1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iFixit: Apple TV kommt nicht mehr…

(iPhone:) Eigene GPU wirft Apple um Jahre zurück

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. (iPhone:) Eigene GPU wirft Apple um Jahre zurück

    Autor: Anonymer Nutzer 27.09.17 - 12:53

    http://www.tweakpc.de/news/40566/iphone-eigene-gpu-wirft-apple-um-jahre-zurueck/


    Im A11-Bionic-SoC sitzt erstmals eine von Apple entwickelte GPU. Die Leistung fällt deutlich ab.





    Wie zuvor angekündigt, hat Apple im neuen System-on-Chip (SoC) A11 Bionic aus dem iPhone 8 erstmals eine eigens entwickelte GPU integriert. Bisher waren in den AX-SoCs von Apple die GPUs des Herstellers Imagination Technologies verbaut. Während die CPU-Leistung des A11 Bionic alles bisher dagewesene aus der ARM-Welt bei weitem überflügelt und das Apple-SoC mit über vier Milliarden Transistoren fast so komplex ausfällt wie eine Ryzen-7-CPU von AMD, ist die GPU-Leistung gegenüber den Vorgänger-SoCs von Apple deutlich gefallen.

    Betrachtet man den Compute-Test vom Geekbench, so wird deutlich, dass die GPU-Leistung von Apples A11 Bionic deutlich hinter der GPU-Leistung des A10X-SoCs aus dem 2017 veröffentlichten iPad Pro hinterher hinkt.

    Im RAW-Test erzielte die GPU vom A10X beispielsweise knapp 165.000 Punkte. Die neue Apple-GPU kommt auf lediglich knapp 54.000 Punkte und liegt damit unter dem Niveau vom 2015 veröffentlichten A9X-SoC, das etwa 60.000 Punkte erzielt. Ein ähnliches, wenn auch nicht ganz so deutliches, Bild ergibt sich in den weiteren Tests. Im Blur-Test steht es 60.000 (A10X) zu 27.000 (A9X) zu 25.000 Punkte (A11). Im Test für physikalische Partikel-Berechnungen kommt der A10X auf 24.000 Punkte. Der A9X erreicht 17.000 Punkte, der A11 Bionic schafft 18.000 Punkte.

    Mit den weiteren Tests ergibt sich ein Gesamtergebnis von etwa 27.000 Punkten für das A10-Soc, 15.000 Punkte für das A9-SoC und 15.500 Punkte für das A11-SoC.

    Grob wirft Apple die eigene GPU in der Leistung somit um zwei Jahre zurück auf das Niveau von 2015.



    - wird dann auf Apple TV auch zutreffen. Dann ist das neue ATV zwar für 4K Content gut geeignet, aber die grafisch anspruchsvollen Apps werden haken.

  2. Re: (iPhone:) Eigene GPU wirft Apple um Jahre zurück

    Autor: RPGamer 27.09.17 - 13:52

    Selbst wenn dem so wäre, was soll hier nun auch aufs Apple TV zutreffen?

  3. Re: (iPhone:) Eigene GPU wirft Apple um Jahre zurück

    Autor: Cohaagen 27.09.17 - 16:22

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Betrachtet man den Compute-Test vom Geekbench, so wird deutlich, dass die
    > GPU-Leistung von Apples A11 Bionic deutlich hinter der GPU-Leistung des
    > A10X-SoCs aus dem 2017 veröffentlichten iPad Pro hinterher hinkt.
    >
    > Im RAW-Test erzielte die GPU vom A10X beispielsweise knapp 165.000 Punkte.
    > Die neue Apple-GPU kommt auf lediglich knapp 54.000 Punkte und liegt damit
    > unter dem Niveau vom 2015 veröffentlichten A9X-SoC, das etwa 60.000 Punkte
    > erzielt. Ein ähnliches, wenn auch nicht ganz so deutliches, Bild ergibt
    > sich in den weiteren Tests. Im Blur-Test steht es 60.000 (A10X) zu 27.000
    > (A9X) zu 25.000 Punkte (A11). Im Test für physikalische
    > Partikel-Berechnungen kommt der A10X auf 24.000 Punkte. Der A9X erreicht
    > 17.000 Punkte, der A11 Bionic schafft 18.000 Punkte.
    >
    Sollte man den iPhone-Chip A11 nicht mit den iPhone-Chips A10 und A9 vergleichen, anstatt die iPad-Pro-Chips A10X und A9X heranzuziehen, die mehr Grafikkerne als die iPhones haben und dank größerer Akkus weitaus mehr Leistung verbraten dürfen?

    Auch im "Metal-Benchmark" von Geekbench liegen iPhone 8, 8 Plus und X alle vor iPhone 7 und 7 Plus: http://browser.geekbench.com/ios-benchmarks

    Dass sie dort bei der Grafik nicht mit der neusten iPad-Pro-Generation mithalten können (die auch deutlich höhere Auflösungen stemmen müssen), halte ich jetzt nicht für verwerflich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.09.17 16:38 durch Cohaagen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutschland sicher im Netz e.V., Berlin
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  3. GKV-Spitzenverband, Berlin
  4. Stiftung Hospital zum heiligen Geist, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 39,99€ (Release 4. Dezember)
  3. Call of Duty: Black Ops Cold War (PC) für 53,99€ (Release 13.11.)
  4. Luigi: 104€, Mario: 104€ (Release 16.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  2. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar
  3. Smartwatch Apple Watch 3 hat Probleme mit Watch OS 7

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter