1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ice Lake: Intels nächste GPU…

Hoffe Adaptive Sync setzt sich damit ÜBERALL durch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffe Adaptive Sync setzt sich damit ÜBERALL durch

    Autor: anyone_23 12.12.18 - 19:33

    Es wäre schön, wenn man dann auch im Browser für Videos immer die richtige Bildwiederholfrequenz hätte.

    Man schaut auf Netflix einen 24p Film? Adaptive Sync schaltet unbemerkt auf 72hz und das Video ist ruckelfrei.

    Man schaut auf Youtube ein 60fps Video? Adaptive Sync schaltet unbemerkt auf 60hz und das Video ist ruckelfrei.

    Man schaut eine PowerPoint-Präsentation mit eingebettetem 50fps Video? Adaptive Sync schaltet unbemerkt auf 50hz und das Video ist ruckelfrei.

    Ich bin ziemlich enttäuscht, dass ich bisher trotz Gsync-Display immer noch manuell die Bildwiederholfrequenz anpassen darf wenn ich mal ein längeres Video/einen Film im Browser ohne Ruckler anschauen möchte.

    Gibt es von den Browserherstellern in diesem Bereich irgendwelche Meldungen?

  2. Re: Hoffe Adaptive Sync setzt sich damit ÜBERALL durch

    Autor: thetech 13.12.18 - 01:35

    Nervt mich auch. Ist das so schwer umzusetzen? Auf dem iPad Pro funktioniert es super und alles ist butterweich und Tearing-frei, High-End PCs ruckeln sich einen ab.

  3. Re: Hoffe Adaptive Sync setzt sich damit ÜBERALL durch

    Autor: spyro2000 13.12.18 - 07:58

    Darauf warte ich schon ewig. Wird aber schon bei 24/30/50/60 fps nicht gemacht, obwohl der Monitor eigentlich alles davon darstellen könnte.

    spyro

  4. Re: Hoffe Adaptive Sync setzt sich damit ÜBERALL durch

    Autor: gaciju 13.12.18 - 13:20

    spyro2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darauf warte ich schon ewig. Wird aber schon bei 24/30/50/60 fps nicht
    > gemacht, obwohl der Monitor eigentlich alles davon darstellen könnte.

    Zunaechst mal kann ein 60 Hz Monitor nicht automatisch auch 24 Hz darstellen, nur weil die Zahl niedriger ist. Das kommt schon auch noch auf die Elektronik an und dazu gibt es immer auch eine Mindestwiederholrate des Panels, unter der es zu flackern beginnt. Und zum anderen hat es vorne und hinten gefehlt. Wenn man die Wiederholrate aenderte, wurde erstmal der Bildschirm schwarz, oft fuer mehrere Sekunden. Das geht dynamisch und unterbrechungsfrei halt erst seit kurzem mit Technologien, die eigentlich zum Stromsparen gedacht sind wie seamless DDRS und jetzt eben auch mit adaptive sync. Ich bin daher zuversichtlich, dass das (endlich) auch noch fuer Videos kommt.

  5. Re: Hoffe Adaptive Sync setzt sich damit ÜBERALL durch

    Autor: Xaminos 13.12.18 - 13:21

    Mir ist noch NIE aufgefallen, dass ein Video ruckelt, weil es nicht die richtige Bildrate für die eingestellte Wiederholfrequenz hatte. Ich werde mal drauf achten, aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das bei konstanter Frametime großartig ins Gewicht fällt.

  6. Re: Hoffe Adaptive Sync setzt sich damit ÜBERALL durch

    Autor: gaciju 13.12.18 - 13:25

    thetech schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nervt mich auch. Ist das so schwer umzusetzen? Auf dem iPad Pro
    > funktioniert es super und alles ist butterweich und Tearing-frei

    Im Vollbildmodus ist da relativ einfach. Da muss man ja auch auf nichts sonst Ruecksicht nehmen. Daher gingen G-/FreeSync auch im exklusiven Vollbildmodus von Windows zuerst und einige Zeit nur dort.
    Wenn ein 24p Video im Browserfenster auf einer Webseite laeuft ist das halt nur ein kleiner Bereich des sichtbaren Bereichs und danach soll man jetzt die Wiederholrate ausrichten? Wenn der Nutzer nichts klickt kann man das schon machen. Wenn er aber nebenbei scrollt, ein anderes Fenster bewegt, sich in diesem etwas bewegt oder man auch einfach nur die Maus anschubst, ruckelt alles bis auf das Video nur noch vor sich hin. Und das will man natuerlich nicht. Ich weiss nicht, ob man in der Situation schnell genug von 24 wieder auf 60 (oder mehr) Hz umschalten kann, ohne dass der Nutzer was merkt. Und dann ruckelt halt das Video so oder so wieder. Daher ist es mMn. auch im Vollbild erstmal ausreichend und das geht ja schon.

  7. Re: Hoffe Adaptive Sync setzt sich damit ÜBERALL durch

    Autor: gaciju 13.12.18 - 13:29

    Xaminos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist noch NIE aufgefallen, dass ein Video ruckelt, weil es nicht die
    > richtige Bildrate für die eingestellte Wiederholfrequenz hatte. Ich werde
    > mal drauf achten, aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass
    > das bei konstanter Frametime großartig ins Gewicht fällt.

    Das kommt auf den Player und dessen Interpolation an. Ein 24p Video "passt" halt einfach nicht sauber in einen 60 Hz Zyklus. Man kommt also nicht drum herum, irgendwelche Zwischenbilder zu berechnen oder die einzelnen Frames ungleichmaessig lange anzuzeigen. Und dazu kommt noch, dass einiges gar nicht 24p sondern 24000/1001p ist. Ein Stichwort zum Thema waere auch noch der 3:2 pulldown.

  8. Re: Hoffe Adaptive Sync setzt sich damit ÜBERALL durch

    Autor: gaciju 13.12.18 - 13:34

    anyone_23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gibt es von den Browserherstellern in diesem Bereich irgendwelche
    > Meldungen?

    Ich gehe auf YouTube, schaue eine Champion's League Zusammenfassung von gestern an, die laeuft mit 25 FPS und Firefox refresht dementsprechend auch nur mit 25 FPS, solange ich nicht scrolle oder sonstwas mache. Liegt also nicht in dessen Zustaendigkeit, sondern in der des compositors oder Grafiktreibers. Ich glaube, dass Spiele, die im Fenstermodus laufen, momentan auf eine whitelist kommen, da steht halt kein Browser drauf.

    Ansonsten funktioniert FreeSync wenn man einen brauchbaren Player wie mpv benutzt. Ich habe ein Browser-Addon, das mir das aktuelle Video per Klick mit MPV oeffnet, ist eh besser als jeder Browser-Player.

  9. Re: Hoffe Adaptive Sync setzt sich damit ÜBERALL durch

    Autor: Coolsurfer 13.12.18 - 13:37

    Xaminos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist noch NIE aufgefallen, dass ein Video ruckelt, weil es nicht die
    > richtige Bildrate für die eingestellte Wiederholfrequenz hatte. Ich werde

    Danke, ich dachte schon ich wäre der Einzige mit schlechten Augen. An was genau kann man das denn feststellen und hat jemand mal ein "Beispielvideo" damit ich zumindest versuchen kann das Problem nachzuvollziehen...

  10. Re: Hoffe Adaptive Sync setzt sich damit ÜBERALL durch

    Autor: gaym0r 14.12.18 - 11:19

    gaciju schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thetech schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nervt mich auch. Ist das so schwer umzusetzen? Auf dem iPad Pro
    > > funktioniert es super und alles ist butterweich und Tearing-frei
    >
    > Im Vollbildmodus ist da relativ einfach. Da muss man ja auch auf nichts
    > sonst Ruecksicht nehmen. Daher gingen G-/FreeSync auch im exklusiven
    > Vollbildmodus von Windows zuerst und einige Zeit nur dort.
    > Wenn ein 24p Video im Browserfenster auf einer Webseite laeuft ist das halt
    > nur ein kleiner Bereich des sichtbaren Bereichs und danach soll man jetzt
    > die Wiederholrate ausrichten? Wenn der Nutzer nichts klickt kann man das
    > schon machen. Wenn er aber nebenbei scrollt, ein anderes Fenster bewegt,
    > sich in diesem etwas bewegt oder man auch einfach nur die Maus anschubst,
    > ruckelt alles bis auf das Video nur noch vor sich hin. Und das will man
    > natuerlich nicht. Ich weiss nicht, ob man in der Situation schnell genug
    > von 24 wieder auf 60 (oder mehr) Hz umschalten kann, ohne dass der Nutzer
    > was merkt. Und dann ruckelt halt das Video so oder so wieder. Daher ist es
    > mMn. auch im Vollbild erstmal ausreichend und das geht ja schon.

    Darum ja 72hz und nicht 24hz.

  11. Re: Hoffe Adaptive Sync setzt sich damit ÜBERALL durch

    Autor: benneq 15.12.18 - 01:12

    Ich mache einfach 4 Browser Fenster auf. (Oder 4 beliebige andere Video Player).
    Ein Video mit 24fps, eins mit 25, eins mit 30 und eins mit 42.

    SYNC THIS, Bi*CH!

    Was wir brauchen ist Adaptive Sync auf Pixelbasis. Ach ne, das hilft auch nicht: Leg mal 2 halb transparente Videos (24fps und 25fps) übereinander. Wie soll der Pixel nun schalten?

    Die einzige vernünftige Lösung wäre ein Panel mit „over 9000“ Hz. Dann kriegt die Unterschiede kein menschliches Auge mehr mit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Lehrte, Arnheim (Niederlande)
  2. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim
  3. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  4. über experteer GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. (-75%) 2,50€
  3. 22,99€
  4. 4,63€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
    IT in Behörden
    Modernisierung unerwünscht

    In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
    Ein Bericht von Andreas Schulte

    1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
    2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
    3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

    Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
    Indiegames-Rundschau
    Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

    Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
    2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
    3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch