1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hawaii XT: AMD zeigt Grafikkarte…

Was ändert sich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ändert sich?

    Autor: Endwickler 26.09.13 - 07:17

    Zitat: "Displays werden über 2 x DVI-D und je einmal Displayport in voller Größe sowie HDMI angebunden. Beim direkten Vorgänger Radeon HD 7970 waren noch 2 x Mini-DP und je 1 x HDMI und DVI-D verbaut - viele Spieler mit älteren Monitoren beschwerten sich über die nötigen Adapter."

    Die mit den älteren Monitoren, ich nehme an, dass sie VGA haben, werden sich weiterhin darüber beschweren können.

  2. Re: Was ändert sich?

    Autor: Crono 26.09.13 - 07:25

    So Adapter für 3 Euro ist natürlich eine ziemliche Zumutung.
    Diese Leute beschweren sich warscheinlich auch das es auf den Autobahnen keinen Support für pferdekutschen gibt.

  3. Re: Was ändert sich?

    Autor: Exision 26.09.13 - 07:52

    Bei mir war der Adapter im Lieferumfang enthalten !

  4. Re: Was ändert sich?

    Autor: Endwickler 26.09.13 - 08:05

    Crono schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So Adapter für 3 Euro ist natürlich eine ziemliche Zumutung.
    > Diese Leute beschweren sich warscheinlich auch das es auf den Autobahnen
    > keinen Support für pferdekutschen gibt.

    Ja, das mit den Pferdekutschen ist schon eine ziemliche Frechheit. die waren mal das modernste und schnellste und heute werden sie gemobbt. :-)

  5. Re: Was ändert sich?

    Autor: schueppi 26.09.13 - 08:30

    Na ja, für meine drei Monitore benötige ich ein aktives DP zu DVI Kabel weil Radeons nur einen DP mit DVI unterstützt. Und bei meiner 7970 war kein Adapter dabei. Nur ein DVI zu VGA Adapter den ein Gamer mit einigermasen modernen Geräten nun wirklich nicht braucht...

    Kostenpunkt 2 x 14 Franken für DP zu DVI Adaptern (1x Fehlkauf weil ich erst in den Foren gelesen habe das es nicht funktioniert) 1x 25.- aktiver Adapter = TOTAL 53.-

    Nun werden sich einfach alle beschweren, für was man die Adapter gekauft hat wenn die nächste Generation nun wieder DVI nutzt.

  6. Re: Was ändert sich?

    Autor: NordicJan 26.09.13 - 12:00

    Crono schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So Adapter für 3 Euro ist natürlich eine ziemliche Zumutung.
    > Diese Leute beschweren sich warscheinlich auch das es auf den Autobahnen
    > keinen Support für pferdekutschen gibt.

    Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Klappe halten....
    Es geht um die 2x DVI-D DUAL anschlüsse
    DVI-D heisst Analog ist GAR nicht mehr möglich ohne Aktiven Adapter
    Das entspricht den Plänen AMD'S die Schnittstelle Sterben zu lassen....was ich gut finde.

    Der Vorteil ist spürbar für User von alten WHD(2550x1440) Monitoren (Wie ich sie habe)
    Die Brauchen DUAL DVI Support. Bei der Radeon HD6xxx und HD7xxx Serie war DualDVI nicht mehr Standardmäßig 2 Mal Vorhanden was nervig war und dazu führte dass man aktive Dual DVI Adapter kaufen musste die einerseit 50¤+ Kosten (weniger Schlimm) und Andereseits regelmäßig Abstürzten bei hohen auflösungen (nervig)



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.13 12:06 durch NordicJan.

  7. Re: Was ändert sich?

    Autor: TC 26.09.13 - 22:17

    also findest du es gut, wenn sich alle mit ihren immernoch guten VGA-Monitoren nun aktive Adapter kaufen müssen oder gleich neue Monitore?

  8. Re: Was ändert sich?

    Autor: NordicJan 27.09.13 - 07:15

    Zeig mir einen VGA Monitor der an der Grafikkarte noch sinn macht....
    FullHD über VGA sieht selbst mit guten Kabeln immer etwas schwammig aus.

    VGA war vor 10 Jahren schon veraltetet - Ja Irgendwann dürfen schnittstellen Sterben.

    Aktive Display Port zu VGA Adapter (z.b. für beamer besitzer mit ner legacy verkabelung)
    Funktionieren zuverlässig und sind für 15¤ zu bekommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.09.13 07:17 durch NordicJan.

  9. Re: Was ändert sich?

    Autor: Endwickler 27.09.13 - 07:33

    NordicJan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zeig mir einen VGA Monitor der an der Grafikkarte noch sinn macht....
    > FullHD über VGA sieht selbst mit guten Kabeln immer etwas schwammig aus.
    >
    > VGA war vor 10 Jahren schon veraltetet - Ja Irgendwann dürfen
    > schnittstellen Sterben.
    >
    > Aktive Display Port zu VGA Adapter (z.b. für beamer besitzer mit ner legacy
    > verkabelung)
    > Funktionieren zuverlässig und sind für 15¤ zu bekommen.

    Wieso kommt immer wieder hoch, dass Adapter so günstig seien? Im Text steht nichts davon, dass sich jemand über Preise beschwert.

  10. Re: Was ändert sich?

    Autor: NordicJan 27.09.13 - 11:15

    naja es gibt 2 dinge die gegen adapter sprechen können:
    1.impraktikabilät (entweder schwierig einzurichten oder instabil)
    2.Hoher Preis

    über 5cm zusätzliches kabel kann sich doch keiner ernsthaft aufregen oder?

    Von daher finde ich es logisch dass der preis immer wieder genannt wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  3. SDL, Leipzig / München
  4. Swyx Solutions GmbH, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12