Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel: Nächste Atom-Generation…

Kompakt/Netbooks/HTPC/... ohne USB-3 sollte man nicht kaufen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kompakt/Netbooks/HTPC/... ohne USB-3 sollte man nicht kaufen

    Autor: Siga9876 09.11.09 - 18:56

    Wenn man nicht muss, sollte man auf USB3 warten.
    ESATA geht auch und auch mit Slotblechen angeblich, z.b. für BluRayBrenner.

    Wer aber nicht jedes Jahr einen PC kauft, sollte auf USB3 warten.
    Große PCs mit PCI kann man nachrüsten. Aber dann z.b. nicht von USB3 booten und dank SSDs wird USB2 jeden Tag (in Relation) langsamer.
    Aber Laptops/Netbooks/HTPCs kann man eher schlecht nachrüsten.
    Da sollte USB3 schon drin sein.

  2. Re: Kompakt/Netbooks/HTPC/... ohne USB-3 sollte man nicht kaufen

    Autor: Radioactive 09.11.09 - 19:24

    Siga9876 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man nicht muss, sollte man auf USB3 warten.

    Wozu? Was hätte USB3 für mich in einem HTPC für Vorteile?

  3. Re: Kompakt/Netbooks/HTPC/... ohne USB-3 sollte man nicht kaufen

    Autor: philosoph 09.11.09 - 19:31

    @Siga9876
    Kennst Du das Wort tautologisch?

  4. Re: Kompakt/Netbooks/HTPC/... ohne USB-3 sollte man nicht kaufen

    Autor: Siga9876 09.11.09 - 20:01

    Radioactive schrieb:
    > Siga9876 schrieb:
    > > Wenn man nicht muss, sollte man auf USB3 warten.
    > Wozu? Was hätte USB3 für mich in einem HTPC für Vorteile?

    BluRay-Brenner mögen ESata oder USB3 wegen ihrer Speed. Siehe heute golem-Bericht über Buffallo-Brenner. ESata ist aber mengenmäßig auf Boards wohl begrenzt. Fürs umkopieren empfiehlt sich also 2 ESAta-Ports. Oder USB3.

    Ich habe 4 Budget-DVB-S1-Karten. VDR ruled natürlich und steckt das problemlos weg. 6-8 Filme gleichzeitig war mal iirc Maximum. SATA gabs da noch nicht bezahlbar. Da ist mehr Bandbreite auch nett.

    5 DVB-T[1234...]-Sticks und jeden Transponder (nur 3-4 Transponder wo es kein RTL/Pro7 gibt) aufnehmen ginge auch besser mit USB-3 als mit USB-2.

    Man kann wohl angeblich sogar Grafikkarten an USB3 anschliessen.
    Docking-Station per USB-3 für Netbook (Parallelport, Seriell, Tastatur, Maus,Ethernet,... ständig auf dem Tisch) statt proprietaristischen Spezial-Steckern wie aktuell.

  5. Re: Kompakt/Netbooks/HTPC/... ohne USB-3 sollte man nicht kaufen

    Autor: -Tautologos 09.11.09 - 20:03

    Wenn der Kreter sagt: alle Kreter lügen" *-1

  6. Re: Kompakt/Netbooks/HTPC/... ohne USB-3 sollte man nicht kaufen

    Autor: -Tautologos 09.11.09 - 20:13

    Siga9876 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >[...] viel Hardware [...] RTL/Pro7 [...]

    Da fehlt jetzt nur noch ein gutes Fernseh-Programm;)

    Mach Dir nix draus, ich habe noch eine olle Röhre.
    Wenn die mal an ist, zeigt sie DVDs. Ausnahme in den letzten Jahren: Seewolf-Neuverfilmung. Hätte ich mir sparen können.
    Insofern bin ich voreingenommen.

    Die Technikbegeisterung kann ich allerdings zu 100% nachvollziehen. Es muß ja nicht immer alles sinnvoll sein :-D

  7. auf USB 3.0 kannst Du noch lange warten ...

    Autor: Anonymer Nutzer 09.11.09 - 21:07

    ... und Dir zwischenzeitlich schon mal 'nen Netbook gönnen.

  8. Re: auf USB 3.0 kannst Du noch lange warten ...

    Autor: gestörter123 09.11.09 - 23:14

    @Siga9876

    sagemal, wer guckt den kram, den deine TV-Stream Kopier Maschienerie täglich aufzeichnet? Und vor allem wann?
    Ganz abgesehen davon, dass dass 99% Müll ist was im Fernsehen läuft.
    Tip: schalte die kisten ab und geniesse wenigstens eine halbe Stunde draussen die Natur solange sie noch existiert.

  9. Re: Kompakt/Netbooks/HTPC/... ohne USB-3 sollte man nicht kaufen

    Autor: 23-7 10.11.09 - 00:08

    USB3 ist am Netbook ja auch unverzichtbar. Am besten man kauft Netbooks ohne SCSI/SAS prinzipiell nicht.

  10. Natur pur Re: auf USB 3.0 kannst Du noch lange warten ...

    Autor: So Nie 10.11.09 - 07:34

    gestörter123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Siga9876
    >
    > sagemal, wer guckt den kram, den deine TV-Stream Kopier Maschienerie
    > täglich aufzeichnet? Und vor allem wann?
    > Ganz abgesehen davon, dass dass 99% Müll ist was im Fernsehen läuft.
    > Tip: schalte die kisten ab und geniesse wenigstens eine halbe Stunde
    > draussen die Natur solange sie noch existiert.
    Vielleicht hat er mit seiner Technik auch mal den letzten Horror-Bericht über die Zerstörung der Malediven aufgezeichnet. Ich kenne die Malediven jeweils vom Februar 1992, 1993 und 1995. 1995 hatte z.B. das http://www.lilybeachmaldives.com/ noch das weltweit schönste Hausriff, heute ist dort alles mausetod.
    Damals war es dort schöner als im Paradies sein kann, heute ist dort nur noch Commerz pur. Damals liefen abends die Hummer über den Strand zum Topf des Kochs, heute werden die Hummer importiert.

  11. Ergänzungen Re: Kompakt/Netbooks/HTPC/... ohne USB-3 sollte man nicht kaufen

    Autor: So Nie 10.11.09 - 07:37

    23-7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > USB3 ist am Netbook ja auch unverzichtbar. Am besten man kauft Netbooks
    > ohne SCSI/SAS prinzipiell nicht.
    Und vor allem niemals mit weniger als 8 physikalischen und 48 logischen Kernen. Natürlich in Verbindung mit mindestens 24 h Laufzeit unter Volllast.

  12. Re: Natur pur Re: auf USB 3.0 kannst Du noch lange warten ...

    Autor: Bouncy 10.11.09 - 09:42

    So Nie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damals liefen abends die Hummer über den Strand zum Topf
    > des Kochs, heute werden die Hummer importiert.
    gut so, oder sollen die dort eine automobilindustrie aufbauen, nur damit der koch seinen hummer fahren kann?^^

  13. Re: Kompakt/Netbooks/HTPC/... ohne USB-3 sollte man nicht kaufen

    Autor: äinüänäü 10.11.09 - 16:38

    würde dir ja prinzipiell zustimmen, wobei ich mich für bluray eher weniger interessiere, als für externe festplatten etc. dennoch habe ich das gefühl, dass eine breite durchsetzung im notebookmarkt noch dauern wird und man daher ruhig auch jetzt kaufen kann, was man will. wenn der markt wirklich in nem halben jahr mit usb3-devices überschwemmt wird, kann man sein gerät immer noch mit relativ geringem verlust verkaufen, sogar mit restgarantie.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. Stadt Bochum, Bochum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ (Bestpreis!)
  2. 44,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)
  4. 95,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Mozilla, Cloudflare und andere: BinaryAST soll Javascript schneller ausführen
      Mozilla, Cloudflare und andere
      BinaryAST soll Javascript schneller ausführen

      In einer Kooperation arbeiten Mozilla, Cloudflare, Facebook und Bloomberg an dem Projekt BinaryAST. Damit soll Javascript schon in einer aufbereiteten Form zum Browser gelangen und so schneller von der Engine ausgeführt werden können.

    2. Android-Ausschluss: Huawei will eigenes Software-Ökosystem schaffen
      Android-Ausschluss
      Huawei will eigenes Software-Ökosystem schaffen

      Huawei will nun allein klarkommen. Der Konzern betont nach dem Android-Ausschluss, ein eigenes weltweites, sicheres und nachhaltiges Software-Ökosystem aufbauen zu wollen.

    3. Europäische Union: Anti-Terror-Koordinator fordert Sicherheitslücken in 5G
      Europäische Union
      Anti-Terror-Koordinator fordert Sicherheitslücken in 5G

      Die Sicherheit des 5G-Standards soll sich an den Überwachungsmöglichkeiten der Strafverfolgungsbehörden orientieren, fordert der Anti-Terror-Koordinator der EU. Unter anderem soll die Verwendung von IMSI-Catchern wieder ermöglicht werden.


    1. 14:08

    2. 13:51

    3. 13:36

    4. 12:45

    5. 12:30

    6. 12:03

    7. 12:01

    8. 11:55