Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafikkarten: Nvidia beendet sein…

Statt Fehler zuzugeben, Gamer für dumm verkaufen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Statt Fehler zuzugeben, Gamer für dumm verkaufen...

    Autor: krawatte 05.05.18 - 14:13

    Als wenn Käufer bei Ausgaben von mehreren Hundert Euro nicht wüssten, füe welchen Chip sie sich entscheiden.

    Die Marketing-Kampagne ging gleich doppelt nach hinten los.

    Vorschlag: Marketing komplett entlassen und das Geld in spyware Freie Treiber, Linux Treiber und Preissenkungen "investieren"...

  2. Re: Statt Fehler zuzugeben, Gamer für dumm verkaufen...

    Autor: Algo 05.05.18 - 14:36

    krawatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    (...)
    > Vorschlag: Marketing komplett entlassen und das Geld in spyware Freie
    > Treiber, Linux Treiber und Preissenkungen "investieren"...

    Nö nö ... ich bin mir sicher die würden das Geld in noch mehr Properitäres Zeug investieren um die Kunden noch besser zu knebeln.

  3. Re: Statt Fehler zuzugeben, Gamer für dumm verkaufen...

    Autor: MrAnderson 05.05.18 - 14:43

    Zumal man sich ja in der Regel zuerst für den Chip und dann den Kartenanbieter entscheidet.

  4. Re: Statt Fehler zuzugeben, Gamer für dumm verkaufen...

    Autor: nicoledos 05.05.18 - 15:21

    doch doch, bei den wirren Bezeichnungen, Umtaufungen, Speicherkombinationen, etc. weiss man zum Teil tatsächlich nicht was man tatsächlich kauft.

    Es ist mittlerweile auch fast irrelevant ob MSI, ASUS, Gigabyte oder was auch immer auf der Karte steht. Die Karten unterscheiden sich durch die engen Vorgaben von nv kaum. Eigene, abweichende Kartendesigns und Optimierungen sind einerseits unerwünscht. Es wird nur das Vertriebsrisiko auf die Kartenhersteller übertragen.

  5. Re: Statt Fehler zuzugeben, Gamer für dumm verkaufen...

    Autor: Seargas 05.05.18 - 15:49

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Karten unterscheiden sich durch die engen Vorgaben von nv kaum.

    Nur für Leute welche Stock spielen, was natürlich ein Großteil der Kunden ist.
    Aber zu sagen Karten unterscheiden sich nicht is schlichtweg Falsch.
    Speicher, Phasenanzahl, Phasenaufbau, Formfaktor, Kühlung, Multible vBIOS, Lautstärke.
    Da gibt es riesen Unterschiede.

  6. Re: Statt Fehler zuzugeben, Gamer für dumm verkaufen...

    Autor: krawatte 05.05.18 - 15:50

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > doch doch, bei den wirren Bezeichnungen, Umtaufungen,
    > Speicherkombinationen, etc. weiss man zum Teil tatsächlich nicht was man
    > tatsächlich kauft.
    >
    > Es ist mittlerweile auch fast irrelevant ob MSI, ASUS, Gigabyte oder was
    > auch immer auf der Karte steht. Die Karten unterscheiden sich durch die
    > engen Vorgaben von nv kaum. Eigene, abweichende Kartendesigns und
    > Optimierungen sind einerseits unerwünscht. Es wird nur das Vertriebsrisiko
    > auf die Kartenhersteller übertragen.

    Wenn du die Modellnummern meinst, geb ich dir recht. Aber es ging ja angeblich darum, AMD und nvidia unterscheiden zu können.

  7. Re: Statt Fehler zuzugeben, Gamer für dumm verkaufen...

    Autor: Tet 05.05.18 - 15:54

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > doch doch, bei den wirren Bezeichnungen, Umtaufungen,
    > Speicherkombinationen, etc. weiss man zum Teil tatsächlich nicht was man
    > tatsächlich kauft.

    stimmt, es soll schon vorgekommen sein, dass Leute eine Grafikkarte mit 4GB schnellem Videospeicher gekauft haben, davon aber nur 3,5GB schnell waren und 512MB arschlahm. Mit dem Partnerprogramm wäre so etwas sicher nicht passiert, oder? Schließlich wurde das ja vorher klar von Nvidia kommuniziert und nicht etwa mit einer Bandbreite geworben, die nicht einmal die schnellen 3,5GB erreichen, weil man einfach die Bandbreite des lahmen Speichers addiert hat.

  8. Re: Statt Fehler zuzugeben, Gamer für dumm verkaufen...

    Autor: ger_brian 05.05.18 - 18:29

    Hier darf AMD aber nichts mehr sagen. Es gibt auch eine RX580 mit weniger Streamprozessoren, welche ebenfalls unter dem rx580 branding verkauft wird. Das ist kein Stück besser als die gtx970, meiner Meinung sogar für den Kunden noch schlechter.

  9. Re: Statt Fehler zuzugeben, Gamer für dumm verkaufen...

    Autor: Silberfan 05.05.18 - 19:18

    ger_brian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier darf AMD aber nichts mehr sagen. Es gibt auch eine RX580 mit weniger
    > Streamprozessoren, welche ebenfalls unter dem rx580 branding verkauft wird.
    > Das ist kein Stück besser als die gtx970, meiner Meinung sogar für den
    > Kunden noch schlechter.

    Diese unter der Rx580 Kennung geführten Modell , ist klar in den technischen Spezifikationen dargestellt. Wer Lesen kann ist klar im Vorteil oder willst allen ernstes vielen glaubhaft versichern das die meisten nicht in der Lage sind technische Spezifikationen der Hardware sich durchzulesen ?

  10. Re: Statt Fehler zuzugeben, Gamer für dumm verkaufen...

    Autor: specialsymbol 05.05.18 - 22:50

    Tet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicoledos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > doch doch, bei den wirren Bezeichnungen, Umtaufungen,
    > > Speicherkombinationen, etc. weiss man zum Teil tatsächlich nicht was man
    > > tatsächlich kauft.
    >
    > stimmt, es soll schon vorgekommen sein, dass Leute eine Grafikkarte mit 4GB
    > schnellem Videospeicher gekauft haben, davon aber nur 3,5GB schnell waren
    > und 512MB arschlahm. Mit dem Partnerprogramm wäre so etwas sicher nicht
    > passiert, oder? Schließlich wurde das ja vorher klar von Nvidia
    > kommuniziert und nicht etwa mit einer Bandbreite geworben, die nicht einmal
    > die schnellen 3,5GB erreichen, weil man einfach die Bandbreite des lahmen
    > Speichers addiert hat.

    Haha, ein Klassiker. Aber daran sieht man eben dass auch bei den Gamern die Deppenquote dem der Durchschnittsbevölkerung entspricht.

    Das beste ist, keiner will am Ende zugeben dass er sich hat verarschen lassen. Sowas klappt immer. Beispiel Diesel. VW verklagt kaum einer: erstens wissen die meisten nicht was da überhaupt skandalöses passiert sein soll. Zweitens müssten sie, wenn sie es verstehen, zugeben reichlich blauäugig gewesen zu sein.

    So wie die Leute die das Zeug aus dem Fernsehen kaufen, mit dem der Motor 1000km ohne Öl laufen kann. Wenn das wirklich mal einer versucht wird der es auch niemandem erzählen - denn so doof will man dann doch nicht sein

  11. Re: Statt Fehler zuzugeben, Gamer für dumm verkaufen...

    Autor: krawatte 05.05.18 - 23:39

    specialsymbol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tet schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nicoledos schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > doch doch, bei den wirren Bezeichnungen, Umtaufungen,
    > > > Speicherkombinationen, etc. weiss man zum Teil tatsächlich nicht was
    > man
    > > > tatsächlich kauft.
    > >
    > > stimmt, es soll schon vorgekommen sein, dass Leute eine Grafikkarte mit
    > 4GB
    > > schnellem Videospeicher gekauft haben, davon aber nur 3,5GB schnell
    > waren
    > > und 512MB arschlahm. Mit dem Partnerprogramm wäre so etwas sicher nicht
    > > passiert, oder? Schließlich wurde das ja vorher klar von Nvidia
    > > kommuniziert und nicht etwa mit einer Bandbreite geworben, die nicht
    > einmal
    > > die schnellen 3,5GB erreichen, weil man einfach die Bandbreite des
    > lahmen
    > > Speichers addiert hat.
    >
    > Haha, ein Klassiker. Aber daran sieht man eben dass auch bei den Gamern die
    > Deppenquote dem der Durchschnittsbevölkerung entspricht.
    >
    > Das beste ist, keiner will am Ende zugeben dass er sich hat verarschen
    > lassen. Sowas klappt immer. Beispiel Diesel. VW verklagt kaum einer:
    > erstens wissen die meisten nicht was da überhaupt skandalöses passiert sein
    > soll. Zweitens müssten sie, wenn sie es verstehen, zugeben reichlich
    > blauäugig gewesen zu sein.
    >
    > So wie die Leute die das Zeug aus dem Fernsehen kaufen, mit dem der Motor
    > 1000km ohne Öl laufen kann. Wenn das wirklich mal einer versucht wird der
    > es auch niemandem erzählen - denn so doof will man dann doch nicht sein

    Bei solchen Kommentaren frage ich mich immer, welche Motivation dahinter steckt soetwas zu schreiben. Möchte man anderen einfach nur auf den Sack gehen oder sich selber als besonders schlau darstellen?

    Wenn ich Hardware kaufe, ziehe ich mir im Grunde alle Benchmarks rein, die ich finden kann. Möglichst von verschiedenen Seiten. Anschließend prüfe ich, zu welchem Preis man die Hardware kaufen kann, bzw. entscheide danach, was ich bereit bin zu zahlen.

    Was das jetzt mit VW zu tun haben soll, vor allem vor dem Hintergrund, dass es auch bei _allen_ anderen Herstellern keine sauberen Diesel gibt, erschließt sich mir auch nicht.

    Was fährst du denn für ein Auto? Meiner Meinung nach gibt es überhaupt keine Neuwagen, die ihr Geld wert sind. Verarscht werden wir sowieso alle und zwar von der Politik. Da gibt es dann die, die es merken und die, die es nicht betrifft.

  12. Re: Statt Fehler zuzugeben, Gamer für dumm verkaufen...

    Autor: ArcherV 05.05.18 - 23:51

    krawatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > specialsymbol schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tet schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > nicoledos schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > doch doch, bei den wirren Bezeichnungen, Umtaufungen,
    > > > > Speicherkombinationen, etc. weiss man zum Teil tatsächlich nicht was
    > > man
    > > > > tatsächlich kauft.
    > > >
    > > > stimmt, es soll schon vorgekommen sein, dass Leute eine Grafikkarte
    > mit
    > > 4GB
    > > > schnellem Videospeicher gekauft haben, davon aber nur 3,5GB schnell
    > > waren
    > > > und 512MB arschlahm. Mit dem Partnerprogramm wäre so etwas sicher
    > nicht
    > > > passiert, oder? Schließlich wurde das ja vorher klar von Nvidia
    > > > kommuniziert und nicht etwa mit einer Bandbreite geworben, die nicht
    > > einmal
    > > > die schnellen 3,5GB erreichen, weil man einfach die Bandbreite des
    > > lahmen
    > > > Speichers addiert hat.
    > >
    > > Haha, ein Klassiker. Aber daran sieht man eben dass auch bei den Gamern
    > die
    > > Deppenquote dem der Durchschnittsbevölkerung entspricht.
    > >
    > > Das beste ist, keiner will am Ende zugeben dass er sich hat verarschen
    > > lassen. Sowas klappt immer. Beispiel Diesel. VW verklagt kaum einer:
    > > erstens wissen die meisten nicht was da überhaupt skandalöses passiert
    > sein
    > > soll. Zweitens müssten sie, wenn sie es verstehen, zugeben reichlich
    > > blauäugig gewesen zu sein.
    > >
    > > So wie die Leute die das Zeug aus dem Fernsehen kaufen, mit dem der
    > Motor
    > > 1000km ohne Öl laufen kann. Wenn das wirklich mal einer versucht wird
    > der
    > > es auch niemandem erzählen - denn so doof will man dann doch nicht sein
    >
    > Bei solchen Kommentaren frage ich mich immer, welche Motivation dahinter
    > steckt soetwas zu schreiben. Möchte man anderen einfach nur auf den Sack
    > gehen oder sich selber als besonders schlau darstellen?
    >
    > Wenn ich Hardware kaufe, ziehe ich mir im Grunde alle Benchmarks rein, die
    > ich finden kann. Möglichst von verschiedenen Seiten. Anschließend prüfe
    > ich, zu welchem Preis man die Hardware kaufen kann, bzw. entscheide danach,
    > was ich bereit bin zu zahlen.
    >
    > Was das jetzt mit VW zu tun haben soll, vor allem vor dem Hintergrund, dass
    > es auch bei _allen_ anderen Herstellern keine sauberen Diesel gibt,
    > erschließt sich mir auch nicht.
    >
    > Was fährst du denn für ein Auto? Meiner Meinung nach gibt es überhaupt
    > keine Neuwagen, die ihr Geld wert sind. Verarscht werden wir sowieso alle
    > und zwar von der Politik. Da gibt es dann die, die es merken und die, die
    > es nicht betrifft.
    +1 Krawatte

  13. Re: Statt Fehler zuzugeben, Gamer für dumm verkaufen...

    Autor: specialsymbol 06.05.18 - 12:46

    krawatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > specialsymbol schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tet schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > nicoledos schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > doch doch, bei den wirren Bezeichnungen, Umtaufungen,
    > > > > Speicherkombinationen, etc. weiss man zum Teil tatsächlich nicht was
    > > man
    > > > > tatsächlich kauft.
    > > >
    > > > stimmt, es soll schon vorgekommen sein, dass Leute eine Grafikkarte
    > mit
    > > 4GB
    > > > schnellem Videospeicher gekauft haben, davon aber nur 3,5GB schnell
    > > waren
    > > > und 512MB arschlahm. Mit dem Partnerprogramm wäre so etwas sicher
    > nicht
    > > > passiert, oder? Schließlich wurde das ja vorher klar von Nvidia
    > > > kommuniziert und nicht etwa mit einer Bandbreite geworben, die nicht
    > > einmal
    > > > die schnellen 3,5GB erreichen, weil man einfach die Bandbreite des
    > > lahmen
    > > > Speichers addiert hat.
    > >
    > > Haha, ein Klassiker. Aber daran sieht man eben dass auch bei den Gamern
    > die
    > > Deppenquote dem der Durchschnittsbevölkerung entspricht.
    > >
    > > Das beste ist, keiner will am Ende zugeben dass er sich hat verarschen
    > > lassen. Sowas klappt immer. Beispiel Diesel. VW verklagt kaum einer:
    > > erstens wissen die meisten nicht was da überhaupt skandalöses passiert
    > sein
    > > soll. Zweitens müssten sie, wenn sie es verstehen, zugeben reichlich
    > > blauäugig gewesen zu sein.
    > >
    > > So wie die Leute die das Zeug aus dem Fernsehen kaufen, mit dem der
    > Motor
    > > 1000km ohne Öl laufen kann. Wenn das wirklich mal einer versucht wird
    > der
    > > es auch niemandem erzählen - denn so doof will man dann doch nicht sein
    >
    > Bei solchen Kommentaren frage ich mich immer, welche Motivation dahinter
    > steckt soetwas zu schreiben. Möchte man anderen einfach nur auf den Sack
    > gehen oder sich selber als besonders schlau darstellen?
    >
    > Wenn ich Hardware kaufe, ziehe ich mir im Grunde alle Benchmarks rein, die
    > ich finden kann. Möglichst von verschiedenen Seiten. Anschließend prüfe
    > ich, zu welchem Preis man die Hardware kaufen kann, bzw. entscheide danach,
    > was ich bereit bin zu zahlen.
    >
    > Was das jetzt mit VW zu tun haben soll, vor allem vor dem Hintergrund, dass
    > es auch bei _allen_ anderen Herstellern keine sauberen Diesel gibt,
    > erschließt sich mir auch nicht.
    >
    > Was fährst du denn für ein Auto? Meiner Meinung nach gibt es überhaupt
    > keine Neuwagen, die ihr Geld wert sind. Verarscht werden wir sowieso alle
    > und zwar von der Politik. Da gibt es dann die, die es merken und die, die
    > es nicht betrifft.

    Ja, du vielleicht. Dann frag doch mal rum wer noch so eine Recherche für eine Grafikkarte betreibt. Die Mehrzahl der Käufer geht zu Media Markt und lässt sich die geben, die er bezahlen kann und der Verkäufer empfiehlt.

  14. Re: Statt Fehler zuzugeben, Gamer für dumm verkaufen...

    Autor: ArcherV 06.05.18 - 13:10

    specialsymbol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, du vielleicht. Dann frag doch mal rum wer noch so eine Recherche für
    > eine Grafikkarte betreibt. Die Mehrzahl der Käufer geht zu Media Markt und
    > lässt sich die geben, die er bezahlen kann und der Verkäufer empfiehlt.


    Das ist Quatsch.

  15. Re: Statt Fehler zuzugeben, Gamer für dumm verkaufen...

    Autor: dEEkAy 06.05.18 - 17:34

    specialsymbol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > krawatte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > specialsymbol schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Tet schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > nicoledos schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > doch doch, bei den wirren Bezeichnungen, Umtaufungen,
    > > > > > Speicherkombinationen, etc. weiss man zum Teil tatsächlich nicht
    > was
    > > > man
    > > > > > tatsächlich kauft.
    > > > >
    > > > > stimmt, es soll schon vorgekommen sein, dass Leute eine Grafikkarte
    > > mit
    > > > 4GB
    > > > > schnellem Videospeicher gekauft haben, davon aber nur 3,5GB schnell
    > > > waren
    > > > > und 512MB arschlahm. Mit dem Partnerprogramm wäre so etwas sicher
    > > nicht
    > > > > passiert, oder? Schließlich wurde das ja vorher klar von Nvidia
    > > > > kommuniziert und nicht etwa mit einer Bandbreite geworben, die nicht
    > > > einmal
    > > > > die schnellen 3,5GB erreichen, weil man einfach die Bandbreite des
    > > > lahmen
    > > > > Speichers addiert hat.
    > > >
    > > > Haha, ein Klassiker. Aber daran sieht man eben dass auch bei den
    > Gamern
    > > die
    > > > Deppenquote dem der Durchschnittsbevölkerung entspricht.
    > > >
    > > > Das beste ist, keiner will am Ende zugeben dass er sich hat verarschen
    > > > lassen. Sowas klappt immer. Beispiel Diesel. VW verklagt kaum einer:
    > > > erstens wissen die meisten nicht was da überhaupt skandalöses passiert
    > > sein
    > > > soll. Zweitens müssten sie, wenn sie es verstehen, zugeben reichlich
    > > > blauäugig gewesen zu sein.
    > > >
    > > > So wie die Leute die das Zeug aus dem Fernsehen kaufen, mit dem der
    > > Motor
    > > > 1000km ohne Öl laufen kann. Wenn das wirklich mal einer versucht wird
    > > der
    > > > es auch niemandem erzählen - denn so doof will man dann doch nicht
    > sein
    > >
    > > Bei solchen Kommentaren frage ich mich immer, welche Motivation dahinter
    > > steckt soetwas zu schreiben. Möchte man anderen einfach nur auf den Sack
    > > gehen oder sich selber als besonders schlau darstellen?
    > >
    > > Wenn ich Hardware kaufe, ziehe ich mir im Grunde alle Benchmarks rein,
    > die
    > > ich finden kann. Möglichst von verschiedenen Seiten. Anschließend prüfe
    > > ich, zu welchem Preis man die Hardware kaufen kann, bzw. entscheide
    > danach,
    > > was ich bereit bin zu zahlen.
    > >
    > > Was das jetzt mit VW zu tun haben soll, vor allem vor dem Hintergrund,
    > dass
    > > es auch bei _allen_ anderen Herstellern keine sauberen Diesel gibt,
    > > erschließt sich mir auch nicht.
    > >
    > > Was fährst du denn für ein Auto? Meiner Meinung nach gibt es überhaupt
    > > keine Neuwagen, die ihr Geld wert sind. Verarscht werden wir sowieso
    > alle
    > > und zwar von der Politik. Da gibt es dann die, die es merken und die,
    > die
    > > es nicht betrifft.
    >
    > Ja, du vielleicht. Dann frag doch mal rum wer noch so eine Recherche für
    > eine Grafikkarte betreibt. Die Mehrzahl der Käufer geht zu Media Markt und
    > lässt sich die geben, die er bezahlen kann und der Verkäufer empfiehlt.


    Im Media Markt im Laden gibts nur eine extrem begrenzte Auswahl an Grafikkarten.

    Die meisten Gamer werden sich wahrscheinlich im Netz informieren und irgend welchen Guides vertrauen (Gamestar CPU/GPU Upgrade Guides etc z.b.).

    Ich selbst hab auch Recherchiert, Benchmarks geguckt, Guides angeschaut, verschiedene Meinungen eingeholt etc. Immerhin würde ich mir hart ärgern wenn ich 300+¤ in eine Graka stecke und eigentlich etwas besseres hätte haben können, wenn ich einen anderen Hersteller genommen hätte.

    Persönlich fahre ich übrigens super mit meiner 1060.

  16. Re: Statt Fehler zuzugeben, Gamer für dumm verkaufen...

    Autor: freddx12 07.05.18 - 07:04

    specialsymbol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tet schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nicoledos schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > doch doch, bei den wirren Bezeichnungen, Umtaufungen,
    > > > Speicherkombinationen, etc. weiss man zum Teil tatsächlich nicht was
    > man
    > > > tatsächlich kauft.
    > >
    > > stimmt, es soll schon vorgekommen sein, dass Leute eine Grafikkarte mit
    > 4GB
    > > schnellem Videospeicher gekauft haben, davon aber nur 3,5GB schnell
    > waren
    > > und 512MB arschlahm. Mit dem Partnerprogramm wäre so etwas sicher nicht
    > > passiert, oder? Schließlich wurde das ja vorher klar von Nvidia
    > > kommuniziert und nicht etwa mit einer Bandbreite geworben, die nicht
    > einmal
    > > die schnellen 3,5GB erreichen, weil man einfach die Bandbreite des
    > lahmen
    > > Speichers addiert hat.
    >
    > Haha, ein Klassiker. Aber daran sieht man eben dass auch bei den Gamern die
    > Deppenquote dem der Durchschnittsbevölkerung entspricht.
    >
    > Das beste ist, keiner will am Ende zugeben dass er sich hat verarschen
    > lassen. Sowas klappt immer. Beispiel Diesel. VW verklagt kaum einer:
    > erstens wissen die meisten nicht was da überhaupt skandalöses passiert sein
    > soll. Zweitens müssten sie, wenn sie es verstehen, zugeben reichlich
    > blauäugig gewesen zu sein.
    >
    > So wie die Leute die das Zeug aus dem Fernsehen kaufen, mit dem der Motor
    > 1000km ohne Öl laufen kann. Wenn das wirklich mal einer versucht wird der
    > es auch niemandem erzählen - denn so doof will man dann doch nicht sein

    Der Witz hierbei war, dass die 970 ein super GPU war und auch "nur" mit 3 oder 3,5 gb speicher laufen würde. Nvidia hatte die ganze Aktion echt nicht nötig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  3. Evangelische Kirche im Rheinland, Düsseldorf
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€
  2. 111,00€
  3. 149,90€
  4. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

  1. Fortnite: Epic Games streicht Unterstützung für DirectX 9
    Fortnite
    Epic Games streicht Unterstützung für DirectX 9

    Ab Season 10 läuft Fortnite endgültig nicht mehr mit DirectX 9, stattdessen muss die Grafikkarte mit DirectX 11 kompatibel sein. Von der Änderung dürften vor allem Spieler mit älteren Laptops betroffen sein.

  2. Microsoft: Neues Windows Terminal als Vorschau verfügbar
    Microsoft
    Neues Windows Terminal als Vorschau verfügbar

    Microsoft hat eine erste Vorschau auf das neue Windows Terminal für Windows 10 veröffentlicht. Die Open-Source-Anwendung bietet viele moderne Funktionen und eine einheitliche Oberfläche für mehrere Shells.

  3. Bose Frames im Test: Sonnenbrille mit Musik
    Bose Frames im Test
    Sonnenbrille mit Musik

    Bose bringt seine Sonnenbrille Frames pünktlich zum Sommeranfang auf den Markt: Sie hat eingebaute Lautsprecher, die überraschend gut klingen, für Musikgenuss ist sie dennoch nur eingeschränkt nutzbar. Interessant sind auch einige der Audio-AR-Apps.


  1. 10:42

  2. 09:56

  3. 09:30

  4. 08:50

  5. 08:37

  6. 08:00

  7. 12:22

  8. 11:49