Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Inkubus 300µ ausprobiert…

Rückmeldung zu inkubus.org

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rückmeldung zu inkubus.org

    Autor: Bubbleman 17.06.15 - 22:56

    Hallo

    Ich möchte hier eine Rückmeldung zur Website geben.
    Für mich könnten ein paar Aspekte der Website klarer sein.
    - im SHOP finden sich keine genauen Spezifikationen zur Hardware zu den einzelnen Inkubus Modellen.
    - da die "Größe" explizit beworben wird, wären ein paar Fotos mit Alltagsgegenständen zum Größenvergleich ganz nett.
    - Auch ein paar Bilder vom Innenleben fände ich hilfreich: Was ist wie drin, und was kann ich wie bei Bedarf selber upgraden.

    Im Moment erscheint mir die Präsentation ein wenig wie die Katze im Sack für all diejenigen, die nicht an anderer Stelle das Projekt verfolgt haben.

    Vielleicht kann das beim nächsten Websiteupdate hilfreich sein.

  2. Re: Rückmeldung zu inkubus.org

    Autor: Sebastian Voß 18.06.15 - 07:10

    Hallo Bubbleman,

    vielen Dank für die Rückmeldung. Wir arbeiten zur Zeit an der Homepage
    und die Kritik wird mit einfließen.
    Sehr genaue Spezifikation befinden sich allerdings sehr wohl im Shop
    und das gar nicht mal so versteckt. ;)


    Lieben Gruß
    Sebastian

  3. Re: Rückmeldung zu inkubus.org

    Autor: Bubbleman 18.06.15 - 23:36

    Sebastian Voß schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo Bubbleman,
    [...]
    > Sehr genaue Spezifikation befinden sich allerdings sehr wohl im Shop
    > und das gar nicht mal so versteckt. ;)
    [...]

    Moin

    Ich finde nur beim Custom ein Aufzählung und Auswahlmöglichkeiten über die DropDown Menüs. Allerdings sagt mir das noch nicht welches MoBo zB in einem Filmstar steckt, oder ob der sich überhaupt unterscheidet.
    Wie gesagt immer durch die Brille eines Erstkontaktlers geguckt, der bis dahin noch nichts vom Inkubus gelesen hat!
    Eine Tabelle ist bei sowas immer Gold wert: Welches Modell hat was drin usw.

  4. Re: Rückmeldung zu inkubus.org

    Autor: nixidee 19.06.15 - 21:35

    Bubbleman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moin
    >
    > Ich finde nur beim Custom ein Aufzählung und Auswahlmöglichkeiten über die
    > DropDown Menüs. Allerdings sagt mir das noch nicht welches MoBo zB in einem
    > Filmstar steckt, oder ob der sich überhaupt unterscheidet.
    > Wie gesagt immer durch die Brille eines Erstkontaktlers geguckt, der bis
    > dahin noch nichts vom Inkubus gelesen hat!
    > Eine Tabelle ist bei sowas immer Gold wert: Welches Modell hat was drin
    > usw.


    Alles zu finden unter technische Daten und Lieferumfang

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

  1. Mobile Wallet App: Microsoft stellt seinen Smartphone-Zahlungsdienst ein
    Mobile Wallet App
    Microsoft stellt seinen Smartphone-Zahlungsdienst ein

    In Deutschland startete der Dienst gar nicht erst und in den USA wurde er kürzlich abgekündigt. Microsofts Wallet-App funktioniert nur noch bis Ende Februar 2019. Dabei gelang es den Unternehmen immerhin, ein paar große Banken als Partner zu gewinnen.

  2. Smartphones: Samsung stellt kleinen Kamerasensor mit 20 Megapixeln vor
    Smartphones
    Samsung stellt kleinen Kamerasensor mit 20 Megapixeln vor

    Samsungs Isocell-Serie an Kamerasensoren für Smartphones soll möglichst viel Auflösung auf kleinem Raum mit hoher Lichtausbeute bringen. Das neue Modell ist der kleinste Sensor am Markt und bringt eine Auflösung von 20 Megapixeln.

  3. Slightly Mad: Eingabegerät der Mad Box präsentiert
    Slightly Mad
    Eingabegerät der Mad Box präsentiert

    Narrt da ein gelangweilter Firmenchef mit schnell gerenderten Bildern die Community - oder veröffentlicht er tatsächlich Konzeptgrafiken von einem ernstzunehmenden Produkt? Ian Bell vom Entwicklerstudio Slightly Mad stellt das Eingabegerät der Konsole Mad Box vor.


  1. 11:07

  2. 10:52

  3. 10:35

  4. 10:20

  5. 09:58

  6. 09:39

  7. 09:21

  8. 08:30