1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel: Raytracing-Spielegrafik aus…

Kosten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kosten?

    Autor: dabbes 24.02.11 - 12:31

    Was kostet solch eine Lösung für einen Anbieter wie Onlive?
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass sowas lukrativ ist.
    Als technische Machbarkeitsstudie ist es ok.

    Wenn ich solch einen Server brauche für "einen" Spieler, dann rechnet sich das nie.

    Diense wie Onlive funktionieren doch nur, weil sie Spiele in geringerer Qualtität rendern können und streamen. Dabei werden sicherlich (mal verglichen mit einem PC) von einem PC mit guter Grafikkarte 3-5 Spieler bedient, damit es sich überhaupt rechnet.
    (mit speziell angepasster Hard- und Software ist natürlich mehr drin)

    Die Idee ist sicherlich gut, vor allem für kleine Geräte mit geringer Leistung.

  2. Re: Kosten?

    Autor: laZee 24.02.11 - 12:54

    > Diense wie Onlive funktionieren doch nur, weil sie Spiele in geringerer
    > Qualtität rendern können und streamen.

    Wie kommst du darauf? Also, auf die "geringere Qualität"? Es ist nur eine Frage der Zeit bis OnLive auch FullHD streamt.

    > (mit speziell angepasster Hard- und Software ist natürlich mehr drin)

    Das ist der Knackpunkt. Die Cloud von OnLive ist mit Sicherheit jetzt schon sehr effektiv gebaut. Da stehen keine DELL-Tower rum, die einfach wie zuhause arbeiten und am Ende wird der Output gestreamt. Wie genau das läuft weiß der Fuchs, ist sicher das Firmengeheimnis. Aber ich stell mir das so vor wie bei Großlieferanten: Große Mengen, kleinere Preise. Eine GPU-Farm, eine CPU-Farm... im großen Maßstab ist das mit Sicherheit billiger als man sich das vorstellt.

  3. Re: Kosten?

    Autor: Catbert 24.02.11 - 13:54

    Der Preis für den Endkunden ist mit Sicherheit eine Mischkalkulation, es werden ja nicht permanent alle Kunden durchgehend spielen und somit brauchen sie dann weniger freie Slots als Kunden und müssen nur in den typischen Peakzeiten genügend freie Slots haben.

  4. Re: Kosten?

    Autor: Baron Münchhausen. 24.02.11 - 20:39

    Solange sie nicht die Quoten der Banken verwenden, und genügen Slots für einige Prozent kunden haben, was dann nach hinten losgeht, wenn plötzlich viele spielen wollen ;-)

  5. Re: Kosten?

    Autor: gorsch 24.02.11 - 20:52

    OnLive benutzt ganz normale PC-Hardware und nur leicht angepasste PC-Software, das einzige Stück spezialisierter Hardware ist deren Video-Encoder. Ein Rechner bedient dann nur auch nur einen Kunden, abgesehen von ein paar simplen 2D Indie Titeln, da aiwrd auch Virtualisierung eingesetzt. "Rechnen" tut sich das auf absehbare Zeit sowieso nicht, das erwartet auch keiner - Risikokapital macht's möglich. Falls sich das Ganze auf Dauer nicht etablieren kann, muss man halt sehen ob man den Laden irgendwann dicht macht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. ALUKON KG Haigerloch, Haigerloch
  3. pd digital Hub GmbH, Augsburg
  4. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  3. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)
  4. (u. a. Monster Hunter World für 17,99€, Human Fall Flat für 2,89€, The Outer Worlds - Epic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

  1. Elektromobilität: Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
    Elektromobilität
    Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

    Vom neuen Umweltbonus für Elektroautos können künftig Käufer von Gebrauchtwagen profitieren. Neben einem zeitlichen Limit hat die Bundesregierung eine Obergrenze für die Kilometerzahl und den anrechenbaren Wertverlust festgelegt.

  2. Ausdiskutiert: Sony schließt das Playstation-Forum
    Ausdiskutiert
    Sony schließt das Playstation-Forum

    Falls es technische Probleme mit der Playstation 5 geben sollte, wird man an einer Stelle keine Hilfe finden: im offiziellen Playstation-Forum. Sony will den schon länger nur noch schwach frequentierten Treff schließen.

  3. Alphabet: Google strukturiert Cloud-Business um
    Alphabet
    Google strukturiert Cloud-Business um

    Um Nummer eins im Cloud-Business zu werden, strukturiert Google derzeit um. Auch einige Mitarbeiter müssen gehen. Man wolle sich dabei auf fünf Kernmärkte konzentrieren.


  1. 18:22

  2. 18:00

  3. 17:45

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 16:39

  7. 16:20

  8. 16:04