1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Heaven 2.0: Benchmark von Unigine…

Die Technik für Linux Spiele ist da,...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Technik für Linux Spiele ist da,...

    Autor: Ritter von NI 24.03.10 - 12:43

    ...Programmierer gibt es auch. Was fehlt sind Grafiker und Designer, und zwar jede Menge davon.

  2. Re: Die Technik für Linux Spiele ist da,...

    Autor: detru 24.03.10 - 12:44

    primalcarnage.com

  3. Re: Die Technik für Linux Spiele ist da,...

    Autor: Ritter von NI 24.03.10 - 12:56

    WOW, FETT. So müssen Spiele aussehen

    Multiple API (DirectX 9 / DirectX 10 / DirectX 11 /OpenGL) render
    Cross-platform: MS Windows (XP, Vista, Windows) / Linux
    Full support of 32bit and 64bit systems
    Multicore CPU support

    Da können sich die "Großen" mal eine Scheibe abschneiden. Dafür würde ich mir jetzt sogar eine HD5xxx kaufen

    Btw, 0 A.D. wird auch langsam. Für ein "Hobbyprojekt" verdammt ordentlich

    http://ikhaya.ubuntuusers.de/2010/03/23/0-a-d-die-schlacht-kann-beginnen/

    Es wird doch langsam mit Linux Spielen. Für solche Kaliber würde ich im Übrigen sogar zahlen/spenden

  4. Re: Die Technik für Linux Spiele ist da,...

    Autor: .ldap 24.03.10 - 13:31

    Wäre jetzt noch OS X dabei (wenn Linux supported fehlt da ja sowieso nimmer viel da OpenGL) wäre es richtig klasse^^

  5. Re: Die Technik für Linux Spiele ist da,...

    Autor: steamforlinux 24.03.10 - 15:45

    Naja, dafür können die OS/Xer ja immerhin steamen.. Also nicht klagen :-/

  6. Re: Die Technik für Linux Spiele ist da,...

    Autor: lolkopf 24.03.10 - 16:25

    Und Leute die Linux nutzen. :D

  7. Re: Die Technik für Linux Spiele ist da,...

    Autor: X99 24.03.10 - 17:54

    Nana, Fanboy, wir wollen doch mal objektiv bleiben. Es sieht nett aus aber Highend ist es nicht.

  8. Re: Die Technik für Linux Spiele ist da,...

    Autor: Linux Untux 24.03.10 - 19:25

    Ritter von NI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...Programmierer gibt es auch. Was fehlt sind Grafiker und Designer, und
    > zwar jede Menge davon.


    Ich würde sagen was fehlt sind eher die Linuxnutzer. ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München, Stuttgart
  2. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  3. thinkproject Deutschland GmbH, Berlin
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe, Köln, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Shadow Wings 2 White 120 mm Gehäuselüfter für 9,99€, Cooler Master Silencio...
  2. (u. a. Samsung Galaxy Note 20 256GB für 599€, Samsung Galaxy S20 Ultra 5G 128GB für 899€)
  3. (u. a. Arma 3 für 17,99€, Assassin's Creed: Valhalla für 36,99€, Unreal Deal Pack für 2...
  4. 3.999€ (statt 4.699€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme