1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Home Entertainment: Samsungs Blu…

Nach der Kriminalsisierung der bezahlten Privatkopie...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach der Kriminalsisierung der bezahlten Privatkopie...

    Autor: Vögelchen 20.06.20 - 16:15

    Vergütung auf alle Datenträger, weil man ja etwas kopieren könnte: Ja!
    Aber wenn man eine Privtkopie machen wollte, wurde man plötzlich zum Verbrecher.
    Da habe ich dann aufgehört, für den Ganzen Mist auch nur einen Cent auszugeben.
    Die DVD-Hardware tut noch, wird aber nicht mehr genutzt. BD hatte ich nie in der Hand und das ist auch gut so!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.06.20 16:16 durch Vögelchen.

  2. Re: Nach der Kriminalsisierung der bezahlten Privatkopie...

    Autor: 43rtgfj5 20.06.20 - 22:08

    Ist bei mir genau so.
    Ich hab nur damals den Fehler gemacht, und blauäugig ein BluRay-Laufwerk für den Wohnzimmer-PC gekauft. Dann die Bluray eingelegt und festgestellt, dass ich die ja nicht gucken kann. Google gefragt und siehe da: Brauchst noch eine Software für min. 50¤ (damals zumindest, kA wie die Preise heute sind) und die läuft auch nur auf Windows (Auch damals).
    Das Laufwerk hab ich noch, weil das zufällig M-Disc Kompatibel war, und ich dann zum testen auf M-Disc für Backups umgestiegen bin, und das ist auch noch so. Insofern hält sich der Schaden durch ein falsch gekauftes Laufwerk in Grenzen.

    Aber ich sehe nicht ein, mir einen neuen Player oder eine Softwarelizenz zu kaufen, um Filme zu gucken. 1x im Jahr, wenn ich nicht weiß wohin mit meinem Urlaub, hol ich mir mal für einen Monat Netflix, dazu hab ich aus Versandgründen noch Prime (Wobei das demnächst auch wegfallen wird). Dann gibts das halt mal, wenn ich zu viel Zeit hab, und sonst halt nicht.
    Verar... kann ich mich selbst.

  3. Re: Nach der Kriminalsisierung der bezahlten Privatkopie...

    Autor: ElTentakel 21.06.20 - 08:32

    Sichehrheitskopien von BDs anzegen ist eigenich seit 10 Jahren technisch gesehen kein Problem mehr. Mit bestimmten Bibliotheken geht es auch mit dem VLC.

    Ich frage mich auch, ob es rechtlich wirklich problematisch ist, wenn man einen nicht wirksamen Kopierschutz wie bei der Bluray zum Abspielen im VLC "umgeht" - aber da ich noch keine Antwort habe, nutze ich stattdessen einfach die Playstation 3.

  4. Re: Nach der Kriminalsisierung der bezahlten Privatkopie...

    Autor: die3.lustigen.4 21.06.20 - 09:08

    Das funktioniert aber auch nur längerfristig, wenn und solange die PlayStation mit Updates versorgt wird.

  5. Re: Nach der Kriminalsisierung der bezahlten Privatkopie...

    Autor: ElTentakel 21.06.20 - 09:27

    Bisher läuft noch alles ... 10 Jahre hat sie bald auf dem Buckel, das ist denke ich ganz OK.

    /Edit: Sony unterstützt alte Konsolen erstaunlich lange - selbst die Vita hat "letztens" noch Updates bekommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.20 09:39 durch ElTentakel.

  6. Re: Nach der Kriminalsisierung der bezahlten Privatkopie...

    Autor: countzero 21.06.20 - 14:00

    43rtgfj5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist bei mir genau so.
    > Ich hab nur damals den Fehler gemacht, und blauäugig ein BluRay-Laufwerk
    > für den Wohnzimmer-PC gekauft. Dann die Bluray eingelegt und festgestellt,
    > dass ich die ja nicht gucken kann. Google gefragt und siehe da: Brauchst
    > noch eine Software für min. 50¤ (damals zumindest, kA wie die Preise heute
    > sind) und die läuft auch nur auf Windows (Auch damals).

    Seltsam, bei meinem Laufwerk war eine abgespeckte Version von PowerDVD dabei. Software-Player für Blurays sind der größte Mist. PowerDVD hat sich regelmäßig geweigert Blurays abzuspielen, bevor nicht ein Update installiert wurde. Auch alte Discs hat er dann nicht abgespielt. Die bei meinem Laufwerk mitgelieferte Version läuft schon seit Windows 8 nicht mehr und die neueste kostet 100¤. Der kostenlose Player von Leawo braucht eine Internetverbindung um zu funktionieren und könnte, als ich ihn das letzte Mal installiert habe, noch nicht mal die Menüs der Blurays darstellen.

    Mit Hardware-Playern hatte ich in den letzten 10 Jahren aber, was den Kopierschutz angeht, nie Probleme. Ich kaufe immer noch hin und wieder eine Bluray. Bei Netflix & Co gibt es längst nicht alles, was mich interessiert, Pay-per-view wird vor allem bei neueren Filmen oft nicht angeboten und den Stream zu kaufen ist in der Regel teurer als die Disc.

  7. Re: Nach der Kriminalsisierung der bezahlten Privatkopie...

    Autor: marcelpape 21.06.20 - 14:27

    Japp, die letzte Firmware 4.86 kam erst vor wenigen Monaten raus, die Hombrew-/Moddingcommunity ist auch noch sehr aktiv, mit HEN gibt es einen Softmod, der auf jeder PS3 läuft, wohingegen der Jailbreak oder CFW nur auf Fat und den ersten Slim-Revisionen läuft.

    Die Xbox 360 kriegt auch noch ab und an neue Firmware, nutze ich aber wegen der Abwärtskompatibilität der One fast gar nicht mehr.

    Ich schätze mal, man wird wohl nach Release der Series X/PS5 im Laufe des nächsten Jahres allmählich den Stecker für Xbox Live/PSN auf 360/PS3 ziehen, wäre aber gut, wenn man eine Art Nachfolgelösung für Fans anbieten würde, um es weiterbetreiben zu können, wie bspw. XLink Kai u.a. für die Ur-Xbox & PS2: https://youtu.be/ITHXAk-mI4A
    Oder sowas wie Insignia: https://youtu.be/5DVKwTtJtS8

    Ja, die Vita hat zuletzt im Herbst 2019 Version 3.73 bekommen, mit HENkaku kann man mittlerweile auch Downgraden, 3.60 ist mW so die beste was Homebrew angeht.
    Und da ist der Name Programm, das erste Leben war nicht sonderlich erfolgreich, aber wie schon die PSP ist sie mittlerweile ein Paradies für Homebrew/Modding.

  8. Re: Nach der Kriminalsisierung der bezahlten Privatkopie...

    Autor: 43rtgfj5 22.06.20 - 07:48

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seltsam, bei meinem Laufwerk war eine abgespeckte Version von PowerDVD
    > dabei.

    Bei mir was es eine 30-Tage-Demo von irgendeiner Ramschsoftware... :(

  9. Re: Nach der Kriminalsisierung der bezahlten Privatkopie...

    Autor: ElTentakel 23.06.20 - 07:47

    marcelpape schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3.60 ist mW so die beste was
    > Homebrew angeht.
    > Und da ist der Name Programm, das erste Leben war nicht sonderlich

    Bei mir lag die PS Vita auch im Schrank, bis ich die Videos über Henkaku gesehen habe ... ich musste manuell upgraden, damit ich exakt bei 3.60 lande :D - bizarr, da heute alle downgraden :D



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.20 07:50 durch ElTentakel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SICOS BW GmbH, Stuttgart
  2. Formel D GmbH, Köln
  3. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  4. VPV Versicherungen, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 249€ (Bestpreis)
  2. (u. a. HyperX Fury Black RGB DIMM 16GB DDR4-3200 Kit für 91,90€, Razer Naga Trinity Gaming-Maus...
  3. (u. a. Lenovo IdeaPad Flex 3 Convertible-Chromebook 11,6 Zoll für 279€, Lenovo Tab M10 10,1 Zoll...
  4. 919€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme