1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafikkarten: Radeon HD 6850 und…

Marktminister müsste Zahlen veröffentlichen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Marktminister müsste Zahlen veröffentlichen

    Autor: watch the tv 26.10.10 - 14:19

    Ein Marktminister würde die Zahlen veröffentlichen.

    Man weiss genau, wie viele Stück noch in den Containern liegen und wo in der Pipeline z.b. bei Großhändlern stecken.
    Das sind halt keine geheimen Geschäfts-Daten.
    Und jeder Großhändler und Händler will doch verkaufen. Er muss also sogar zugeben, wie viele Karten er hat.

    Das nennt man Kapitalismus...
    Jeder Gemüsemarkt ist kapitalistischer weil man dort genau sieht, was angeboten wird und man nicht in ein Zelt oder Hinterzimmer geführt wird und 2 Zitronen ("die letzten. Kauf schnell noch bevor sie alle sind") sich bei 20 Gemüsehändlern anschauen muss.
    Wer Fliessband-Waren verkaufen will, muss es auf den Tisch legen.
    Bei Einzelprodukten ist es was anderes: "ey hör mal. Steuerhöhungen geht grade nicht. Dubai wie viel bezahlt ihr für 6 Monate Mona Lisa im Louvre-of-Dubai ?".

  2. Re: Marktminister müsste Zahlen veröffentlichen

    Autor: Blödsinn 26.10.10 - 14:36

    Was für ein hanebüchener Blödsinn.

  3. Re: Marktminister müsste Zahlen veröffentlichen

    Autor: fallobst 26.10.10 - 15:49

    zitronen sind kein gemüse!

  4. Du vergleichst Grafikkarten mit Zitronen ;-)

    Autor: Konfuzius Peng 26.10.10 - 16:07

    Immer diese Leute die Grafikkarten mit Zitronen vergleichen.....

  5. Vollig uninteressant und ohne jeglichen Grund und Boden !

    Autor: CruZer 26.10.10 - 16:31

    Ich finde den Beitrag völlig uninteressant. Zudem hat er weder Grund noch Boden auf dem er aufbauen könnte.

    "Ziel war es ein gerät zu bauen auf dem eben KEIN WhatsApp läuft...also sowas wie'n toaster."
    (Prinzeumel, golem.de, 30.12.18 - 21:15)

  6. Re: Vollig uninteressant und ohne jeglichen Grund und Boden !

    Autor: Diggins 26.10.10 - 17:04

    Nicht ganz, viele Händler nutzen den Vorteil den sie durch die künstliche Verknappung erzielen können. Ergo => viele "kleine" Märkte für das nachgefragte Produkt!

  7. Re: Vollig uninteressant und ohne jeglichen Grund und Boden !

    Autor: die märkte 26.10.10 - 19:39

    Das lernt man z.b. in VWL. Aber Informatiker müssen das wohl nicht lernen...
    Asymmetrisches Wissen ist ein standard-exempel in VWL-1. Der bewerber weiss, was er kann und das er oft nicht besser ist als stromberg. Der potentielle Arbeitgeber weiss leider nix und sieht viele heissluft-ballons vor sich sitzen.

    da das Geld in Ausländer-Taschen landet, muss der Marktminister sogar die Marktzahlen ausländischer Produkte veröffentlichen, damit der Markt seine totale Effizienz entfalten kann.
    Oder Iphones4 die nicht lieferbar sind, dürfen z.b. gar nicht erst beworben werden. Die Werbezeit wird an gemeinnützige Vereine verschenkt.

    Aber die Volksverdummung ist schon weit gediehen. Die Verachtung vieler Berufsgruppen als Heisslüfter ist wohl leider völlig berechtigt. Dann laufen die rum und labern Unfug und geben mit ihrem Diplom oder Titel an, den sie sich zu 30% aus fremden Diplomarbeiten zusammenkopiert haben, wie die Plagiatoren-Artikel der ct regelmäßig aufzeigen.

  8. Re: Marktminister müsste Zahlen veröffentlichen

    Autor: yeehaa 26.10.10 - 23:42

    fallobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zitronen sind kein gemüse!


    YMMD!

  9. Re: Vollig uninteressant und ohne jeglichen Grund und Boden !

    Autor: albern 27.10.10 - 13:38

    Wen interessiert so'n Marktgebrubbel über das Angebot bei einem verzichtbaren Gut wie Grafikkarten, wo es auch noch Konkurrenz gibt?! Reichlich theoretische Diskussion.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Gerlingen
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. über duerenhoff GmbH, Ravensburg
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-40%) 35,99€
  3. (-53%) 13,99€
  4. 37,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

  1. Microsoft: Letztes Windows-7-Update lässt Wallpaper verschwinden
    Microsoft
    Letztes Windows-7-Update lässt Wallpaper verschwinden

    Zwar behebt das letzte Windows-7-Update einige Sicherheitslücken, aber es führt auch einen merkwürdigen Bug ein. Der Desktophintergrund einiger Anwender ist plötzlich schwarz und zeigt kein Wallpaper mehr an. Davon berichten sowohl Privatnutzer als auch angestellte Administratoren.

  2. Mobile Games: "Mit Furz-Apps wird man kein Millionär mehr"
    Mobile Games
    "Mit Furz-Apps wird man kein Millionär mehr"

    Mit cleveren Kartenspielen wie Card Thief hat der Berliner Mobile-Games-Macher Arnold Rauers von Tinytouchtales seine gewinnbringende Nische gefunden. Im Gespräch mit Golem.de nennt er Zahlen - und gibt konkrete Empfehlungen für andere Entwickler.

  3. Quartalsbericht: Ericsson macht Gewinn und profitiert nicht vom Huawei-Streit
    Quartalsbericht
    Ericsson macht Gewinn und profitiert nicht vom Huawei-Streit

    Der Mobilfunkausrüster Ericsson liegt beim Gewinn über den Erwartungen. Zugleich erklärt Konzernchef Borje Ekholm, dass die US-Kampagne gegen Huawei den gesamten Markt verunsichere und den Schweden nicht helfe.


  1. 12:01

  2. 12:00

  3. 11:40

  4. 11:25

  5. 11:10

  6. 10:50

  7. 10:44

  8. 10:28