Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intellimouse Classic: Microsofts…

17 Jahre??

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 17 Jahre??

    Autor: Lajka 16.01.18 - 13:06

    Ich bin mir sicher, dass ich die Intelimouse Explorer damals ziemlich gleich bei Erscheinung gekauft habe. Ich kann mich noch an den Satz aus einer PC Zeitschrift erinnern "Das rote LED Licht hinten an der Maus hilft den Gamern bei müden Nachtsessions" oder so ähnlich.

    Ich hab die Maus seitdem täglich im Einsatz, fürs Büro hab ich mir irgendwann eine zweite besorgt.

    Täglich, seit 17 Jahren, wie bitte was? Das schockiert mich jetzt selbst.

  2. Re: 17 Jahre??

    Autor: Arsenal 16.01.18 - 13:42

    Total fürchterlich für ein Unternehmen, wenn Consumerprodukte so lange halten...

    Weiß gar nicht genau was mit meiner passiert ist. Ich fand nur den DPI Wechsel der MX518 ganz toll (hab das Feature danach 1-2 Mal im Jahr verwendet) und bin zu der gewechselt. Die hält aber schon 13 Jahre oder so inzwischen...

    Allerdings sind das auch die Produkte mit denen die Firmen ihren Ruf aufgebaut haben.

  3. Re: 17 Jahre??

    Autor: JTR 16.01.18 - 22:39

    Die Intellimouse Explorer 3.0 war eine tolle Maus, aber die MX510 und später MX518 etc. waren bzg. Genauigkeit ein Quantensprung gegenüber dem doch recht schwammigen Optiksensor der IE3. Technik geht voran. Meine aktuelle Roccat Nyth wollte ich nicht mehr hergeben für jemand der grosse Hände hat die ideale Gamermaus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt
  2. Bosch Gruppe, Abstatt
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Bosch Gruppe, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

  1. Strategiepapier beschlossen: Regierung steckt drei Milliarden Euro in KI-Förderung
    Strategiepapier beschlossen
    Regierung steckt drei Milliarden Euro in KI-Förderung

    Ziemlich ambitioniert: Mit Fördermitteln in Milliardenhöhe will die Bundesregierung Deutschland und Europa zu einem führenden KI-Standort machen. Die IT-Wirtschaft freut sich und mahnt zur Eile.

  2. Radeon RX 590 im Test: AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis
    Radeon RX 590 im Test
    AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis

    Der Refresh des Refreshs: AMDs Radeon RX 590 ist eine schnellere Radeon RX 580 und die war schon eine flottere Radeon RX 480. Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt dennoch - wer in 1080p oder 1440p spielt, kann zugreifen. Nur der Strombedarf ist happig, wenn auch kühlbar.

  3. Arbeitsspeicher: SK Hynix hat DDR5-5200 entwickelt
    Arbeitsspeicher
    SK Hynix hat DDR5-5200 entwickelt

    Aus Südkorea kommt das erste Speichermodul mit DDR5-Chips: Der Riegel von SK Hynix schafft DDR5-5200 und ist für kommende CPUs gedacht. Der Standard steigert die Geschwindigkeit bei weniger Leistungsaufnahme.


  1. 15:18

  2. 15:00

  3. 14:47

  4. 14:23

  5. 14:08

  6. 13:17

  7. 13:02

  8. 12:40