1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafiktreiber: AMD runderneuert…
  6. Thema

ATI/AMD Treiber? Stabil? Muahahahahaaaa!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: ATI/AMD Treiber? Stabil? Muahahahahaaaa!!

    Autor: Dreckiger Bastard 13.12.10 - 16:31

    Lena das Luder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Und nach einem externen Test sind AMDs Treiber deutlich stabiler als die
    > von Nvidia."
    >
    > Na den Test würde ich gerne mal sehen! Über Jahre (Jahrzehnte?) nun schon
    > jammern ATI Besitzer über deren fehlerhafte, bzw. nicht-vorhandene (Linux),
    > Treiber.

    Seit Jahren jammern eigentlich nur nvidia Fanboys die gleiche Leier... diejenigen die noch nie eine AM(ATi) Karte hatten. Und nichtvorhandene Linixtreiber? Tja schon doof wenn man keine Ahnung hat. Seit der Übernahme durch AMD sind die Linuxtreiber den nvidia Versionen überlegen.

  2. Re: ATI/AMD Treiber? Stabil? Muahahahahaaaa!!

    Autor: AndyNumbers 13.12.10 - 16:53

    Dreckiger Bastard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit der Übernahme
    > durch AMD sind die Linuxtreiber den nvidia Versionen überlegen.

    Höchstens was die Anzahl der Bugs betrifft.

  3. Re: ATI/AMD Treiber? Stabil? Muahahahahaaaa!!

    Autor: djdjhfgj 13.12.10 - 17:13

    Also ich bin seit jahren ATI user. Ich mag die Preisgestaltung. Für mehr reichts halt net. Allerdings ist es wirklich so das die Treiber scheisse sind. Ich hatte mal eine 9600gt und eine im lappi ne 7900gtx. Ich habe die Treiber bei NV nie so gehasst wie die von ati. Nvidia runterladen, drüberbügeln und gut is. Bei ati hatse des pech das dann ggf. gar nix mehr geht. Also speziell im Crossfire betrieb. Ich hoffe das die das in den Griff bekommen.

  4. Mac OS basiert auf Linux. ROFL ROFL ROFL

    Autor: grööööööhl 13.12.10 - 17:34

    Lena das Luder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > humer schrieb:
    >
    > > Linux? Gibts das immer noch?
    >
    > Ja. Und es wird immer mehr. Android basiert auf Linux. MacOS basiert auf
    > Linux.

    Mac OS basiert nicht auf LINUX und hat genau 0 Zeilen.

    Der LINUX (Kernel) macht das System zu einem "Linux" aka GNU/Linux.

    Mac OS hat XNU ein Hybride aus Mach und FreeBSD.

    Mac OS ist im Gegensatz zu GNU/Linux auch ein zertifiziertes UNIX und nicht nur ein Clone/Derivat.



    Wie wärs wenn ihr euch mal informiert bevor ihr Mist erzählt!

  5. Re: ATI/AMD Treiber? Stabil? Muahahahahaaaa!!

    Autor: xess 13.12.10 - 17:35

    Um mal was zum Thema beizutragen, ich nutze auch eine ATI Karte unter Linux und bin super zufrieden damit. Meiner Meinung nach sind die Karten der neuen Generation von ziemlich identischer Qualität, er währe schwer zu sagen das die Karte von Nvidia oder ATI besser ist. Ausschlaggebend ist da eher der Verwendungszweck denke ich. Damit meine ich Technologien wie CUDA, denn wenn auch OpenCL immer Verwendung findet, ist CUDA bei den großen Softwareherstellern weiter verbreitet ( z.b Adobe Premiere PRO )

  6. Mac OS basiert nicht auf LINUX und hat genau 0 Zeilen von LINUX

    Autor: gööööööööhl 13.12.10 - 17:36

    Mac OS basiert nicht auf LINUX und hat genau 0 Zeilen von LINUX

    so stimmts

  7. Re: Mac OS basiert nicht auf LINUX und hat genau 0 Zeilen von LINUX

    Autor: fuah 13.12.10 - 17:44

    0 Ahnung, aber rumblöcken

  8. Re: ATI/AMD Treiber? Stabil? Muahahahahaaaa!!

    Autor: Johnny Cache 13.12.10 - 17:59

    Lena das Luder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Und nach einem externen Test sind AMDs Treiber deutlich stabiler als die
    > von Nvidia."

    Der Satz ist wirklich völlig daneben. Es interessiert nicht im geringsten wie schlecht die Konkurrenz ist, sondern einzig und allein ob das eigene Produkt fehlerfrei funktioniert... was oft ein frommer Wunsch ist.

    > Na den Test würde ich gerne mal sehen! Über Jahre (Jahrzehnte?) nun schon
    > jammern ATI Besitzer über deren fehlerhafte, bzw. nicht-vorhandene (Linux),
    > Treiber.

    Ganz ehrlich, Linux hat so einen lächerlich geringen Marktanteil daß sie lieber erst einmal ihre Windows-Treiber fixen sollten. Daß sie es nach fast einem Jahr immer noch nicht geschafft haben den Cursor-Distortion-Bug bei mehreren Displays an verschiedenen Karten auf die Reihe zu bekommen spricht wirklich Bände über deren nicht vorhandene Qualitätssicherung.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  9. Re: Mac OS basiert nicht auf LINUX und hat genau 0 Zeilen von LINUX

    Autor: gröööööööööhl 13.12.10 - 18:38

    fuah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 0 Ahnung, aber rumblöcken

    Jo Kiddie...

    Linux is a clone of the operating system Unix, written from scratch by Linus Torvalds with assistance from a loosely-knit team of hackers across the Net.

    http://kernel.org/

    Ein Linux-System wird durch LINUX zum Linux-System!

    Das kannst du sogar bei der Linux Foundation nachfragen!

    Oder hier für Leute die ned Lesen können:

    http://www.youtube.com/watch?v=ybhq9HNXolM

    Der Präsident erklärt was ein Linux System ist für doofe!

    Nur weil Mac OS wie viele andere paar GNU Tools nutzt, basiert es noch lange nicht auf Linux!


    Für ganz doofe:
    http://www.apple.com/de/macosx/what-is-macosx/
    http://www.apple.com/macosx/what-is-macosx/core-foundation.html
    http://www.opensource.apple.com/
    http://www.opensource.apple.com/source/xnu/
    http://www.opengroup.org/comm/press/19-2-nov07.htm

  10. Re: Mac OS basiert nicht auf LINUX und hat genau 0 Zeilen von LINUX

    Autor: Zwischenruf 13.12.10 - 18:59

    OT, aber was ist das eigentlich für eine neue Unart, dass Leute "wäre" mit "h" schreiben? "Währe"??? Mir gruselt...

    O_o

    Bidde, wie gesagt OT und ich will auch nicht den Rechtschreibnazi mimen, aber mal ehrlich: Ein *bisschen* korrekte Schreibweise gehört schon dazu, wenn man irgendwo seinen Senf postet, oder?

    Cheers und denn immer man druff auf die Treiber und Linux und so, ne :-P

    (Ich hätte fast ein erholsames Wochenende gewünscht, aber ist ja erst Montag...)

  11. Re: ATI/AMD Treiber? Stabil? Muahahahahaaaa!!

    Autor: 0o9i8u7z 13.12.10 - 19:00

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich, Linux hat so einen lächerlich geringen Marktanteil daß sie
    > lieber erst einmal ihre Windows-Treiber fixen sollten.
    Naja, das typische Henne-Ei-Problem...

    > Daß sie es nach fast
    > einem Jahr immer noch nicht geschafft haben den Cursor-Distortion-Bug bei
    > mehreren Displays an verschiedenen Karten auf die Reihe zu bekommen spricht
    > wirklich Bände über deren nicht vorhandene Qualitätssicherung.
    Das liegt daran, dass die ATI-Abteilung, die Treiber für Linux entwickeln sollten, hoffnungslos unterbesetzt ist. Ich weiß nicht wie es heute ist, vor ca. einem Jahr gab es gerademal zwei(!) festangestellte Mitarbeiter, die von AMD für die Entwicklung von Linuxtreibern zuständig waren, während es für die Windows-Abteilung mindestens hunderte sein dürften...

  12. Re: ATI/AMD Treiber? Stabil? Muahahahahaaaa!!

    Autor: jwiz 13.12.10 - 19:24

    0o9i8u7z schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Johnny Cache schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ganz ehrlich, Linux hat so einen lächerlich geringen Marktanteil daß sie
    > > lieber erst einmal ihre Windows-Treiber fixen sollten.
    > Naja, das typische Henne-Ei-Problem...
    >
    > > Daß sie es nach fast
    > > einem Jahr immer noch nicht geschafft haben den Cursor-Distortion-Bug
    > bei
    > > mehreren Displays an verschiedenen Karten auf die Reihe zu bekommen
    > spricht
    > > wirklich Bände über deren nicht vorhandene Qualitätssicherung.
    > Das liegt daran, dass die ATI-Abteilung, die Treiber für Linux entwickeln
    > sollten, hoffnungslos unterbesetzt ist. Ich weiß nicht wie es heute ist,
    > vor ca. einem Jahr gab es gerademal zwei(!) festangestellte Mitarbeiter,
    > die von AMD für die Entwicklung von Linuxtreibern zuständig waren, während
    > es für die Windows-Abteilung mindestens hunderte sein dürften...


    Nun, zumindest kann ich meine Sapphire HD3850-AGP(ja, sowas gibt 's noch) unter Linux besser konfigurieren (Catalyt-Treiber 10.11) als unter WinXP.
    Mit WinXP kriege ich in der Lüftersteuerung nur 20% + 50% Drehzahl zum Laufen, wobei 50% kein Unterschied zu voller Drehzahl macht.
    Mit Linux muss ich zwar an die Konsole (aticonfig) kann aber jeden beliebigen Drehzahl-Prozentsatz einstellen.
    P.S. "auto" funktioniert bei der Karte weder unter WinXP noch Linux richtig (= volle Drehzahl).

  13. Re: Mac OS basiert nicht auf LINUX und hat genau 0 Zeilen von LINUX

    Autor: Trinuxlol 13.12.10 - 19:29

    gröööööööööhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil Mac OS wie viele andere paar GNU Tools nutzt, basiert es noch
    > lange nicht auf Linux!


    Aber aber Linux ist doch das Zentrum des Universums und alles was andere haben gabs bei Linux schon Jahre vorher!!! Und sogar Adam und Eva stammten von Linux ab! Was Linux Torvalds in 7 Tagen programmiert hat. Jetzt zerstör doch nicht das Weltbild der Linuxboys! :D

  14. Re: ATI/AMD Treiber? Stabil? Muahahahahaaaa!!

    Autor: Johnny Cache 13.12.10 - 19:42

    0o9i8u7z schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das liegt daran, dass die ATI-Abteilung, die Treiber für Linux entwickeln
    > sollten, hoffnungslos unterbesetzt ist. Ich weiß nicht wie es heute ist,
    > vor ca. einem Jahr gab es gerademal zwei(!) festangestellte Mitarbeiter,
    > die von AMD für die Entwicklung von Linuxtreibern zuständig waren, während
    > es für die Windows-Abteilung mindestens hunderte sein dürften...

    Schlüssige Argumentation, bloß daß AMD diesen Bug im Windows-Treiber hat. ;)
    Wenn sie schlau wären würden sie am besten den ganzen Haufen auf die Straße setzen und sich ein paar Leute suchen die mit diesen Produkten tatsächlich arbeiten müssen.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  15. Re: Mac OS basiert auf Linux. ROFL ROFL ROFL

    Autor: asdfsadf 13.12.10 - 20:25

    grööööööhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------



    > Der LINUX (Kernel) macht das System zu einem "Linux" aka GNU/Linux.
    >

    Falsch.

    Linux ist NUR der Kernel. Und mit diesen GNU Dreck hat das erstamls überhaupt nix zutun.
    Erst die einzelnen Distributionen (wie, Red Hat, CentOS, Novell,..) machen es zu einen Linux System (da ist aber ein Haufen Drittsoftware hinzu gekommen, inkl. der bekannten Desktop Enviroments (wie KDE, Gnome,...). Mit den GNU Dreck hat das aber auch hier mal nix zutun.
    Erst wenn man ausschliesslich Software, Treiber, Firmaware,... verwendet, die sich an die schwulen GNU Regeln halten, dann und NUR DANN ist es ein GNU/Linux. -> z.b. GNU/Debian (weshalb sich kein ernstzunehmendes Unternehmen für diese Distrie interessiert...)


    > Wie wärs wenn ihr euch mal informiert bevor ihr Mist erzählt!

    Bei OSX kennst du dich aus, bei Linux hapert es aber noch... ;)

  16. Lern lesen!

    Autor: grööööhllll 14.12.10 - 01:02

    1) Sprech ich von Linux dem Kernel
    2) Sprech ich vom Linux-System aka GNU/Linux das durch den Kernel (Linux) zu einem Linux-System wird
    3) Sprech ich im anderen Posting vom GNU Userland bzw Tools

    Wenn du nicht lesen/verstehen kannst, ist dies nicht mein Problem.

  17. Nvidia hat super treiber für linux

    Autor: linuxworker 14.12.10 - 16:12

    ich als ubuntu user kann hier nur weinen....
    der treiber von nvidia verursacht mehr problemeals man lösungen haben kann....
    multimonitoring mutuiert zu einer katastrophe ohne gleichen (wenn man eine höhere auflösung als 1024xegal haben will)
    mit dem normalen (open) treiber lassen sich solche probleme via konsole und oder mit skripten sehr einfach lösen....
    also nvidia+ubuntu!=super
    zum thema linux vs widows
    bei uns in der FH ist alles auf ubuntu umgestellt worden
    für windowsanwendungen: wine oder virtualisieren
    für ein oder 2 programme wird noch dualboot benötigt weil die hardware nicht in die virtuelle will....

  18. Re: ATI/AMD Treiber? Stabil? Muahahahahaaaa!!

    Autor: Cyberknights 12.01.11 - 01:30

    hab ne 4850 und die läuft sauber spiele laufen flüssiger mit besserer qualität.

    hatte damals mehrere grafikkarten von nvidia verschiedene generationen und muss sagen obwohl ich kein ati fan bin hat mich die stabilität überzeugt seitdem bleibe ich bei ati bei nvidia hatte ich nach einem jahr speicherprobleme, streifen im display und so weiter mehrerere horizontale streifen auf einmal, die firmen sagten schicken sie es nach england und sie kriegen eine gutschrift hallo ich will spielen und nicht eine woche auf eine gutschrift warten scheiss auf über 400 € never ever ( und das war nicht die erste wie geasagt ) klar nvidia hat speed keine frage aber meiner meinung zu viel quantität und zu wenig qualität, so das musste mal raus.

    euer cyberknights

    http://de.wikipedia.org/wiki/Linux

    innovative ideen inklusive ( UND KEINE SERIENNR/KEY )

    ach ja und wer nicht mit linux arbeitet dem sei gesagt, besser so den dann haben wir mehr spass mit dem OS (Operating System = Betriebssystem) mit linux kann der mensch viel mehr machen als einige sich erträumen können aber bleibe bei Microsoft und Apple OS das sind kinderoberflächen letztere (für gehirnlose sorry finde es gut von der automatisierung aber zu anfällig für würmer obwohl das erste ist auch nicht besser machen die grad ein rennen um instabilität des betriebssystems erster preis TUX )wenn du mit linux warm geworden bist und die möglichkeiten siehst und in einer gruppe bist macht es richtig laune seinen kopf zu nutzen.

    ach ja wie entstand Tux

    Linus Torvalds schreibt in seiner Biografie Just for Fun:

    „Aber Linus wollte keinen x-beliebigen Pinguin. Sein Pinguin sollte glücklich aussehen, so als hätte er gerade eine Maß Bier genossen und den besten Sex seines Lebens gehabt. Er sollte unverwechselbar sein. Deshalb hat das Linux-Maskottchen einen orangefarbenen Schnabel und orangefarbene Füße, so dass es wie ein Pinguin aussieht, dessen Mutter eine Ente war. Als hätte Daisy Duck sich auf einer Antarktis-Kreuzfahrt vergessen und einen wilden One-Night-Stand mit einem einheimischen Federvieh gehabt.“

    – Torvalds, Linus: Just for Fun S. 151

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. Zühlke Engineering GmbH, München, Frankfurt
  3. Stadtwerke Potsdam GmbH, Potsdam
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de