Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel: Raytracing-Spielegrafik aus…

Raytracing für Spiele sinnvoll???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Raytracing für Spiele sinnvoll???

    Autor: Andereas 24.02.11 - 13:20

    Hallo,

    IMHO>
    für mich hört sich das ganze wie ein große Marketingkampagne an:
    "Tolle Grafik selbst auf dem kleinsten Subnotebook" -> Expansion der Käuferschaft
    und Gewinnmaximierung.
    Natürlich ist Raytracing ein interessantes Thema und neue Entwicklungen sind zu begrüßen, ob ich nun aber in meinem Onlinespiel realistische Reflektion und Brechung auf meinem Kronleuchter haben will wage ich zu bezweifeln.
    Zudem stellt sich natürlich, wie von Herr Pohl auch angegeben, die Frage nach der dringend benötigten Bandbreite.
    Wollen wir wirklich unsere Netze mit Film- und Spielestreaming überlasten, ich bekomme schon jetzt während der Mittagspause keine ordentliche Verbindung mit 16K-Anschluss.
    Wie gesagt neue Entwicklungen sind zu begrüßen und wer will denn nicht seinen Lieblingsshooter mit der bestmöglichen Grafik spielen, wenn ich dafür allerdings eine Gigabit-Anbindung brauche, kann ich gern darauf verzichten.
    Zumal, wie aus zahllosen Diskussionen bekannt, Grafik nicht alles ist.
    Ich finde zudem interessant Das Herr Pohl damals (Raytracing für quake3/4/quakewars- enemy territory) noch auf die Larabee Architektur als Grafiklösung verweist um Raytracing zu ermöglichen, jetzt braucht man anscheinend schon mehrere Server mit einer solchen Architektur.
    <IMHO

    Andereas

  2. Re: Raytracing für Spiele sinnvoll???

    Autor: laZee 24.02.11 - 14:17

    > "Tolle Grafik selbst auf dem kleinsten Subnotebook" -> Expansion der
    > Käuferschaft
    > und Gewinnmaximierung.

    Natürlich. Die Vorteile auf Seiten der Benutzer sind aber auch nicht zu vernachlässigen: Im Grunde nie wieder Hardware aufrüsten.

    > Wollen wir wirklich unsere Netze mit Film- und Spielestreaming überlasten,
    > ich bekomme schon jetzt während der Mittagspause keine ordentliche
    > Verbindung mit 16K-Anschluss.

    Dann würde ich mal bei deinem Provider anklingeln. Oder hängen bei dir viele Leute auf der einen Leitung? Ich glaube du schätzt die vorhandenen Bandbreiten etwas zu schwach ein. IPTV läuft doch bereits sehr stabil über Internetleitungen bei Alice und der Telekom. Es ist nur eine logische Konsequenz, das weiter fortzuführen. Und wenn die Bandbreiten knapp wreden sollten, wird das Netz ausgebaut.

    16MBit sind im Grunde lächerlich wenn man sich kommende Technologien anschaut, die mit 100MBit arbeiten.

    > Wie gesagt neue Entwicklungen sind zu begrüßen und wer will denn nicht
    > seinen Lieblingsshooter mit der bestmöglichen Grafik spielen, wenn ich
    > dafür allerdings eine Gigabit-Anbindung brauche, kann ich gern darauf
    > verzichten.

    5 MBit brauchst du bei OnLive für 720p Streaming. Bei FullHD wirds sicher nochmal mehr - aber dann ist auch Pumpe. Das wird dann nicht mehr wirklich ansteigen. Du wirst in 2 Jahren nicht 20MBit brauchen und in 4 Jahren 40 MBit - verwechsle die benötigten Bandbreiten für Videostreams nicht mit dem Hardwarehunger von Spielen :)

  3. Re: Raytracing für Spiele sinnvoll???

    Autor: Tapsi 24.02.11 - 14:43

    laZee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > "Tolle Grafik selbst auf dem kleinsten Subnotebook" -> Expansion der
    > > Käuferschaft
    > > und Gewinnmaximierung.
    >
    > Natürlich. Die Vorteile auf Seiten der Benutzer sind aber auch nicht zu
    > vernachlässigen: Im Grunde nie wieder Hardware aufrüsten.
    >

    Schon alleine das ist der Grund warum das eher unwahrscheinlich ist. Ich denke die Industrie wird solch eine Situation mit aller Macht verhindern wollen.


    > > Wollen wir wirklich unsere Netze mit Film- und Spielestreaming
    > überlasten,
    > > ich bekomme schon jetzt während der Mittagspause keine ordentliche
    > > Verbindung mit 16K-Anschluss.
    >
    > Dann würde ich mal bei deinem Provider anklingeln. Oder hängen bei dir
    > viele Leute auf der einen Leitung? Ich glaube du schätzt die vorhandenen
    > Bandbreiten etwas zu schwach ein. IPTV läuft doch bereits sehr stabil über
    > Internetleitungen bei Alice und der Telekom. Es ist nur eine logische
    > Konsequenz, das weiter fortzuführen. Und wenn die Bandbreiten knapp wreden
    > sollten, wird das Netz ausgebaut.
    >
    > 16MBit sind im Grunde lächerlich wenn man sich kommende Technologien
    > anschaut, die mit 100MBit arbeiten.
    >

    Kein Provider schafft solche Geschwindigkeiten konstant zum Endkunden. Außerdem wenn alle das so machen würde, meine diese Bandbreite ausnutzen, wird das zusammenknicken (Ich denke nicht das soviel Kapazitäten für alle da sind )


    > > Wie gesagt neue Entwicklungen sind zu begrüßen und wer will denn nicht
    > > seinen Lieblingsshooter mit der bestmöglichen Grafik spielen, wenn ich
    > > dafür allerdings eine Gigabit-Anbindung brauche, kann ich gern darauf
    > > verzichten.
    >
    > 5 MBit brauchst du bei OnLive für 720p Streaming. Bei FullHD wirds sicher
    > nochmal mehr - aber dann ist auch Pumpe. Das wird dann nicht mehr wirklich
    > ansteigen. Du wirst in 2 Jahren nicht 20MBit brauchen und in 4 Jahren 40
    > MBit - verwechsle die benötigten Bandbreiten für Videostreams nicht mit dem
    > Hardwarehunger von Spielen :)

    Naja nur wenn auch die Auflösungen nicht weiter steigen, aber das ist auch nicht sicher, also kann man schon davon ausgehen, dass Bandbreiten dann auch steigen.

    Mfg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Welle, Bonn
  2. Hays AG, Essen
  3. BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mbH, Krefeld
  4. IKK gesund plus, Magdeburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-79%) 11,99€
  3. (-25%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    1. Microsoft: Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen
      Microsoft
      Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

      Alle sinnvoll nutzbaren Eingabegeräte sollen unterstützt werden, Mods und andere Erweiterungen aus der Community ebenfalls: Microsoft hat angekündigt, beim grafisch imposanten neuen Flight Simulator viel Wert auf die Wünsche der Serienfans zu legen.

    2. BMW Vision M Next: Hans Zimmer komponiert den Sound für Elektro-BMWs
      BMW Vision M Next
      Hans Zimmer komponiert den Sound für Elektro-BMWs

      BMW fürchtet, dass die leisen Elektromotoren für viele Autofahrer nicht emotional genug sind. Die Münchner haben deshalb den bekannten Komponisten Hans Zimmer engagiert, damit er zusammen mit einem BMW-Sounddesigner eine Geräuschkulisse für Elektroautos schafft.

    3. Surface: Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
      Surface
      Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme

      Das Business-Magazin Forbes hat nach eigener Aussage Details zum kommenden Dual-Screen-Gerät von Microsoft herausgefunden. Es soll zwei 9-Zoll-Displays und einen noch nicht erhältlichen 10-nm-Chip von Intel verwenden. Ebenfalls dabei: Windows Core OS mit Android-App-Unterstützung.


    1. 11:26

    2. 11:12

    3. 10:53

    4. 10:18

    5. 09:58

    6. 09:43

    7. 08:58

    8. 08:15