1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Heaven 2.0: Benchmark von Unigine…

Eine Frage der Logik

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Frage der Logik

    Autor: Hallo... 24.03.10 - 13:55

    Was bitte ist an dem Schatten der Flagge falsch?

    Die Fläche auf der die Lichtquelle ( eine Flamme) sitzt ist kreisrund. Den Schatten den diese Lichtquelle wirft ist dementsprechend auch kreisrund. Durch die Bewegungen kommt die Lichtquelle auch gelegentlich über den Rand der Fläche und wirft dementsprechende Schatten.

  2. Re: Eine Frage der Logik

    Autor: blähmann 24.03.10 - 19:06

    Weiß auch nicht, was die haben. Finde es auch nachvollziehbar. Könnte evtl. bisschen diffuser sein, aber an sich passt der Schatten schon.

  3. Re: Eine Frage der Logik

    Autor: spanther 24.03.10 - 20:35

    blähmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiß auch nicht, was die haben. Finde es auch nachvollziehbar. Könnte evtl.
    > bisschen diffuser sein, aber an sich passt der Schatten schon.

    Eigentlich müsste durch den Holzstab der Fackel ein Schattenstrich nach unten an der Wand entlang sichtbar sein, anstatt nur so ein Schattenkreis :)

  4. Re: Eine Frage der Logik

    Autor: DX11 24.03.10 - 20:37

    Ja, die Berechnung der Schatten sollte schon stimmen, sie wirken trotzdem irgendwie zu "hart"....

    Ich freu mich schon auf die ersten Spiele mit der Engine :)

    Was mich aber dennoch stört sind diese bescheuerten vor einem herlaufenden gräser, das ist der selbe Mist wie in BF-BC2.
    Das sieht einfach kagge aus wenn vor einen das schöne Graß ist und auf nichtmal halber sichtstrecke die nackten Bodentexturen wieder zum Vorschein komman >_<
    Das Haut imho so ziemlich viel der Atmospähe wieder zusammen.

    Bei google-earth mit den 3D-Gebäuden ists der Selbe mist, genau wenn man rauszoomen will und sich die Städte (wie zb Tokyo schon großteils Texturiert! ) angucken will, verschwinden die Gebäude auf halbe Entfernung ...

  5. Re: Eine Frage der Logik

    Autor: asdfg 24.03.10 - 22:50

    Das Phänomen nennt sich Nearclipping. Kannst dich ja mal drüber informieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München, Stuttgart
  2. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  3. thinkproject Deutschland GmbH, Berlin
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe, Köln, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Arma 3 für 17,99€, Assassin's Creed: Valhalla für 36,99€, Unreal Deal Pack für 2...
  2. 3.999€ (statt 4.699€)
  3. 249€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Lenovo IdeaPad Flex 3 Convertible-Chromebook 11,6 Zoll für 279€, Lenovo Tab M10 10,1 Zoll...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme