Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iMac mit Retina 5K angeschaut…

Definition von Retina

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Definition von Retina

    Autor: Andi K. 18.10.14 - 14:47

    Ab wie viel ppi hat man den "Retina" ?

    Retina is ja nur reines Marketing. Mein S4 müsste mit 441 ppi ja schon Ultra-Rentina haben :D

  2. Re: Definition von Retina

    Autor: DrWatson 18.10.14 - 15:07

    Andi K. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ab wie viel ppi hat man den "Retina" ?

    Null.

    Apple definiert "Retina-Display" als Display mit mindestens einem Pixel pro Winkelminute.

    Bei 5 Metern Entfernung braucht es zum Beispiel nur 18 ppi um als Retina-Display zu gelten.

    Bei 3 cm reichen hingegen nicht mal 441 ppi.


    > Retina is ja nur reines Marketing.

    Was nicht ganz dumm ist, weil viele Menschen anscheinend denken es ginge um ppi, was nun mal quatsch ist.
    Außerdem klingt "iMac mit Retinadisplay" viel besser als "iMac mit Display mit mindestens einem Pixel pro Winkelminute"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.14 15:11 durch DrWatson.

  3. Re: Definition von Retina

    Autor: Anonymer Nutzer 18.10.14 - 21:11

    Ok
    Wenn die Bezeichnung tatsächlich von der
    Entfernung abhängig ist dann macht sie noch
    viel weniger Sinn.
    Die Pixelzahl verändert sich nähmlich zu keinem Zeitpunkt und das gilt halt für alle Displays.

  4. Re: Definition von Retina

    Autor: wasabi 19.10.14 - 00:33

    Retina bezeichnet in der Praxis aber noch mehr. OS X war im Gegensatz zu Windows früher gar nicht in der Lage zu skalieren. War ja auch nicht nötig (wobei das bei Windows in der Praxis auch immer noch nicht durchgehend gut funktioniert, weil viele Programme nicht mitmachen). Dann machte Apple die Auflösungserhöhung mit einem Radikalen Sprung: nämlich gleich aufs doppelte. OSX bekam dadurch eine Skalierung solution, die letztlich 200% entspricht. Hat den Vorteil, das alte Software, sauberer hochskaliert werden kann. Icons etc. sund dann halt nicht so scharf, aber wenigstens zerreißt es nicht das Layout wie oft bei Windows.

    In der Praxis heißt das: Retina-Displays von Apple haben die gleiche Größe aber die exakt doppelte Auflösung wie ihre Nicht-Retina-Vorgänger. Und der Inhalt sieht auf den ersten Blick auch genauso aus,,es ist alles nur schärfer. Und DAS heißt bei Apple eben Retina. Das war bisher bei allen Geräten so. Mich wundert es daher auch etwas, dass manche jetzt überrascht sind und sagen "boah, 5K, voll übertrieben" . Ich find die Bezeichnung an der Stelle auch fast irreführend. Es ist halt der 27"-Retina-iMac, wie er zu erwarten war. Bei der Vorstellung des Retina-MacBook Pro hat auch niemand von 2,8K gesprochen.

  5. Re: Definition von Retina

    Autor: Peter Brülls 20.10.14 - 15:24

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok
    > Wenn die Bezeichnung tatsächlich von der
    > Entfernung abhängig ist dann macht sie noch
    > viel weniger Sinn.

    Doch, natürlich.

    > Die Pixelzahl verändert sich nähmlich zu keinem Zeitpunkt und das gilt halt
    > für alle Displays.

    Ja, nur hält man sein iPhone ein klein wenig näher an seine Augen als einen iMac.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bühler GmbH, Braunschweig
  2. Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH, Neuss
  3. Hays AG, Würzburg
  4. UNION TANK Eckstein GmbH & Co. KG, Kleinostheim bei Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

  1. Blue Origin: Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord
    Blue Origin
    Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord

    Wer wohlhabende Passagiere ins Weltall fliegt, will vorher alle Sicherheitssysteme testen. Jeff Bezos' Touristenrakete New Shepard hat dabei auch noch einen neuen Rekord aufgestellt.

  2. 1,2 Terabyte pro Tag: Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland
    1,2 Terabyte pro Tag
    Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland

    Vodafone ist auch in diesem Jahr wieder mit Lastwagen unterwegs, um Open-Air-Events zu versorgen. Die neun Tonnen schweren mobilen Basisstationen und 20 Meter ausfahrbaren Teleskopmasten sollen 1,2 Terabyte pro Tag transportieren.

  3. Blizzard: Abo von World of Warcraft enthält fast alles
    Blizzard
    Abo von World of Warcraft enthält fast alles

    Blizzard hat das Geschäftsmodell von World of Warcraft umgestellt: Das Grundspiel und alle bislang veröffentlichten Erweiterungen sind im Abo enthalten. Auch technisch hat sich mit der Veröffentlichung des Vorbereitungspatchs für Battle for Azeroth einiges geändert.


  1. 18:50

  2. 17:51

  3. 17:17

  4. 16:49

  5. 16:09

  6. 15:40

  7. 15:21

  8. 15:07