1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HLRN-IV mit CLX-AP: Berliner Lise…

Ja im Nachhinein würde man sich für AMD entscheiden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja im Nachhinein würde man sich für AMD entscheiden

    Autor: dangi12012 14.02.20 - 15:33

    Aber bei einem solchen Projekt stand das schon fest bevor AMD ryzen hatte.
    Amd hat im Moment bei weniger Kosten weniger Leistungsaufnahme und mehr Rechenleistung. 14nm vs nm. Pcie 3.0 vs 4.0 64 Lanes vs 128 Lanes.

    CPUs alleine sind nicht der Kostenfaktor. ABER Stromverbrauch absolut. Ob man 10MW kühlt und zahlt oder nur 5MW macht mehr Unterschied als der CPU preis alleine.

  2. Re: Ja im Nachhinein würde man sich für AMD entscheiden

    Autor: Theoretiker 14.02.20 - 16:11

    Das nächste System in Stuttgart (Hawk) wird ein AMD Rome System: https://www.hlrs.de/systems/hpe-apollo-9000-hawk/

    Es bewegt sich da schon was, aber »Lise« schien schon ein länger geplantes System zu sein. Da kannst du dann nichts mehr machen.

    Wobei am CINECA bei Bologna hatten sie eigentlich einen NVIDIA-GPU Rechner geplant, ziemlich kurzfristig wurde es dann ein Intel Xeon Phi 7350 Rechner. Das hat einige Entwickler dann doch entsetzt, die auf die Plattform überhaupt nicht vorbereitet waren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler bei Köln
  2. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 999,90€ + Versand (Vergleichspreis für derzeit günstigste RTX 2080 Ti + EKWB-Kühlblock über 1...
  2. 548€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis CPU 437,99€ und Mainboard 229,90€)
  3. 479€ + Versand (Vergleichspreis 649€)
  4. (aktuell u. a. Seagate Backup Plus Portable 4 TB für 88€ und Expansion+ Desktop 4 TB für 77€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de