1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel kann Fehler bei SSDs mit…

Heute: Qualität + Intel = Knieschuss

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Heute: Qualität + Intel = Knieschuss

    Autor: Trottellini 08.11.09 - 05:07

    Da merkt man es mal wieder, bei denen kommt nur purer Abfall aus den Fabs. Qualitätskontrolle? Fehlanzeige.

  2. Re: Heute: Qualität + Intel = Knieschuss

    Autor: Preisverleiher 08.11.09 - 08:46

    Trottellini schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da merkt man es mal wieder, bei denen kommt nur purer Abfall aus den Fabs.
    > Qualitätskontrolle? Fehlanzeige.


    ...awarded as the hero of the day!

  3. Je geringer die Ahnung, desto groesser die Klappe...

    Autor: Suomynona 08.11.09 - 17:08

    Trottellini schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da merkt man es mal wieder, bei denen kommt nur purer Abfall aus den Fabs.
    > Qualitätskontrolle? Fehlanzeige.

    Keine Ahnung, Verstand gebrauchen auch Fehlanzeige, aber einfach auch mal die Klappe aufreissen wollen.

    Ich mag Intel auch nicht, ist mir einfach unsympathisch diese Firma, solange ich von denen nicht das deutlich bessere Preisleistungsverhaeltnis bekomme gehe ich zur Konkurrenz.Ich bin mir aber bewusst dass dies zu 90% persoenliche Praeferenz ist und nicht rational begruendbar.

    Im Falle der SSDs muss man ganz klar sagen, dass Intel die beste Technik bietet und mit der neuen Genereation (32nm Flash) auch zu einem erstmal attraktiven Preis.
    Zu behaupten, dass Intels SSDs nur Schrott waeren ist eine dreiste Luege und hat nichts mehr mit persoenlicher Praeferenz zu tun.

    Die Geschichte mit der fehlerhaften Firmware ist haesslich, scheinbar lag es aber nicht an der Firmware sondern daran wie die Firmware installiert wurde. Das macht das Endergebnis nicht besser, zeigt aber einmal mehr was jeder der an der Firmware von Geraeten rumspielt schon lange wissen sollte: Firmware-Upgrades (Bios, Router, etc.) sind jedesmal ein Risiko und sollten nur mit grosser Vorsicht und nur wenn unbedingt noetig vorgenommen werde.
    Vor allem sollte ein Firmware-Upgrade nie ohne Backup wichtiger Daten oder Hardware-Fallback bei wichtigen Geraeten vorgenommen werden.

    snafu,
    Suomynona

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. freiheit.com technologies, Hamburg
  3. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  4. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim, Östringen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme