1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel zeigt x86-Prozessor mit 48…

Waehrend M$ noch frickelt, skaliert es unter Linux laengst 1A...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Waehrend M$ noch frickelt, skaliert es unter Linux laengst 1A...

    Autor: Anonymer Nutzer 02.12.09 - 19:23

    siehe Artikel... LOL

  2. Re: Waehrend M$ noch frickelt, skaliert es unter Linux laengst 1A...

    Autor: KM 02.12.09 - 19:46

    Es ist nicht nur Linux alleine.
    Es sind der optimierte Kernel und die optimierte Anwendungen.
    Es gibt auch Anwendungen, die nicht linear sklarieren.

    Apropos, da steht nirgendwo
    - Art, Größe und Anbindung/Bandbreite vom RAM-Speicher, vermute 8-16 GB
    - Art und Größe vom HDD, eher SSD - vieleicht mit RAID

  3. Re: Waehrend M$ noch frickelt, skaliert es unter Linux laengst 1A...

    Autor: trolldichdulappen 02.12.09 - 21:13

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > siehe Artikel... LOL

    Ach ja?
    http://www.youtube.com/watch?v=BQ4shSQJTd0

  4. Re: Waehrend M$ noch frickelt, skaliert es unter Linux laengst 1A...

    Autor: trolldichdulappen 02.12.09 - 21:13

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > siehe Artikel... LOL

    Ach ja?
    http://www.youtube.com/watch?v=BQ4shSQJTd0

  5. Re: Waehrend M$ noch frickelt, skaliert es unter Linux laengst 1A...

    Autor: miep 02.12.09 - 21:38

    so ein kommentar musste ja kommen -.-
    ich mag zwar Linux und benutze es deutlich öfter als Windows, aber Microsoft möchte eigentlich die 08/15 PC-Anwender ansprechen und DEFINITIV NICHT irgendwelche Unis oder Labore mit Supercomputern. Ich würde meinen, wenn die Zeit reif ist, wirs MS schon an der Skalierung arbeiten, Dualcores haben ja auch gut mit NT funktioniert.

    P. S. : NEIN, ich bin kein Win-Fanboy.

  6. Während Linux noch frickelt GIBT es Windows überall

    Autor: Experte 02.12.09 - 21:47

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > siehe Artikel... LOL

    LOL

  7. Re: Während einige User gerade erst mit dem frickeln

    Autor: Anonymer Nutzer 03.12.09 - 10:30

    anfangen, sind andere schon weiter...

  8. Garnix skaliert

    Autor: OldFart 03.12.09 - 10:47

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > siehe Artikel... LOL

    "(...) die einzelnen Kerne entsprechen in etwa einem Pentium-Prozessor (...)" und da auf jedem das OS läuft kaufe ich Dir zu Weihnachten eine Eintrittskarte für die Vorschule wenn Du brav bist.

  9. Re: Waehrend M$ noch frickelt, skaliert es unter Linux laengst 1A...

    Autor: So so 03.12.09 - 10:50

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > siehe Artikel... LOL


    Es sitzt der Kommunist am Tisch mit seinem X86 mit 48 Kernen auf seinem Linux Systen und schreibt in seinem TextEditor einen Brief. Schade das man jetzt doch noch denken muss, wo doch das System die Buchstaben auf den Bildschirm in 1000stel sekunden bringen koennte.

  10. Re: Waehrend M$ noch frickelt, skaliert es unter Linux laengst 1A...

    Autor: ist halt so 03.12.09 - 18:51

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > siehe Artikel... LOL


    Rate mal wieso auf jedem Core ein eigener Kernel läuft? Der Linux kernel versteht nix von Multicores - noch weniger als der von Windows

  11. Skalarprodukt

    Autor: blokos 03.12.09 - 19:40

    ist halt so schrieb:
    ------------------------------------------------------------------
    > Rate mal wieso auf jedem Core ein eigener Kernel läuft?
    > Der Linux kernel versteht nix von Multicores

    Der Linux-Kernel ist der einzige Kernel *überhaupt*, der multiprozessorfähig ist. Ganze 4096 CPU-Kerne werden unterstützt!

    > - noch weniger als der von Windows

    Das ist ja inzwischen echt eine Schwierigkeit, noch schlechter zu sein als Windoof. :-P

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BHS-Sonthofen GmbH, Sonthofen
  2. Analytik Jena GmbH, Jena
  3. Loy & Hutz Solutions GmbH, Freiburg im Breisgau
  4. Universität zu Köln, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner