1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ice Lake: Intels nächste GPU…

Auch hier danke an AMD

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Auch hier danke an AMD

    Autor: honna1612 12.12.18 - 16:12

    Auch hier muss Intel nachziehen nachdem die Ryzen 2200g und 2400g so erfolgreich sind und zumindest eine GTX 1030 ersetzen.
    Also für 100 Euro ein vierkern + 100 Euro Grafikkarte gratis dazu.

  2. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: superdachs 12.12.18 - 18:17

    Lol Intel hatte nie Spieler bei seinen GPUs im Sinn. AMD war da mit seinen integrierten GPUs auch nie Konkurent denn die integrierten Radeons sind zwar schneller als die Intel GPUs aber das bedeutet im Umkehrschluss auch nur ein bisschen schneller lahm. Zum ernsthaft irgendwas spielen waren die ebenso ungeeignet.
    Ich denke der Zuwachs an Performance bei Intel GPUs ist eher dem Rechenbeschleunigergeschäft anhängig. Da fällt halt leistungsfähige Grafikhardware mit ab. Mal gucken wie es da weiter geht. Gegen eine echte Mittelklasse Grafikhardware von Intel im Bereich GTX1060 hätte ich nix einzuwenden. Muss wegen mir auch nicht integriert sein.

  3. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: Sharra 12.12.18 - 18:18

    Nicht mal daran kommt eine iGPU von Intel. die derzeitgen Chips kommen, mit Ach und Krach, an die Leistung einer Geforce 400er heran. Und dann krankt es immer noch am zu langsamen RAM.

  4. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: superdachs 12.12.18 - 21:00

    Hat ja auch niemand behauptet. Intel GPUs sind lahm. Integrierte Radeon GPUs sind ein kleines bisschen weniger lahm. Wirklich zum spielen taugen beide nicht. ;)

    Die Intel GPUs hatten immer andere deutliche Vorteile: sie verbrauchten sehr wenig Strom und waren sehr gut unterstützt, unter allen Systemen. Ohne große Treiberpakete.
    Saubere Sache. Dort jetzt einen Dualismus mit AMD herbei zu fabulieren ist schlicht albern.
    Mal gucken was da in Zukunft noch so kommt. Vielleicht können sie sich wirklich irgendwann mal mit richtigen Grafikkarten von AMD oder sogar NVidia messen. Als dedizierte Lösung freilich.

  5. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: Porterex 12.12.18 - 22:53

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat ja auch niemand behauptet. Intel GPUs sind lahm. Integrierte Radeon
    > GPUs sind ein kleines bisschen weniger lahm. Wirklich zum spielen taugen
    > beide nicht. ;)

    Warum sollen die zum Spielen nicht taugen?
    https://youtu.be/445V0SZ4BoQ

  6. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: Carl Weathers 12.12.18 - 23:25

    Does it run Pong?

  7. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: Porterex 13.12.18 - 01:35

    Carl Weathers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Does it run Pong?


    It can run Crysis
    https://youtu.be/-xfwoycHrAI

    ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.18 01:40 durch Porterex.

  8. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: Lebenszeitvermeider 13.12.18 - 02:54

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lol Intel hatte nie Spieler bei seinen GPUs im Sinn.

    Liebhaber älterer Grafikkartenauflösungen konnten mit Intel glücklich werden. Aber schon die MS Office-Animationen waren auf Intel nicht mehr so darstellbar.

    > AMD war da mit seinen
    > integrierten GPUs auch nie Konkurent denn die integrierten Radeons sind
    > zwar schneller als die Intel GPUs aber das bedeutet im Umkehrschluss auch
    > nur ein bisschen schneller lahm.

    Am Ende kommen die schnellsten als letzte durchs Ziel. Diese "Logik" verfolgt auch Intel.

  9. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: Silberfan 13.12.18 - 03:02

    Lebenszeitvermeider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am Ende kommen die schnellsten als letzte durchs Ziel. Diese "Logik"
    > verfolgt auch Intel.

    Der einzige Haken an der Sache ist siehe Meltown,Spectre,TLS und Intel ME ( und deren Varianten)
    Damit hat sich Intel generell selbst ins Knie geschossen. Und Da nutzt es auch nichts verbesserte Grafik Beschleuniger auf den Markt zu bringen wenn Sie mit den alten das schon nicht hinbekommen haben. Aus meiner Sicht ist es eher seitens Intel ein Lachhafter Versuch sich wieder auf einem verloren gegangenen Markt zu etablieren.

    Zwar hat AMD mit seinen Integrierten Grafikeinheiten auch nicht auf den gaming Markt geziehlt. Aber trozdem eignen Sie sich bedingt fürs Gaming was man bei Intel nicht behaupten kann.

    https://www.youtube.com/watch?v=sevALictnCI

    So kann man auch Preisgünstig ne kleine Daddelkiste zusammenstellen die auch vielen Gelegenheits Gamern nicht nur Buget Mäßig auffallen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.18 03:03 durch Silberfan.

  10. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: D43 14.12.18 - 19:55

    Ich benutze Intels Grafiklösung vorallem bei alten Spielen wie: Darkstar oder Freelancer.
    Läuft zumindest bei mir aus unbekannten Gründen besser und stabiler als auf meiner 1070.

  11. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: Sharra 15.12.18 - 02:31

    Da würde ich mir mal Gedanken machen, was bei deiner 1070 falsch läuft.

  12. Re: Auch hier danke an AMD

    Autor: D43 15.12.18 - 14:01

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da würde ich mir mal Gedanken machen, was bei deiner 1070 falsch läuft.


    Glaube das ist Treiber bedingt.
    Die 1070 arbeitet Fehler frei und bringt bei modernen spielen eine super Performance. Kannst das ja na selber ausprobieren ;)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior-Softwareentwickler (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  2. Product Owner (w/m/d) agile Softwareentwicklung
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  3. Koordinator Infrastruktur / Technisches Plattformmanagement (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg (Home-Office möglich)
  4. Backend-Entwickler (m|w|d)
    ECC European Clearingcenter GmbH & Co. KG, Bergkamen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Lego Star Wars: Die Skywalker Saga, The Quarry, Sonic Frontiers)
  2. (basierend auf Anzahl der Bestellungen, stündlich aktualisiert)
  3. 27,99€ (-53%)
  4. (basierend auf Anzahl der Bestellungen, stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wasserfall: Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht
Wasserfall
Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht

Als agil getarnte Wasserfallprojekte sind eine Farce und nerven gewaltig. Das muss aber nicht sein: Richtig gemacht, kommt man agil den Wasserfall wendiger hinab.
Von Marvin Engel

  1. Gegen Agile Unlust Macht es wie Bruce Lee
  2. Agilität Agiles Arbeiten braucht einen neuen Führungsstil
  3. Agiles Arbeiten Wenn nicht mal der Papierflieger abhebt

Hardware auf dem Schreibtisch: Der Tastaturen-Leitfaden
Hardware auf dem Schreibtisch
Der Tastaturen-Leitfaden

Was für Tastaturen, welche Größen und welche Layouts gibt es? Und was ist eine 40-Prozent-Tastatur? Wir geben Antworten auf Tastaturfragen.
Von Oliver Nickel

  1. Azio Cascade Slim Flache, kompakte Tastatur hat austauschbare Switches

Geforce RTX 4080 im Test: Kann Spuren von künstlicher Intelligenz enthalten
Geforce RTX 4080 im Test
Kann Spuren von künstlicher Intelligenz enthalten

Nvidias neue 80er-Karte ist sehr schnell, bleibt teilweise unter 300 Watt und ist entsprechend leise. Das alles lässt sich Team Green gut bezahlen. Wir schauen, ob es den Preis wert ist.
Ein Test von Martin Böckmann

  1. Schmelzende Stecker 12VHPWR-Problem tritt offenbar auch ohne Adapter auf
  2. Nvidia Ada Lovelace Die Geforce RTX 4090 knackt Passwörter doppelt so schnell
  3. RTX 4000 Series Geforce RTX Titan hat sich in Tests wohl selbst zerstört