Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Head-mounted Display: Consumer…

Hat ja gedauert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat ja gedauert

    Autor: Hotohori 06.05.15 - 14:57

    Ich hab mich schon gefragt wie lange ihr für die News braucht. ;)

    Ne, ernsthaft, ging recht schnell, hab selbst erst vor ner Stunde davon erfahren. ^^

    Mal gespannt was für Hardware Details nächste Woche enthüllt werden. Jedenfalls wird man sich nun auf die E3 freuen dürfen.

    Zeitpunkt passt auch, viel länger als bis 1Q 2016 hätte ich aber nicht mehr gewartet, spielte schon mit dem Gedanken mir die teuere Vive zu holen. Jetzt kann ich Jedem nur raten erst mal die Fakten zur Konsumer Rift abzuwarten.

    Von dem Handtracking erwarte ich jetzt mal nicht so viel, falls sie auf eine Kamera Lösung setzen sollten, da muss schon mehr kommen, damit das Tracking immer einwandfrei funktioniert.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.15 15:01 durch Hotohori.

  2. Re: Hatte ja gedauert

    Autor: ms (Golem.de) 06.05.15 - 15:01

    Die PM ging 14:12 hier rein ;-) der Blogeintrag ist von heute um 5am online, also hier um 14h.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: Hatte ja gedauert

    Autor: Hotohori 06.05.15 - 15:06

    Ja, so ein Artikel muss dann ja auch erst noch geschrieben werden.

  4. Re: Hatte ja gedauert

    Autor: ms (Golem.de) 06.05.15 - 15:08

    Jupp ... hing noch am Surface 3, daher etwa 10 min Lag *g*

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  5. Re: Hat ja gedauert

    Autor: Dennis_2k5 06.05.15 - 15:45

    werd mir so ein teil erst zulegen, wenn keine UMGEBUNGSSENSOREN benutzt werden, sondern ein LINK mit unserem Gehirn hergestellt wird, um so das gamepad etc überflüssig zu machen.

    dauert zwar noch ca 20 jahre aber seis drum

  6. Re: Hat ja gedauert

    Autor: daniel.ranft 06.05.15 - 15:58

    Dann doch aber auch bitte die Gehirn-interne Grafikkarte benutzen, die ist deutlich besser und kann auch gleich das Eye-Tracking übernehmen.

  7. Re: Hat ja gedauert

    Autor: NeoTiger 06.05.15 - 16:07

    Dennis_2k5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > werd mir so ein teil erst zulegen, wenn keine UMGEBUNGSSENSOREN benutzt
    > werden, sondern ein LINK mit unserem Gehirn hergestellt wird, um so das
    > gamepad etc überflüssig zu machen.

    Genau. Gib' Facebook direkten Zugriff zu deinem Gehirn. Was könnte da schon schief gehen?

  8. Re: Hat ja gedauert

    Autor: SchmuseTigger 06.05.15 - 17:03

    NeoTiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dennis_2k5 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > werd mir so ein teil erst zulegen, wenn keine UMGEBUNGSSENSOREN benutzt
    > > werden, sondern ein LINK mit unserem Gehirn hergestellt wird, um so das
    > > gamepad etc überflüssig zu machen.
    >
    > Genau. Gib' Facebook direkten Zugriff zu deinem Gehirn. Was könnte da schon
    > schief gehen?

    :-)

  9. Re: Hat ja gedauert

    Autor: Arystus 07.05.15 - 09:30

    Warscheinlich sowas wie Sword Art Online :D. Wobei ich würde mich gerne ins StarCitizens oder andere Universen verfrachten lassen aber nur unter der Permisse das mein bewusst sein Komplett übernommen wird. Mein Körper kann dann ne KI bekommen die dann am Fließband Steht :D.

    NeoTiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dennis_2k5 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > werd mir so ein teil erst zulegen, wenn keine UMGEBUNGSSENSOREN benutzt
    > > werden, sondern ein LINK mit unserem Gehirn hergestellt wird, um so das
    > > gamepad etc überflüssig zu machen.
    >
    > Genau. Gib' Facebook direkten Zugriff zu deinem Gehirn. Was könnte da schon
    > schief gehen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Obertshausen
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)
  2. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  3. 337,00€
  4. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24