1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Heaven 2.0: Benchmark von Unigine…

Grafik, wie in echt

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grafik, wie in echt

    Autor: Infokrieger 24.03.10 - 12:18

    Wirds wohl noch lange nicht geben.

    An dieser Techdemo habe ich mich recht schnell satt gesehen.

    So einen krassen Grafik Sprung wie von SNES zu n64 wirds wohl nicht mehr geben. Schade eigentlich.

  2. Re: Grafik, wie in echt

    Autor: VirtualEstate 24.03.10 - 12:29

    Stimmt. Grafik ist zwar so ganz nett, sieht aber in keiner Weise realistisch(er) aus. Irgendwie Comic-mäßig - ohne dass ich jetzt sagen könnte warum.

    Kein Durchbruch, "extreme settings" oder nicht.

  3. Re: Grafik, wie in echt

    Autor: Jojojojojojojo 24.03.10 - 12:30

    Natürlich wirds in dieser Form nicht geben. Lange nicht.
    Einfach, je mehr Details "erstellen" muss, desto mehr Geld kostet es. Du kannst ein Grafiker einstellen, der 2 Jahre an Bodentexturen arbeitet. Mehr Spiele verkaufst du aber dadurch nicht.

    Dazu kommt, das die Industrie die Causals für sich gefunden hat. Facebook, iPhone...Spiele die Praktikanten erstellt haben. Irgendwann wird aber dieser Markt einbrechen. Wie in'n 70er.

    Anschließend kommen alle wieder zu'n Coregamer zurück und wollen ihre 10 Mio. Call of Dutys vertickt haben.

    Wie immer.

  4. Re: Grafik, wie in echt

    Autor: Molliger Troller 24.03.10 - 12:32

    wer will denn schon Grafik "wie in echt" haben? Dazu haben wir das RL... nach dem ersten Amoklauf bei dem ein Spiel mit lebensechter Grafik involviert sein soll, werden dann "Grafikverfremdungsfilter" in Berlin gefordert, um den drohenden Realitätsverlust zu verhindern...

    Diese Art von Grafik reicht mir voll und ganz im Kino, wenn Flora und Fauna in ihrer Darstellung so aussehen, als ob der Film auf einer anderen Welt gedreht wurde, oder die Special-Effekts so genial in den realen Hintergrund implementiert sind, dass einem spontan kein Fehler auffällt. oder umgekehrt, die Schauspieler eigentlich nur noch in einer Blue/Green oder was für einer Box gearbeitet haben, und keine reales Set existierte...

  5. Re: Grafik, wie in echt

    Autor: trude 24.03.10 - 12:44

    Mehr Realismus geht nit nur von einer "lebensnahen" Grafik aus sondern insbesondere von der uns vertrauten "Physik". Wenn einzelne Objekte mal gescheit miteinander agieren würden, würd das auch alles viel echter rüberkommen.

    Beispiel Crysis:
    Grafik alles ganz nett. Aber schonmal auf die Vegetation (Gras/Bäume) geschaut?? Die tanzen scheinbar gemeinsam im Takt zu DJ Bobo...
    Ne gescheite "Windsimulation" wäre mal was...

  6. Re: Grafik, wie in echt

    Autor: detru 24.03.10 - 12:47

    > Dazu haben wir das RL.
    im RL gibts aber (soweit mir bekannt) keine respawn möglichkeit...einige glauben das zwar und nennen das dann reinkarnation aber das ist nicht das gleiche. und auch nicht das selbe.

    außerdem kann man im reallife nicht in die vogelperspektive wechseln um seinen char zu steuern

  7. Re: Grafik, wie in echt

    Autor: Ritter von NI 24.03.10 - 12:58

    Ähm, dass die Grafik nicht "wie in echt" aussieht sondern eher "Comicmäßig" dürfte in erster Linie daran liegen, dass die Designer und Entwickler das Aussehen so gestaltet haben.

    Ich glaube nicht, dass man mit dem Ziel heran gegangen ist, eine realistische Demo zu entwerfen.

  8. Re: Grafik, wie in echt

    Autor: VirtualEstate 24.03.10 - 13:12

    Das mag schon so sein, nur hätte ich erwartet das z.B. "Holzbalken" aussieht wie "echter Holzbalken" oder analog Stein oder was auch immer. Dazu fehlen ordentliche Maps. Wie jemand schon richtig sagte bräuchte man dazu viele Grafiker mit viel Zeit. Daran scheitert dann der Realismus auch künftig

  9. Re: Grafik, wie in echt

    Autor: IhrName9999 24.03.10 - 13:33

    > Ne gescheite "Windsimulation" wäre mal was...

    Das Einzige was noch rechenaufwendiger als volumetrische Nebel und Tesselation ist ist die Simulation von Luft - dafür wären Grafikkarten vonnöten die nochmal um Einiges Schneller sind als die Heutigen; da muss man wohl noch ein paar Jahre warten. als Vergleich : heutzutage kann man bei Voller Auslastung (!) einer Modernen Grafikkarte ca. Einen Einzigen PKW mit stark reduzierter Teilchenanzahl be-"blasen" (wie man es von einem Windtunnel kennt)

  10. Re: Grafik, wie in echt

    Autor: hrhrhr 24.03.10 - 13:35

    VirtualEstate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt. Grafik ist zwar so ganz nett, sieht aber in keiner Weise
    > realistisch(er) aus. Irgendwie Comic-mäßig - ohne dass ich jetzt sagen
    > könnte warum.

    Wegen der Assets und fehlendem AmbientOcclusion (SSAO suckz)

  11. Re: Grafik, wie in echt

    Autor: El Marko 24.03.10 - 14:04

    Ausserdem fehlt mir ein Radar im oberen rechten Ecken :-D

  12. Re: Grafik, wie in echt

    Autor: Hello_World 24.03.10 - 14:29

    VirtualEstate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt. Grafik ist zwar so ganz nett, sieht aber in keiner Weise
    > realistisch(er) aus. Irgendwie Comic-mäßig - ohne dass ich jetzt sagen
    > könnte warum.
    Ich glaube, dass das ganze einfach zu bunt ist, um realistisch zu wirken.

  13. Re: Grafik, wie in echt

    Autor: loler 24.03.10 - 14:43

    Allgemein find ich störend das es kein hud gibt... woher weis man da wen die hp sinken ......

  14. Re: Grafik, wie in echt

    Autor: Prypjat 24.03.10 - 15:23

    loler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allgemein find ich störend das es kein hud gibt... woher weis man da wen
    > die hp sinken ......

    Heutzutage werden keine HUDs mehr eingebaut. Du kannst Deinen Gesundheitszustand an Deinen Verletzungen, an Deinem Herzschlag oder Deinen verschnellerten Atem ablesen.

  15. Re: Grafik, wie in echt

    Autor: tomacco 24.03.10 - 15:25

    Infokrieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > So einen krassen Grafik Sprung wie von SNES zu n64 wirds wohl nicht mehr
    > geben. Schade eigentlich.

    Ich habe beide Systeme seit ihrem Erscheinen, aber so groß finde ich den Sprung nicht...

    http://www.wolfmap.de/tomacco/bilder/sig_oscar-wilde.jpg

  16. Re: Grafik, wie in echt

    Autor: Prypjat 24.03.10 - 15:28

    VirtualEstate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mag schon so sein, nur hätte ich erwartet das z.B. "Holzbalken"
    > aussieht wie "echter Holzbalken" oder analog Stein oder was auch immer.
    > Dazu fehlen ordentliche Maps. Wie jemand schon richtig sagte bräuchte man
    > dazu viele Grafiker mit viel Zeit. Daran scheitert dann der Realismus auch
    > künftig

    Es hapert meistens an den Texturen. Holz, Metal, Stein, Haut etc.pp
    Sollte das mal verbessert werden und eine vernünftige Wettersimulation dazu kommen, dann brauchen wir keine Ultrarealistische Grafik mehr.
    Die RL Texturen kann man sowieso nicht nachbilden, denn dafür ist sie zu unterschiedlich. Da reichen die BlueRays als Datenträger nicht mehr aus. ^^

  17. Re: Grafik, wie in echt

    Autor: Cybernator 24.03.10 - 16:24

    Infokrieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirds wohl noch lange nicht geben.
    >
    > An dieser Techdemo habe ich mich recht schnell satt gesehen.
    >
    > So einen krassen Grafik Sprung wie von SNES zu n64 wirds wohl nicht mehr
    > geben. Schade eigentlich.


    Ist ja auch logisch, heute kann man immer nur noch Details verbessern und die sind oft so klein dass sie kaum noch auffallen. Und wem fällt beim Spielen selbst schon auf, ob son Seil jetzt glatt ist oder ne wellige Oberfläche hat?

    Wenn ein Model 200 statt 100 Polygone hat ist das ein riesiger Unterschied.
    Wenn ein Model 20.000 statt 10.000 Polygone hat sieht man kaum nen Unterschied, obwohl der Detailgrad zum gleichen Anteil gestiegen ist.

  18. Re: Grafik, wie in echt

    Autor: Herb 24.03.10 - 16:54

    trude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beispiel Crysis:
    > Grafik alles ganz nett. Aber schonmal auf die Vegetation (Gras/Bäume)
    > geschaut?? Die tanzen scheinbar gemeinsam im Takt zu DJ Bobo...
    > Ne gescheite "Windsimulation" wäre mal was...

    Witzig... gerade die Vegetation finde ich - nicht nur aber besonders bei Crysis - sehr gut dargestellt.

    Ich habe allerdings noch in keinem Spiel mit keiner Engine und keiner Hardware einen Gegenstand glaubwürdig realistisch zu Boden fallen gesehen. Es ist sogar so, dass die aufwendigsten "Simulationen" am albernsten aussehen. Entweder fällt's viel zu lange über die eigenen Kanten, rutscht's rum als ob alles eingeseift ist, oder es sieht aus, als ob's unter Wasser wäre. Haben die "Physik-Programmierer" keinen Stolz, keine Kompetenz oder keinen Kontakt zum Real Life?

  19. Re: Grafik, wie in echt

    Autor: feierabend 24.03.10 - 17:20

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > loler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Allgemein find ich störend das es kein hud gibt... woher weis man da wen
    > > die hp sinken ......
    >
    > Heutzutage werden keine HUDs mehr eingebaut. Du kannst Deinen
    > Gesundheitszustand an Deinen Verletzungen, an Deinem Herzschlag oder Deinen
    > verschnellerten Atem ablesen.

    Ja, leider.
    Wann gabs den letzten Shooter mit einer Lebensanzeige in Prozent?

  20. Re: Grafik, wie in echt

    Autor: war10ck 24.03.10 - 17:59

    Infokrieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirds wohl noch lange nicht geben.
    >
    > An dieser Techdemo habe ich mich recht schnell satt gesehen.
    >
    > So einen krassen Grafik Sprung wie von SNES zu n64 wirds wohl nicht mehr
    > geben. Schade eigentlich.

    Geht's noch? Das N64 war schlechter als ne PS1 die damals schon ne halbe Ewigkeit am Markt war. Das ist eher ein krasses Gegenteil von Fortschritt. Mir kommt heute noch das Kotzen wenn ich an diese widerlich verwaschene Grafik zurückdenke.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DER PUNKT GmbH - Agentur für Design & Lösung, Karlsruhe
  2. Deutsche Post IT Services GmbH, Bonn
  3. thinkproject Deutschland GmbH, Berlin
  4. thinkproject Deutschland GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 2,79€
  3. (aktuell u. a. The Long Journey Home für 2,50€, Transport Fever für 7,50€, Shenmue 3 für 15...
  4. 3,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme