1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Inkling: Wacom löst sich vom…

Druckempfindlich mit 1024 Abstufungen ?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Druckempfindlich mit 1024 Abstufungen ?

    Autor: chabermu 31.08.11 - 11:32

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    die Idee, die Andruckstärke in 1024 Stufen mit aufzuzeichnen ist prinzipiell gut ABER was nützen diese Daten, wenn mit einer KUGELSCHREIBERMINE gezeichnet wird, die bekanntlicherweise NICHT druckempfindlich ist und IMMER mit der gleichen Strichstärke zeichnet (siehe dazu auch das Video).

    Mit freundlichen Grüßen
    chabermu
    - Good to know IT -

  2. Re: Druckempfindlich mit 1024 Abstufungen ?

    Autor: fool 31.08.11 - 11:52

    ?!

    Natürlich geht das mit einem Kugelschreiber, sogar mit den ganz billigen...

  3. Re: Druckempfindlich mit 1024 Abstufungen ?

    Autor: ad (Golem.de) 31.08.11 - 12:14

    chabermu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr geehrte Damen und Herren,
    >
    > die Idee, die Andruckstärke in 1024 Stufen mit aufzuzeichnen ist
    > prinzipiell gut ABER was nützen diese Daten, wenn mit einer
    > KUGELSCHREIBERMINE gezeichnet wird, die bekanntlicherweise NICHT
    > druckempfindlich ist und IMMER mit der gleichen Strichstärke zeichnet


    Mein kleiner Versuchsaufbau mit 3 unterschiedlichen Fabrikaten widerlegte Ihre Hypothese eben gerade vollständig.


    Mit freundlichen Grüßen
    ad (Golem.de)

  4. Re: Druckempfindlich mit 1024 Abstufungen ?

    Autor: Parsoleathi 31.08.11 - 13:41

    Kann ich als Hobbyzeichner, der auch öfters mal mit nem Kuli malt auch nicht unterstreichen - krieg da gute Abstufungen hin.

  5. Re: Druckempfindlich mit 1024 Abstufungen ?

    Autor: Seasdfgas 31.08.11 - 14:03

    der unterschied von 1000 druckstufen ist jedoch minimal und je weniger druck man ausübt, umso weniger gleichmäßig gelingen auch die striche... ich finde es zwar vorteilhaft, wenn beim zeichnen eine zeichnung mitentsteht, alleine für referenzpunkte, aber wenn das nicht zeitgleich am pc passieren kann, wäre es zumindest für mich uninteressant.
    ein tablet wird es auf die art in keinster weise ersetzen können

    einzig das direkte digitalisieren von schriftstücken würde für mich noch irgendeinen sinn ergeben.

  6. Re: Druckempfindlich mit 1024 Abstufungen ?

    Autor: gisu 31.08.11 - 14:25

    Nun ich hab hier ein A4 Tablett von Wacom mit dem ich gerne Arbeite, dennoch mache ich meine ersten Skizzen fürs Webdesign noch mit Papier und Bleistift. Und für solche Leute ist es eben gedacht - die altmodischen :)

    Für mich ist das Layerfeature richtig interessant, für einen Comiczeichner vielleicht die Druckempfindlichkeit. Und da man nicht mehr einscannen muss, macht es die Nachbearbeitung am Rechner einfacher.

    Ich habs vorbestellt :)

  7. Re: Druckempfindlich mit 1024 Abstufungen ?

    Autor: Ravenbird 31.08.11 - 22:29

    chabermu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr geehrte Damen und Herren,
    >
    > die Idee, die Andruckstärke in 1024 Stufen mit aufzuzeichnen ist
    > prinzipiell gut ABER was nützen diese Daten, wenn mit einer
    > KUGELSCHREIBERMINE gezeichnet wird, die bekanntlicherweise NICHT
    > druckempfindlich ist und IMMER mit der gleichen Strichstärke zeichnet
    > (siehe dazu auch das Video).

    Hatte ich mir auch gedacht. Wäre es da nicht sinnvoller mit einer dicken Bleistiftmine zu arbeiten? Ich hatte mal Druckbleistifte von Faber-Castell in der Richtung. Das wäre imho optimal. Zumal wenn es dann Minen in unterschiedlichen Härten gäbe.

  8. Re: Druckempfindlich mit 1024 Abstufungen ?

    Autor: gilowyn 19.09.11 - 18:55

    Ich arbeite als Illustrator/ Grafik Designer - und zeichne oft nebenher mit Kuli vor. Und auch ganz problemlos mit Schattierungen. :)

    Für mich ist der Stift die ideale Ergänzung zum Tablet, denn so sehr ich mein Tablet liebe.... gerade bei Figurenzeichnungen brauche ich im ersten Entwurf Papier unter dem Stift. Durch die Ebenen kann ich mehrere Fassungen übereinander legen und vorab sortieren - das Finetuning passiert eh am Tablet und in Illustrator.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme