1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ice Lake: Intels nächste GPU…

Auch hier danke an AMD

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch hier danke an AMD

    Autor: honna1612 12.12.18 - 16:12

    Auch hier muss Intel nachziehen nachdem die Ryzen 2200g und 2400g so erfolgreich sind und zumindest eine GTX 1030 ersetzen.
    Also für 100 Euro ein vierkern + 100 Euro Grafikkarte gratis dazu.

  2. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: superdachs 12.12.18 - 18:17

    Lol Intel hatte nie Spieler bei seinen GPUs im Sinn. AMD war da mit seinen integrierten GPUs auch nie Konkurent denn die integrierten Radeons sind zwar schneller als die Intel GPUs aber das bedeutet im Umkehrschluss auch nur ein bisschen schneller lahm. Zum ernsthaft irgendwas spielen waren die ebenso ungeeignet.
    Ich denke der Zuwachs an Performance bei Intel GPUs ist eher dem Rechenbeschleunigergeschäft anhängig. Da fällt halt leistungsfähige Grafikhardware mit ab. Mal gucken wie es da weiter geht. Gegen eine echte Mittelklasse Grafikhardware von Intel im Bereich GTX1060 hätte ich nix einzuwenden. Muss wegen mir auch nicht integriert sein.

  3. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: Sharra 12.12.18 - 18:18

    Nicht mal daran kommt eine iGPU von Intel. die derzeitgen Chips kommen, mit Ach und Krach, an die Leistung einer Geforce 400er heran. Und dann krankt es immer noch am zu langsamen RAM.

  4. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: superdachs 12.12.18 - 21:00

    Hat ja auch niemand behauptet. Intel GPUs sind lahm. Integrierte Radeon GPUs sind ein kleines bisschen weniger lahm. Wirklich zum spielen taugen beide nicht. ;)

    Die Intel GPUs hatten immer andere deutliche Vorteile: sie verbrauchten sehr wenig Strom und waren sehr gut unterstützt, unter allen Systemen. Ohne große Treiberpakete.
    Saubere Sache. Dort jetzt einen Dualismus mit AMD herbei zu fabulieren ist schlicht albern.
    Mal gucken was da in Zukunft noch so kommt. Vielleicht können sie sich wirklich irgendwann mal mit richtigen Grafikkarten von AMD oder sogar NVidia messen. Als dedizierte Lösung freilich.

  5. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: Porterex 12.12.18 - 22:53

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat ja auch niemand behauptet. Intel GPUs sind lahm. Integrierte Radeon
    > GPUs sind ein kleines bisschen weniger lahm. Wirklich zum spielen taugen
    > beide nicht. ;)

    Warum sollen die zum Spielen nicht taugen?
    https://youtu.be/445V0SZ4BoQ

  6. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: Carl Weathers 12.12.18 - 23:25

    Does it run Pong?

  7. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: Porterex 13.12.18 - 01:35

    Carl Weathers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Does it run Pong?


    It can run Crysis
    https://youtu.be/-xfwoycHrAI

    ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.18 01:40 durch Porterex.

  8. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: Lebenszeitvermeider 13.12.18 - 02:54

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lol Intel hatte nie Spieler bei seinen GPUs im Sinn.

    Liebhaber älterer Grafikkartenauflösungen konnten mit Intel glücklich werden. Aber schon die MS Office-Animationen waren auf Intel nicht mehr so darstellbar.

    > AMD war da mit seinen
    > integrierten GPUs auch nie Konkurent denn die integrierten Radeons sind
    > zwar schneller als die Intel GPUs aber das bedeutet im Umkehrschluss auch
    > nur ein bisschen schneller lahm.

    Am Ende kommen die schnellsten als letzte durchs Ziel. Diese "Logik" verfolgt auch Intel.

  9. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: Silberfan 13.12.18 - 03:02

    Lebenszeitvermeider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am Ende kommen die schnellsten als letzte durchs Ziel. Diese "Logik"
    > verfolgt auch Intel.

    Der einzige Haken an der Sache ist siehe Meltown,Spectre,TLS und Intel ME ( und deren Varianten)
    Damit hat sich Intel generell selbst ins Knie geschossen. Und Da nutzt es auch nichts verbesserte Grafik Beschleuniger auf den Markt zu bringen wenn Sie mit den alten das schon nicht hinbekommen haben. Aus meiner Sicht ist es eher seitens Intel ein Lachhafter Versuch sich wieder auf einem verloren gegangenen Markt zu etablieren.

    Zwar hat AMD mit seinen Integrierten Grafikeinheiten auch nicht auf den gaming Markt geziehlt. Aber trozdem eignen Sie sich bedingt fürs Gaming was man bei Intel nicht behaupten kann.

    https://www.youtube.com/watch?v=sevALictnCI

    So kann man auch Preisgünstig ne kleine Daddelkiste zusammenstellen die auch vielen Gelegenheits Gamern nicht nur Buget Mäßig auffallen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.18 03:03 durch Silberfan.

  10. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: D43 14.12.18 - 19:55

    Ich benutze Intels Grafiklösung vorallem bei alten Spielen wie: Darkstar oder Freelancer.
    Läuft zumindest bei mir aus unbekannten Gründen besser und stabiler als auf meiner 1070.

  11. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: Sharra 15.12.18 - 02:31

    Da würde ich mir mal Gedanken machen, was bei deiner 1070 falsch läuft.

  12. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: D43 15.12.18 - 14:01

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da würde ich mir mal Gedanken machen, was bei deiner 1070 falsch läuft.


    Glaube das ist Treiber bedingt.
    Die 1070 arbeitet Fehler frei und bringt bei modernen spielen eine super Performance. Kannst das ja na selber ausprobieren ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. auticon, verschiedene Standorte
  2. ROMA KG, Burgau
  3. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Fürth, Mannheim
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,49€
  2. (-78%) 7,99€
  3. 52,99€
  4. (-63%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

  1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
    Red Dead Redemption 2 PC
    Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

    Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

  2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
    Auslandskoordination
    Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

    Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

  3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
    Benzinpreis-Proteste
    Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

    Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


  1. 17:44

  2. 17:17

  3. 16:48

  4. 16:30

  5. 16:22

  6. 16:15

  7. 15:08

  8. 14:47