1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IDF Intel: Sandy Bridge für…

Danke für die Intel-PR...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke für die Intel-PR...

    Autor: Benny12 13.09.10 - 22:37

    25x .. ich lachte. Kleingedrucktes lest ihr entweder nicht gern oder fragt nur nicht nach, weil Intel euch ja nach San Fran eingeladen hat. Denn ein objektiver Bericht hätte geschrieben, dass es sich um 3D Mark 06 handelt, was bekanntlich unglaublich viel mit realer Grafikperformance zu tun hat *vorsicht sarkasmus*. Dass Intels Treiber immer scheisse sind und zudem versteckt optimieren, hat Heise wenigstens schonmal drauf hingeweisen: http://www.heise.de/newsticker/meldung/IDF-Kuenftige-Core-i-Prozessoren-mit-Video-Transcoding-Beschleuniger-1078189.html Die ganzen Werte da kann man dann nämlich alle vergessen.

    Wo bleibt das bei euch? Kein Arsch in der Hose mal Intel auf den Schlips zu treten? Oder dürft ihr dann nächstes Jahr eventuell nicht mehr mit?

    Gaaaaanz fader Beigeschmack hier....

  2. Re: Danke für die Intel-PR...

    Autor: Sicainet 13.09.10 - 23:16

    Uebertreibst du nicht bisl? Nur weil die 25x mit irgend nen Wert vergleichen stimmts ja trozdem.

    Niemand wird sich aber sagen 'hey der is jetzt 25x schneller lass uns crysis2 drauf zocken in highres'...

    Und heise sagt auch nur dass man daran zweifelt wie gut das ganze wird.

  3. Re: Danke für die Intel-PR...

    Autor: nie (Golem.de) 13.09.10 - 23:40

    Der Verweis auf 3DMark06 steht im Bild, ich habe das aber zur Klarheit auch noch in den Text geschrieben. Synthetische Benchmarks haben durchaus ihre Daseinsberechtigung, weil sie die Fähigkeiten von Hardware losgelöst von anderen Funktionen bewerten und eindeutig reproduzierbar sind. Natürlich sind sie kein alleiniger Maßstab.

    Und was Kritik an Intel betrifft - die gibt es hier häufig, zuletzt in der IDF-Auftaktnews:

    https://www.golem.de/1009/77894.html

    Oder auch ganz anders, noch vor dem IDF:

    https://www.golem.de/1008/77575.html

    Trotzdem wurden wir eingeladen, wie auch ein gutes Dutzend anderer deutscher Medien. Die Kosten unseres zweiten Redakteurs vor Ort, Andreas Sebayang, trägt Golem.de übrigens selbst.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.10 23:42 durch nie (Golem.de).

  4. Re: Danke für die Intel-PR...

    Autor: Joe User 13.09.10 - 23:56

    Um Jemandem auf den Schlips zu treten, sollten man das passende Schuhwerk tragen. In diesem Fall also Fakten und keine widerlegten Vermutungen ala Heise...

    Joe User

  5. Re: Danke für die Intel-PR...

    Autor: Benny13 14.09.10 - 00:58

    Ok Nico, dann schreibt das bitte auch direkt. Wir sind nicht bei Spiegel, wo man sich durch 40 Bilder klicken muss um eine Antwort zu bekommen. Ganz oben als Aufmacher steht 25x - das wars.

    Und die Leute, die hier 25x glauben und sagen Heise verzapft Blödsinn. Sucht mal nach Intel + Grafiktreibern und was passiert wenn man die benchmark.exe in benchmark2.exe umbenennt. Richtig, da brechen bei Intel super toll die Ergebnisse ein: http://techreport.com/articles.x/17732 Intel bescheißt einfach bei solchen Sachen hart, und deshalb darf die Zahl so nicht als tolle PR stehen bleiben. Aber stimmt schon, was sind schon 46% Einbruch - evtl statt 25x noch 13x?

  6. Re: Danke für die Intel-PR...

    Autor: Chendal 14.09.10 - 07:04

    Naja Sandy Bridge wird man dann grafiktechnisch am ehesten mit Ontario vergleichen können was AMDS´s gegenspieler zum Atom wird.

    Llano´s Grafik wird da in einer andern, höheren Liga spielen...

  7. Re: Danke für die Intel-PR...

    Autor: tunnelblick 14.09.10 - 07:06

    den habe ich auch, wenn ich deinen beitrag lese. was willst du denn damit sagen? dass intel, ebenso wie amd und nvidia, anpassungen für bestimmte binarys machen? und aus deinem link lese ich nicht, dass man irgendwelche werte vergessen kann, geschweige denn alle.

  8. Re: Danke für die Intel-PR...

    Autor: _2xs 14.09.10 - 08:36

    Benny12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blub
    > Gaaaaanz fader Beigeschmack hier....

    Den hab ich auch...

    Hast Du den Artikel überhaupt gelesen?

    Zitat: "Konkrete Benchmarks legte Intel noch nicht vor - außer dem Hinweis, dass sich die 25 Mal schnellere Grafik auf den synthetischen Benchmark 3DMark06 bezieht."

    Zitat: "Auf dem Prototypen eines Sandy-Bridge-Notebooks führten Paul Otellini und sein Demo-Team Starcraft 2 vor, während von der Spielszene im Hintergrund ein Video mit XFire aufgezeichnet wurde. Im Vergleich mit einem aktuellen Notebook, das mit Nvidias Geforce 310M bestückt war - also einer Einstiegs-GPU - wirkte Sandy Bridge gleich schnell und völlig flüssig."

    Anderfalls wäre Dir die dezente Zurückhaltung schon aufgefallen...

  9. Re: Danke für die Intel-PR...

    Autor: Joe User 14.09.10 - 12:12

    Und wen interessiert das? Das ist seit Urzeiten ganz normales Vorgehen in allen Branchen. Von Wirtschaft (und Technik) hast Du offenbar wenig bis null Ahnung...

    Joe User

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel, Gießen
  2. Cooper Advertising GmbH, Hamburg
  3. Analytik Jena GmbH, Jena
  4. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 7,99€
  3. 9,99€
  4. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de