Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Head-mounted Display: Consumer…

Produkt 2016 mit Technik von 2014

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Produkt 2016 mit Technik von 2014

    Autor: körner 06.05.15 - 17:29

    Ich denke der Zug ist für Oculus abgefahren. Ab jetzt übernehmen andere, wie Valce/HTC und Samsung. :)

  2. Re: Produkt 2016 mit Technik von 2014

    Autor: thecrew 06.05.15 - 19:17

    Man sieht schon, dass du dich nicht besonders viel mit der Thematik beschäftigst. Alles was in der Sache von Samsung kommt ist z.b. von Oculus. Die haben ein Joint Venture. Samsung bekommt die Technik.. Oculus die Displays von Samsung.

    Zudem ist die Version ja schon weit wesser als die von 2014. Alleine das Display und die Frequenz ist besser zudem kommt noch ein Headset dazu.

    Zudem hat bis jetzt noch kein anderer Hersteller ein Releasedatum für eine Final bekannt gegeben. Die warten alle auf die Rift.

  3. Re: Produkt 2016 mit Technik von 2014

    Autor: Arkatrex 06.05.15 - 21:49

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sieht schon, dass du dich nicht besonders viel mit der Thematik
    > beschäftigst. Alles was in der Sache von Samsung kommt ist z.b. von Oculus.
    > Die haben ein Joint Venture. Samsung bekommt die Technik.. Oculus die
    > Displays von Samsung.
    >
    > Zudem ist die Version ja schon weit wesser als die von 2014. Alleine das
    > Display und die Frequenz ist besser zudem kommt noch ein Headset dazu.
    >
    > Zudem hat bis jetzt noch kein anderer Hersteller ein Releasedatum für eine
    > Final bekannt gegeben. Die warten alle auf die Rift.


    Das alle auf die Rift warten ist schlicht gelogen. Valve hat Ihre Brille für Mitte / Sommer diesen Jahres angekündigt.

    Sony ebenfalls (wie Oculus vage Anfang 2016). Ich sehe jetzt nicht wirklich das die alle auf die Rift warten.

    Eher müsste Oculus (in Deutschland dürfen die sich ja nicht so nennen) aufpassen das nicht schon vorab die Kunden zu den anderen rennen.

    Und nachdem sich Facebook eingemischt hat sind eh schon eine ganze Menge Leute abgesprungen. Das hätten die wohl so auch nicht erwartet.

    -= Ich bin das Großschreibkleinschreibmonster, erstarrt in Ehrfurcht oder gebt mir Futter! *bwaaaaah* =-

  4. Re: Produkt 2016 mit Technik von 2014

    Autor: Flausch 07.05.15 - 09:22

    Falsch. Die Vive-Entwicklerversion kommt im Sommer. Kaufen kann man diese (im Gegensatz zu den Oculus Development Kits) als Normalsterblicher nicht. Dafür muss man bis Ende des Jahres warten und kriegt dann die "richtige" Version.
    Somit liegen Release von CV1 als auch Vive wahrscheinlich nur sehr wenige Wochen auseinander.

    Sonys Produkt ist PS4-exklusiv und deshalb auch (bis jetzt) nicht als direktes Konkurrenzprodukt zu sehen.

    @Threadstarter: Abgesehen davon ist alles andere Spekulation, da man bei keinem der beiden Produkte bis jetzt weiß wie die endgültigen Spezifikationen (Auflösung, Bildwiederholrate, Preis, Tragekomfort usw.) aussehen. Die Aussage Technik von 2014 ist somit totaler Unsinn.

    Entscheidend ist auch welche Inputs/Controller kommen und vor allem welcher Content bis dahin für die jeweiligen Produkte verfügbar ist.

    Auch sollte man im Hinterkopf behalten, dass Vive nur eine von vielen Brillen ist, die nach Valves Vorgaben (Lighthouse usw.) gebaut ist, aber auch andere Hersteller diese Vorgaben umsetzen können/könnten.

    Valves Ziel liegt sowieso eher darin Steam als VR-Plattform zu etablieren, bevor Oculus/Facebook auf der Ebene zu stark werden. Entscheidend war da der Facebook-Deal. Vorher hat Valve ja auch Oculus stark gepusht, mit dem gleichen Ziel.

    Letztlich können wir nur hoffen, dass sich alle auf offene Standards einigen und wir keinen Formatkrieg à la Xbox/PS oder Blu-ray/HD-DVD bekommen, wo man sich für eine Seite entscheiden muss.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.05.15 09:23 durch Flausch.

  5. Re: Produkt 2016 mit Technik von 2014

    Autor: Ronald McDonald 07.05.15 - 10:12

    körner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke der Zug ist für Oculus abgefahren. Ab jetzt übernehmen andere,
    > wie Valce/HTC und Samsung. :)


    Und wenn schon. Konkurrenz ist prima und es wird sich wie fast immer das beste Produkt durchsetzen.

  6. Re: Produkt 2016 mit Technik von 2014

    Autor: Dwalinn 07.05.15 - 12:43

    Du meist wie bei PS/Xbox oder Android/iOS?
    Unterm strich haben wir dann 2 Große die untereinander nicht Kompatibel sind :-/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  2. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)
  3. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  4. awinia gmbh, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
    Europawahlen
    Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

    Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

  2. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  3. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.


  1. 20:12

  2. 11:31

  3. 11:17

  4. 10:57

  5. 13:20

  6. 12:11

  7. 11:40

  8. 11:11