1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Head-mounted Display: Consumer…

Produkt 2016 mit Technik von 2014

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Produkt 2016 mit Technik von 2014

    Autor: körner 06.05.15 - 17:29

    Ich denke der Zug ist für Oculus abgefahren. Ab jetzt übernehmen andere, wie Valce/HTC und Samsung. :)

  2. Re: Produkt 2016 mit Technik von 2014

    Autor: thecrew 06.05.15 - 19:17

    Man sieht schon, dass du dich nicht besonders viel mit der Thematik beschäftigst. Alles was in der Sache von Samsung kommt ist z.b. von Oculus. Die haben ein Joint Venture. Samsung bekommt die Technik.. Oculus die Displays von Samsung.

    Zudem ist die Version ja schon weit wesser als die von 2014. Alleine das Display und die Frequenz ist besser zudem kommt noch ein Headset dazu.

    Zudem hat bis jetzt noch kein anderer Hersteller ein Releasedatum für eine Final bekannt gegeben. Die warten alle auf die Rift.

  3. Re: Produkt 2016 mit Technik von 2014

    Autor: Arkatrex 06.05.15 - 21:49

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sieht schon, dass du dich nicht besonders viel mit der Thematik
    > beschäftigst. Alles was in der Sache von Samsung kommt ist z.b. von Oculus.
    > Die haben ein Joint Venture. Samsung bekommt die Technik.. Oculus die
    > Displays von Samsung.
    >
    > Zudem ist die Version ja schon weit wesser als die von 2014. Alleine das
    > Display und die Frequenz ist besser zudem kommt noch ein Headset dazu.
    >
    > Zudem hat bis jetzt noch kein anderer Hersteller ein Releasedatum für eine
    > Final bekannt gegeben. Die warten alle auf die Rift.


    Das alle auf die Rift warten ist schlicht gelogen. Valve hat Ihre Brille für Mitte / Sommer diesen Jahres angekündigt.

    Sony ebenfalls (wie Oculus vage Anfang 2016). Ich sehe jetzt nicht wirklich das die alle auf die Rift warten.

    Eher müsste Oculus (in Deutschland dürfen die sich ja nicht so nennen) aufpassen das nicht schon vorab die Kunden zu den anderen rennen.

    Und nachdem sich Facebook eingemischt hat sind eh schon eine ganze Menge Leute abgesprungen. Das hätten die wohl so auch nicht erwartet.

    -= Ich bin das Großschreibkleinschreibmonster, erstarrt in Ehrfurcht oder gebt mir Futter! *bwaaaaah* =-

  4. Re: Produkt 2016 mit Technik von 2014

    Autor: Flausch 07.05.15 - 09:22

    Falsch. Die Vive-Entwicklerversion kommt im Sommer. Kaufen kann man diese (im Gegensatz zu den Oculus Development Kits) als Normalsterblicher nicht. Dafür muss man bis Ende des Jahres warten und kriegt dann die "richtige" Version.
    Somit liegen Release von CV1 als auch Vive wahrscheinlich nur sehr wenige Wochen auseinander.

    Sonys Produkt ist PS4-exklusiv und deshalb auch (bis jetzt) nicht als direktes Konkurrenzprodukt zu sehen.

    @Threadstarter: Abgesehen davon ist alles andere Spekulation, da man bei keinem der beiden Produkte bis jetzt weiß wie die endgültigen Spezifikationen (Auflösung, Bildwiederholrate, Preis, Tragekomfort usw.) aussehen. Die Aussage Technik von 2014 ist somit totaler Unsinn.

    Entscheidend ist auch welche Inputs/Controller kommen und vor allem welcher Content bis dahin für die jeweiligen Produkte verfügbar ist.

    Auch sollte man im Hinterkopf behalten, dass Vive nur eine von vielen Brillen ist, die nach Valves Vorgaben (Lighthouse usw.) gebaut ist, aber auch andere Hersteller diese Vorgaben umsetzen können/könnten.

    Valves Ziel liegt sowieso eher darin Steam als VR-Plattform zu etablieren, bevor Oculus/Facebook auf der Ebene zu stark werden. Entscheidend war da der Facebook-Deal. Vorher hat Valve ja auch Oculus stark gepusht, mit dem gleichen Ziel.

    Letztlich können wir nur hoffen, dass sich alle auf offene Standards einigen und wir keinen Formatkrieg à la Xbox/PS oder Blu-ray/HD-DVD bekommen, wo man sich für eine Seite entscheiden muss.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.05.15 09:23 durch Flausch.

  5. Re: Produkt 2016 mit Technik von 2014

    Autor: Ronald McDonald 07.05.15 - 10:12

    körner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke der Zug ist für Oculus abgefahren. Ab jetzt übernehmen andere,
    > wie Valce/HTC und Samsung. :)


    Und wenn schon. Konkurrenz ist prima und es wird sich wie fast immer das beste Produkt durchsetzen.

  6. Re: Produkt 2016 mit Technik von 2014

    Autor: Dwalinn 07.05.15 - 12:43

    Du meist wie bei PS/Xbox oder Android/iOS?
    Unterm strich haben wir dann 2 Große die untereinander nicht Kompatibel sind :-/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
  2. über experteer GmbH, Hallbergmoos
  3. BARMER, Wuppertal
  4. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 304€ (Bestpreis!)
  4. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu erichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17