1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IFPL: USB Typ C kommt in…

Klar, ich verbinde mein Telefon mit einer unbekannten USB Buchse, logisch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klar, ich verbinde mein Telefon mit einer unbekannten USB Buchse, logisch.

    Autor: floewe 13.10.16 - 12:55

    Ich benutze dazu auch noch ein Datenkabel und habe hinterher mehr auf dem Gerät als vorher und vor allem Dinge, die die Welt nicht braucht.

  2. Re: Klar, ich verbinde mein Telefon mit einer unbekannten USB Buchse, logisch.

    Autor: rafterman 13.10.16 - 12:56

    Kauf dir ein iPhone dann musst du dir keine Sorgen machen.

  3. Re: Klar, ich verbinde mein Telefon mit einer unbekannten USB Buchse, logisch.

    Autor: Smincke 13.10.16 - 13:47

    Kauf die ein USB Kondom.

  4. Re: Klar, ich verbinde mein Telefon mit einer unbekannten USB Buchse, logisch.

    Autor: nekronomekron 13.10.16 - 13:58

    Nein, das Rendering zeigt lediglich ein Katalogbild.

    Verbaute Komponten haben alle unter der Buchse ein Schild mit einem eindeutigen Namen. So könnt ihr euch gegenseitig bekannt machen und so ohne Probleme eine Verbindung eingehen. In der ersten Klasse gibt es zudem den kompletten Lebenslauf und das Facebook Profil der Buchse, damit man wirklich auch alles weiss.

    Ansonsten wäre es ja sehr fahrlässig sich mit USB zu verbinden. Wenn man dann aus Versehen die Verbindung auch noch authorisisiert, im Affekt fremde Applikationen installiert und dann auch noch ausführt, sämtliche Zugriffe genehmigt und dann mit heruntergelassenen Hosen darsteht.. nicht auszudenken. Hört man ja ständig von solchen Angriffen bei bereits bestehenden USB Buchsen bei Fluglinien (DA verdienen die erst ihr Geld, die Flüge sind nur Mittel zum Zweck). Wobei die bisherigen USB Anschlüsse ja auch kein Namensschild haben, das könnte auch das Problem sein..

  5. Re: Klar, ich verbinde mein Telefon mit einer unbekannten USB Buchse, logisch.

    Autor: chewbacca0815 13.10.16 - 14:55

    nekronomekron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansonsten wäre es ja sehr fahrlässig sich mit USB zu verbinden.

    Dann kauf ein "Nur-Laden" Kabel, google mal nach "USB Kabel nur-laden". Hab selber solch ein Kabel immer dabei.

    Stimmt aber, trau keinem USB-Port, den Du nicht persönlich kennst :o)

  6. Re: Klar, ich verbinde mein Telefon mit einer unbekannten USB Buchse, logisch.

    Autor: MüllerWilly 13.10.16 - 20:44

    Ich habe mal mein Handy mit einer USB Buchse in einem mir unbekannten Auto verbunden. "Oh cool, hier braucht man ja zum Laden gar keinen Zigiadapter mehr" dachte ich erst.

    Das ganze ging ganze 5 Sekunden gut. Dann kam im Tacho "Handy gefunden". Und im Handy kam "Auto gefunden" (oder ähnlich lautend). Dann wurden plötzlich meine MP3s im Autoradio abgespielt. Bis hierhin ja noch ganz OKAY. Nette Funktion, alles geht automatisch.

    Aber: Das Auto hat dann die SD-Karte im Handy für sich beansprucht. Als ich dann das Navi starten wollte konnte das Handy nicht mehr auf die SD-Karte zugreifen, wo die Karten gespeichert sind. Die Navisoftware war schlau und hat einfach auf den Internen Speicher umgeschaltet und mich mit der Meldung "Keine Karten gefunden, Karten werden heruntergeladen" begrüßt, woraufhin wenige Augenblicke später die SMS "Datenvolumen aufgebraucht" kam.

    Das war dann das Ende von einer Autofahrt mit Navi. Gut, das Auto hatte ein eigenes Navi, aber die Fehlerbehebung war nicht einfach, das Navi hat auch danach nicht mehr zurück geschaltet auf die SD-Karte, sondern bleib auf dem Internen speicher. Auch eine Neuinstallation ging nicht. Erst das manuelle Löschen der Installationsordner im Android-Filesytsem im Handy brachte Erfolg.

    Danach habe ich spaßeshalber mal auf das Telefonsymbol gedrückt. Das Telefonbuch war voll mit Telefonnummern. Ist nett, wenn es das eigene Auto ist. Aber nicht bei einem Mietwagen.

    Fazit: NEVER EVER.

  7. Re: Klar, ich verbinde mein Telefon mit einer unbekannten USB Buchse, logisch.

    Autor: format 14.10.16 - 17:11

    Coole Story! Ja, kann mir gut vorstellen, dass das so läuft. Ähnliches ist mir auch passiert, aber nicht ganz so extrem.

  8. Re: Klar, ich verbinde mein Telefon mit einer unbekannten USB Buchse, logisch.

    Autor: Teebecher 15.10.16 - 19:23

    MüllerWilly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das war dann das Ende von einer Autofahrt mit Navi. Gut, das Auto hatte ein
    > eigenes Navi, aber die Fehlerbehebung war nicht einfach, das Navi hat auch
    > danach nicht mehr zurück geschaltet auf die SD-Karte, sondern bleib auf dem
    > Internen speicher. Auch eine Neuinstallation ging nicht. Erst das manuelle
    > Löschen der Installationsordner im Android-Filesytsem im Handy brachte
    > Erfolg.
    >
    > Danach habe ich spaßeshalber mal auf das Telefonsymbol gedrückt. Das
    > Telefonbuch war voll mit Telefonnummern. Ist nett, wenn es das eigene Auto
    > ist. Aber nicht bei einem Mietwagen.
    >
    > Fazit: NEVER EVER.

    Tja, ein iPhone fragt da erst mal artig nach …

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  3. Witzenmann GmbH, Pforzheim
  4. über SCHAAF PEEMÖLLER + PARTNER TOP EXECUTIVE CONSULTANTS, Nordrhein-Westfalen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.

  2. Onlinehandel: Eigene Logistik liefert die Hälfte der Amazon-Pakete aus
    Onlinehandel
    Eigene Logistik liefert die Hälfte der Amazon-Pakete aus

    Eine aktuelle Schätzung zum Paketvolumen bei Amazon in den USA geht davon aus, dass etwa die Hälfte aller Amazon-Pakete vom unternehmenseigenen Logistikzweig ausgeliefert werden.

  3. Windows 7: Erweiterter Support für mehr Unternehmen verfügbar
    Windows 7
    Erweiterter Support für mehr Unternehmen verfügbar

    Microsoft bietet über Partner kleinen und mittelständischen Unternehmen auch in Deutschland an, einen erweiterten Support für Windows 7 zu kaufen. Eigentlich sollte der erweiterte Support bereits seit knapp zwei Wochen verfügbar sein.


  1. 11:43

  2. 11:15

  3. 10:45

  4. 14:08

  5. 13:22

  6. 12:39

  7. 12:09

  8. 18:10