Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Holus: Holographisches Display für…

Das Teil in doppelt so groß...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Teil in doppelt so groß...

    Autor: TarikVaineTree 11.06.15 - 13:03

    ...auf dem Wohnzimmerboden wäre sicher lustig, um ein WM-Spiel darin zu gucken. Als hätte man das Stadion live on klein vor sich.

    Irgendwann wird sowas eh Standard, aber eher nicht durch so klobige Kästen sondern Projektoren oder dem AR-Kram den Microsoft grad entwickelt.

  2. Re: Das Teil in doppelt so groß...

    Autor: Antelatis 11.06.15 - 13:31

    Ich glaub nicht, dass man damit so schnell ein WM-Spiel schauen kann, immerhin müsste das WM Spiel ja komplett in 3D aufgenommen werden (nicht einfach nur Stereoskopisch). Das ist ja völlig unmöglich zur Zeit, es sei denn, man würde alle Spieler und Ball durch 3D Modelle ersetzen...

  3. Re: Das Teil in doppelt so groß...

    Autor: TarikVaineTree 11.06.15 - 13:48

    Schon klar. War nur ein Wunschtraum. Dennoch wird die Zukunft dies bereithalten. :)

  4. Re: Das Teil in doppelt so groß...

    Autor: dabbes 11.06.15 - 14:27

    Garnichtmal so unrealistisch.

    Wenn die Spielermodelle erfasst sind, dann muss man nur entpsrechende Bewegung im Stadion erfassen können.

  5. Re: Das Teil in doppelt so groß...

    Autor: Antelatis 11.06.15 - 15:10

    Also ich glaube nicht, dass das realistisch ist.

    Es würde ja nicht nur reichen, die einfachen Bewegungen der Spieler exat zu messen und durch 3D Modelle zu ersetzen, man müsste ja die Bewegung jedes einzelnen Armes und Beines genau messen und wiedergeben. Denn sonst könnte man ja Schusstechniken, Handspiele, Faul-Tritte usw. gar nicht mehr erkennen. Es müssten sogar die einzelnen Finger gemessen werden, damit man sehen kann, ob einer der Spieler dem Schiedsrichter den Vogel zeigt (die Mimik der Spieler müsste man auch genau wiedergeben können). Ich kann mir nicht vorstellen, dass so was im Moment auch nur ansatzweise möglich ist.

  6. Re: Das Teil in doppelt so groß...

    Autor: TarikVaineTree 11.06.15 - 15:15

    Naja, man braucht einfach nur unzählige Kameras in unzähligen Blickwinkeln.
    "Im Moment" sicher noch ein Stück weit weg, aber nicht mehr lange.

  7. Re: Das Teil in doppelt so groß...

    Autor: Antelatis 11.06.15 - 16:13

    Ich glaube, man bräuchte nicht nur unzählige Kameras für alle Blickwinken, sondern die selbe Anzahl Kameras auch noch für für alle Zoomstufen, also eigentlich unzählig mal unzählige ;) Der einfache KameraZoom würde bei 3D Darstellung glaube ich nicht ausreichen.

  8. Re: Das Teil in doppelt so groß...

    Autor: MichaelMK 11.06.15 - 16:36

    Da das Ding kein 3D zeigt braucht man nur genau vier Kameras, da die Pyramide vier Seiten hat.

  9. Re: Das Teil in doppelt so groß...

    Autor: ChMu 11.06.15 - 16:48

    MichaelMK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da das Ding kein 3D zeigt braucht man nur genau vier Kameras, da die
    > Pyramide vier Seiten hat.


    Wollte ich auch gerade sagen. 4 Kameras, alle vier Stereoscopisch, mit moeglichst hoher Aufloesung (4K/8K) und man kann im laufenden Bild bis auf die Nase reinzoomen welche dann immer noch in vga rueberkommt.

    Das einzige Problem dabei ist heute wohl noch der Stromverbrauch der benoetigten Rechen Knechte sowie der Platzverbrauch. Sowas berechnet man nicht mal eben mit nem quad core und ner Nvidia Karte. In Echtzeit.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Meckenheim, Wilhelmshaven, Frankfurt
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. MTS Sensor Technologie GmbH & Co. KG, Lüdenscheid

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 85% reduziert
  2. 109,00€
  3. (u. a. The Division 2 Xbox 46,99€, PSN Card 20 Euro 18,99€, PSN Card 10 Euro 9,49€)
  4. GRATIS


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

  1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
    Trotz US-Kampagne
    Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

    Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

  2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
    5G
    Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

    UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

  3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
    Copyright
    Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

    Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


  1. 19:00

  2. 17:41

  3. 16:20

  4. 16:05

  5. 16:00

  6. 15:50

  7. 15:43

  8. 15:00