1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ice Lake: Intels nächste GPU…

wozu?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wozu?

    Autor: sovereign 12.12.18 - 19:27

    wer braucht denn cpu mit grafikeinheit? Für irgendwelche bürokisten?

  2. Re: wozu?

    Autor: anyone_23 12.12.18 - 19:40

    Ich würde es eher andersherum ausdrücken. Eine integrierte Grafikeinheit reicht für so ziemlich alles außer für Computerspiele und die eine oder andere Spezialanwendung. Intel hat nicht umsonst ~65-70% Marktanteil bei den GPUs.

    Wobei die Leistung der integrierten Grafikeinheiten fast egal ist weil diese für Büro & Multimedia sowieso (fast) immer schnell genug sind aber für anspruchsvolle Spiele (fast) immer zu langsam.

    Aber ja, eine integrierte GPU ist sehr wichtig. Bis vor kurzem habe ich für unsere kleine Firma ausschließlich Intel-Systeme in Betracht gezogen weil AMD einfach nichts vernünftiges mit integrierter Grafik hatte.

  3. Re: wozu?

    Autor: linux.exe 12.12.18 - 19:51

    Die Monitore an den Arbeitsplätzen werden auch immer größer und hochauflösender, auch die Anwendungen werden immer weiter in den Browser verlagert und der nutzt auch die GPU zur Beschleunigung.
    Hatte auch ewig lange nur die iGPU in meiner Workstation, reichte Vollkommen zum Programmieren und Arbeiten. Mit einem neuen UW4K und einem 4K Display machte die HD P4600 dann schon etwas schlapp (z.B. Ruckeln beim Scrollen), mit der neuen FirePro WX2100 alles wieder kein Problem.

  4. Re: wozu?

    Autor: 1e3ste4 12.12.18 - 20:47

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer braucht denn cpu mit grafikeinheit? Für irgendwelche bürokisten?

    Wie alt bist du?

  5. Re: wozu?

    Autor: mgutt 12.12.18 - 20:51

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer braucht denn cpu mit grafikeinheit? Für irgendwelche bürokisten?

    Wann hast du das letzte mal den Taskmanager geöffnet. GPU Beschleunigung ist Alltag und hochauflösende Monitore (Mehrzahl) ebenfalls.

  6. Re: wozu?

    Autor: Truster 13.12.18 - 08:05

    Auch der Windows 10 Desktop nutzt die GPU, sowie viele Büro-Programme. Die GPU macht schon Sinn.

  7. Re: wozu?

    Autor: Trollversteher 13.12.18 - 08:18

    Vor allem Laptops, all-in-one PCs und jeder Rechner, der nicht zum Zocken angeschafft wurde, auf dem man aber trotzdem hin und wieder mal ein halbwegs aktuelles Game spielen möchte (es gibt nicht nur Shooter auf der Welt und auch zB Strategiespiele werden grafisch anspruchsvoller).

    Edit: Mal abgesehen davon, dass mittlerweile von Browser über Betriebssystem *alles* GPU-beschleunigt ist und man damit auch auf dem Desktop davon profitiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.18 08:22 durch Trollversteher.

  8. Re: wozu?

    Autor: Trollversteher 13.12.18 - 08:20

    >Wie alt bist du?

    Das habe ich mich auch gefragt ;-)

  9. Re: wozu?

    Autor: gfa-g 13.12.18 - 17:51

    1e3ste4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sovereign schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wer braucht denn cpu mit grafikeinheit? Für irgendwelche bürokisten?
    >
    > Wie alt bist du?
    Alter sagt darüber nichts aus. Interessant dass ihr beide die immer modernere Reflexreaktion habt.
    (Aber ja, GPUs sind immer nützlicher, wegen allerlei Beschleunigungen in Standardprogrammen die sie verwenden.)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Habermaass GmbH, Bad Rodach bei Coburg
  2. Haufe Group, Bielefeld
  3. STADA Arzneimittel AG, Laichingen
  4. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (u. a. WD My Passport 4 TB für 99,00€, WD My Cloud EX2 Ultra 12 TB für 359,00€, Sandisk Ultra...
  3. (aktuell u. a. Evnbetter LED-Streifen in verschiedenen Ausführungen ab 33,90€, Beyerdynamic...
  4. 289,10€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

  1. Amazons Heimkino-Funktion: Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
    Amazons Heimkino-Funktion
    Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden

    Amazon wertet viele seiner Echo-Lautsprecher auf. Sie können als drahtlose Heimkinolautsprecher mit Fire-TV-Geräten verbunden werden. Die smarten Lautsprecher dienen dann auch zum Konsum von Filmen und Serien.

  2. Chrome: Google will langsame Websites kennzeichnen
    Chrome
    Google will langsame Websites kennzeichnen

    Der Webbrowser Chrome soll künftig anzeigen, ob eine Website in der Regel schnell oder langsam geladen wird. Wie diese Kennzeichnung aussehen könnte, will Google noch erproben.

  3. Brille: Apple soll AR-VR-Headsets ab 2021 planen
    Brille
    Apple soll AR-VR-Headsets ab 2021 planen

    Den Einstieg in die virtuelle oder augmentierte Realität will Apple erst ab 2021 mit entsprechenden Brillen abschließen. Vorher soll das iPad Pro mit Sensoren ausgerüstet werden, die den Raum erfassen.


  1. 08:31

  2. 08:01

  3. 07:36

  4. 20:03

  5. 18:05

  6. 17:22

  7. 15:58

  8. 15:26