrari, so bequem, als wäre es ein Rolls - aber eigentlich ist es nur ein aufgepumpter 3er mit nach außen versetzten Rädern und stark erhöhtem Verbrauch. Und dank des hohen Radstands fährt er auch noch schlechter um die Kurven. Aber die Leute finden es geil, weil es aussieht als könnte es so viel. Nur fahren, das kann es eigentlich nicht so gut. Das ist einfach geschickt optimiert - gezielt auf die Kundenwünsche. Hauptsache es sieht so aus als könnte es was. Kein Kunde fährt doch wirklich am Limit, oder damit in den Wald.

  4. Re: Erst drohen und dann sich als Opfer darstellen

    Autor: DeathMD 07.05.18 - 08:17

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst drohen und dann sich als Opfer darstellen

    Das machen alle Faschisten so.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Faktor Zehn GmbH, Köln, München, Nürnberg, Düsseldorf, Hannover
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. MailStore Software GmbH, Viersen
  4. Bosch Gruppe, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 99,98€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

  1. Microsoft: Half-Life 2 läuft in UHD-Auflösung auf der Xbox One X
    Microsoft
    Half-Life 2 läuft in UHD-Auflösung auf der Xbox One X

    Ein Half-Life 3 ist nach wie vor nicht in Sicht, aber immerhin können Besitzer einer Xbox One X nun die vermutlich schönste Konsolenversion von Half-Life 2 samt der beiden Episoden spielen. Ebenfalls neu veröffentlicht ist unter anderem der Klassiker Portal.

  2. Nach Datenskandalen: Facebook möchte Sicherheitsfirma kaufen
    Nach Datenskandalen
    Facebook möchte Sicherheitsfirma kaufen

    Facebook reagiert auf die jüngsten Datenskandale mit der Kaufabsicht einer großen Sicherheitsfirma. Der ehemalige britische Vize-Premierminister wird außerdem Facebooks neuer PR-Chef. Das Soziale Netzwerk versucht Vertrauen zurückzugewinnen.

  3. Alpenföhn: Der Matterhorn kühlt den Threadripper
    Alpenföhn
    Der Matterhorn kühlt den Threadripper

    Mit dem Matterhorn veröffentlicht Alpenföhn einen weiteren CPU-Kühler für AMDs Threadripper-CPUs. Bisher gibt es nur wenige Modelle für diese Prozessoren, weshalb der Matterhorn ein willkommener Neuling ist.


  1. 13:33

  2. 13:14

  3. 12:52

  4. 12:06

  5. 12:03

  6. 11:56

  7. 11:48

  8. 11:40