1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IBM und 3M: Chipstapel für 1…

OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

    Autor: FaLLoC 20.09.11 - 11:27

    Es tut mir leid, ich kann nichts dagengen tun, wenn etwas in der Kindheit versaut wurde, wird man es nicht mehr los. Bei Formulierungen wie "1000 mal mehr" läuft es mir immer kalt den Rücken runter, weil man mir in der Schule eingetrichtert hat, dass das wie "das Buch, wo drinnen steht" oder "von daher" schlechtes Deutsch sei und es "1000 mal so viel" heiße.

    Da man die Formulierung "x mal mehr" inzwischen öfter sieht, als "x mal so viel", wollte ich mal wissen, ob meine Schuldbildung diesbezüglich überholt ist. Und wenn die Formulierung inzwischen zulässig ist, was sie genau bedeutet. Bei "1000 mal mehr" ist es fast egal, aber bedeutet "ein mal mehr" das gleiche wie "zwei mal soviel" oder das gleiche wie "genau so viel"?

    --
    FaLLoC

  2. Re: OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

    Autor: HxLehmann 20.09.11 - 11:38

    Jetzt will ich den like button für beiträge ! ! ! ;)

  3. Re: OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

    Autor: FaustImGesicht 20.09.11 - 11:41

    Stimme dir zwar zu, aber weder 1000 mal mehr, noch 1000 mal so viel gefällt mir.

    Ich würde "1000-fache Leistung" schreiben, das ist kurz und prägnant.

  4. Re: OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

    Autor: Lokster2k 20.09.11 - 11:45

    Eieiei...wieder ein Sprachfaschist ;-)
    Sprache ist ständig im Wandel, so ist der Genitiv ja auch vom Dativ größtenteils abgelöst worden...

    Die Formulierung ist meines Erachtens nach, eine umgangssprachliche Verkürzung und findet in meinem Sprachgebrauch auch Verwendung.

    Also..."x mal mehr" = "x mal >so viel< mehr"....das "so viel" spart man sich halt, weil alles andere einfach keinen Sinn macht und auch beim Sprechen etwas hängt...

    In etwa so wie im Englischen der contact clause, bei dem man das "that" weglässt...

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  5. Re: OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

    Autor: limasign 20.09.11 - 11:59

    fail.

    1000 * mehr (als x)

    =

    1001 x

    ist erstmal NICHT falsch, zumindest sprachlich nicht, sondern mathematisch, da der Autor eher 1000* soviel meint, und nicht 1001* soviel.

    Aber die Amerikaner (Apple, WWDC shows) machen das ja auch immer sogar auf der Bühne so...

  6. Re: OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.09.11 - 12:01

    Etwas MACHT übrigens auch selten Sinn, die meisten Sachen HABEN nur eben diesen.

    Wo wir schon grad beim gackern sind... :-D

  7. Re: OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

    Autor: Fun 20.09.11 - 12:17

    Etwas macht nicht selten Sinn, sondern garnicht.
    Es macht kein Sinn, aber es könnte Sinn ergeben.

  8. Re: OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

    Autor: Endwickler 20.09.11 - 12:21

    Deine Frage wirst du hier nie beantwortet bekommen.
    Es ist sogar jemandes Text zu lesen, der jemanden, der eine Frage hat, als Faschist beschimpft.
    Andere werden sich in irgendwelchen Nebenproblemen verlieren.
    Es ist ein typisches Forum in einem typisch genutzten Internet.

  9. Re: OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

    Autor: irata 20.09.11 - 12:27

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Etwas MACHT übrigens auch selten Sinn, die meisten Sachen HABEN nur eben
    > diesen.

    Etwas so zu machen, das es Sinn ergibt.
    Kurzform: Es macht Sinn ;-)

  10. Re: OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

    Autor: FaustImGesicht 20.09.11 - 12:34

    irata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Etwas so zu machen, das es Sinn ergibt.
    > Kurzform: Es macht Sinn ;-)


    Es ERGIBT Sinn.

  11. Re: OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.09.11 - 12:38

    Nein, denn dann macht nicht ES Sinn. Es ist einfach falsch, basta :-D

  12. Re: OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

    Autor: FaLLoC 20.09.11 - 12:55

    Lokster2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eieiei...wieder ein Sprachfaschist ;-)

    Der Smiley hat Dich gerettet.

    > Sprache ist ständig im Wandel, so ist der Genitiv ja auch vom Dativ
    > größtenteils abgelöst worden...

    Ist das der Fall? Klar wird umgangsprachlich der Dativ oft anstelle des Genitivs verwendet, aber afaik ist dann doch "weswegen" korrekt gegenüber "wegen wem"

    > Die Formulierung ist meines Erachtens nach, eine umgangssprachliche
    > Verkürzung und findet in meinem Sprachgebrauch auch Verwendung.

    Verwendung findet so vieles. Auch "nähmlich" und "nicht's".

    > Also..."x mal mehr" = "x mal >so viel< mehr"....das "so viel" spart man
    > sich halt, weil alles andere einfach keinen Sinn macht und auch beim
    > Sprechen etwas hängt...

    Nein, es ist keine Verkürzung sondern ein Austausch.

    Du hast zwei Euro, ich habe dreimal so viel Geld. (ohne mehr)
    Du hast zwei Euro, ich habe dreimal mehr Geld. (mit mehr)

    Letzteres klingt in meinen Ohren irgendwie unrund. Ist das tatsächlich in Schriftsprache verwendbares, gutes Deutsch? Kann ja gut sein, das war halt dann mal anders.

    > In etwa so wie im Englischen der contact clause, bei dem man das "that"
    > weglässt...

    Englisch ist eine eigene Baustelle. "three times faster" scheint dort genauso zu gehen wie "it makes sense".

    --
    FaLLoC

  13. Re: OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

    Autor: Schiwi 20.09.11 - 13:00

    ich ÜBERGEB mich mit Sinn :p

  14. Re: OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

    Autor: Tw3ntyThr33 20.09.11 - 13:11

    irata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Etwas MACHT übrigens auch selten Sinn, die meisten Sachen HABEN nur eben
    > > diesen.
    >
    > Etwas so zu machen, das es Sinn ergibt.
    > Kurzform: Es macht Sinn ;-)

    Setzen, sechs! "Sinn machen" ist und bleibt sowohl ein Anglizismus, als auch falsch ;)

  15. Re: OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

    Autor: Cohaagen 20.09.11 - 13:39

    FaLLoC schrieb:
    > Nein, es ist keine Verkürzung sondern ein Austausch.
    >
    > Du hast zwei Euro, ich habe dreimal so viel Geld. (ohne mehr) = 6 ¤
    > Du hast zwei Euro, ich habe dreimal mehr Geld. (mit mehr) = 8 ¤
    >

  16. Re: OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.09.11 - 14:00

    Und selbst im Englischen schüttelt's einen als Deutschen irgendwie, wenn man es hört :-D

  17. Re: OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.09.11 - 14:20

    Sehe ich genauso!

  18. Re: OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

    Autor: Endwickler 20.09.11 - 14:23

    Cohaagen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FaLLoC schrieb:
    > > Nein, es ist keine Verkürzung sondern ein Austausch.
    > >
    > > Du hast zwei Euro, ich habe dreimal so viel Geld. (ohne mehr) = 6 ¤
    > > Du hast zwei Euro, ich habe dreimal mehr Geld. (mit mehr) = 8 ¤
    > >

    Dreimal ist eine zeitliche und keine quantitative Angabe. "Habe" ist in dem Fall nicht zu gebrauchen, weil es die falsche Zeitform angibt. Im Präsens kann es keine drei unterschiedlichen Zeitpunkte geben.

  19. Re: OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.09.11 - 14:26

    Warum ist dreimal keine quantitative Angabe? o.O

    Erklärst du es mir bitte anhand dieses Artikels, den habe ich dann nämlich vermutlich auch nicht verstanden: [de.wiktionary.org]

  20. Re: OT: Deutschfrage: 1000 mal mehr?

    Autor: r3verend 20.09.11 - 14:50

    irata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Etwas MACHT übrigens auch selten Sinn, die meisten Sachen HABEN nur eben
    > > diesen.
    >
    > Etwas so zu machen, das es Sinn ergibt.
    > Kurzform: Es macht Sinn ;-)

    Bevor man einer Tätigkeit die göttliche Fähigkeit zuspricht Sinn zu erschaffen wo vorher keiner existiert hat, und sei es nur in der Kurzform, kann man sich auch gleich richtig ausdrücken ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior DevOps Engineer (w/m/d)
    Deutsche Welle, Bonn,Berlin
  2. Referent Finanzen (m/w/d)
    ADAC SE, München
  3. Softwareentwickler (m/w/d) Forschung 3D Sensoren
    wenglor MEL GmbH, Eching
  4. Embedded Software Funktionstester / Applikationstester (m/w/d)
    Murrelektronik GmbH, Oppenweiler, Kirchheim unter Teck (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Vampire: The Masquerade - Swansong für 24,99€, F1 22 für 43,99€, Chivalry 2 für 17...
  2. (u. a. 65 Zoll ULED für 889€, 65 Zoll LED für 579€, 55 Zoll LED für 429€)
  3. (u. a. Nacon Revolution Pro Controller 3 für 79,99€ statt 109€, Team Group Vulcan Z SSD 1TB...
  4. 219,99€ (günstig wie nie, UVP 419€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de