1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel zeigt Larrabee (Update 2)
  6. T…

Intel versagt bei GPUs sein Jahren

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Intel versagt bei GPUs sein Jahren

    Autor: murksdroelfmille 24.09.09 - 01:25

    @ultrapaine: alles richtig!... nur 8086 oder x86 nicht 80(3)86.

    ... der uebrigens vom 64tausender/64030 (Atari und co.) mal easy peasy abgezogen wurde aber trotzdem wurde er vom markt verdraengt :( ... aber offtopic!

    also ich versteh den ganzen raytracing hype nicht ... sieht doch mit momentaner technik alles super aus! (bildqualität und leistung der grakas die es auf dem markt gibt) ... fuer was brauch ich raytracing ? ... macht mich schlauer!

    intel dat wird nix... viel spass beim einstampfen in 2jahren!

  2. Re: Intel versagt bei GPUs sein Jahren

    Autor: irata_ 24.09.09 - 09:47

    W3k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die erste Ray-Tracing Karten waren die Kyro und Kyro II - Leider wurde
    > diese vom Markt gedrängt (bei der übermacht von ATI/nVidia kein wunder)

    Wie bitte?
    Tile-based deferred rendering (TBDR) hat nun wirklich nix mit Raytracing zu tun. Du kannst es maximal mit Raycasting vegleichen.
    Aber PowerVR war schon super, zumindest eine andere Technologie wie der "Standard".


    > Das Ray-Tracing wurde seither kaum weiterentwickelt.
    > Nun hat aber intel das
    > Potential gesehen, das in dieser Technik steckt.

    Raytracing Algorithmen werden seit ca. 30 Jahren verwendet.
    Da hat Intel wohl die letzten 30 Jahre verschlafen?


    > Der vorteil ist, man kann
    > mit einer (verhältnissmäßig) Leistungsschwachen Grafikkarten flüssige
    > Spielinhalte darstellen - und das mit üerragender Qualität.

    Und das ist ein Vorteil, daß es noch keine RT-Hardware gibt?
    Natürlich braucht man keine starke Graka, weil die meisten Berechnungen dafür von der CPU gemacht werden müssen - aber warum das ein Vorteil sein soll entzieht sich meiner Kenntnis.

  3. Re: Intel versagt bei GPUs sein Jahren

    Autor: tintifax 24.09.09 - 21:19

    Und habt ihr euch schon überlegt wie es mit den Grafikkarten weitergehen soll? Wer will ein Produkt für einen stockenden Markt entwickeln? Meinen Geforce 8800 ist schon ein bisserl älter und immer noch gut genug für die meisten Spiele. Damit lässt sich also kaum Boden gewinnen und Geld verdienen. Was glaubt ihr sonst ist der Grund für CUDA und Konsorten? Die Grafikkarte muss in Zukunft mehr machen als nur Bildchen machen, und da ist Intel mit einer x86 kompatiblen Karte gut dran.

  4. Re: Intel versagt bei GPUs sein Jahren

    Autor: Mr. Inf. 23.11.09 - 03:47

    also... wieso hab ich den Eindruck, dass keiner wirklich begreift was Intel da gebracht hat?!

    So wie ich das sehe, kann Intel die Leistung des momentanen Prototypen locker innerhalb von wenigen Monaten mindestens verdreifachen!
    ... und alle Instruktionen laufen darauf ...
    tja...
    Da muss die Konkurrenz sich was ziemlich geniales einfallen lassen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Stuttgart
  2. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen
  3. SySS GmbH, Tübingen
  4. Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TESO: Greymor 49,49€, Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für...
  2. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  3. (u. a. Ghost Recon Breakpoint für 24,00€, Anno 1800 Gold Edition für 42,75€, Assassin's Creed...
  4. 18,00€ (Ultimate)/9,00€ (Standard)/15,00€ (Gold)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  2. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher
  3. Sprachaufnahmen Gespräche von Skype praktisch ohne Datenschutz analysiert

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. Raumfahrt: Lego bringt Bausatz der Internationalen Raumstation ISS
    Raumfahrt
    Lego bringt Bausatz der Internationalen Raumstation ISS

    Fast 900 Teile, Mini-Astronauten und ein Micro-Spaceshuttle: Lego will zum 20. Jubiläum der Internationalen Raumstation ISS einen entsprechenden Bausatz verkaufen. Der besteht aus bekannten Steinen mit neuen Aufdrucken und wurde von der Community gewählt.

  2. Casino & Co.: Länder wollen Online-Glücksspiele erlauben
    Casino & Co.
    Länder wollen Online-Glücksspiele erlauben

    Unter strengen Regeln - unter anderem eine Sperrdatei und ein Einzahlungslimit - sollen Online-Poker und ähnliches Glücksspiel künftig auch in Deutschland erlaubt sein. Darauf haben sich die Bundesländer geeinigt.

  3. Comet Lake S: Intel soll PCIe-Gen4-Unterstützung verworfen haben
    Comet Lake S
    Intel soll PCIe-Gen4-Unterstützung verworfen haben

    Durch den verzögerten Wechsel von 14 nm auf 10 nm steckt Intel nicht nur bei der alten Skylake-Architektur fest, sondern auch bei PCIe Gen3: Die zehnkernigen Comet Lake sollten eigentlich PCIe Gen4 unterstützen, es scheitert aber offenbar am Chipsatz für den Sockel LGA 1200.


  1. 11:40

  2. 11:28

  3. 11:00

  4. 10:47

  5. 10:32

  6. 10:21

  7. 10:09

  8. 09:51