Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intellimouse Classic: Microsofts…

Horrorerinnerungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Horrorerinnerungen

    Autor: Arsenal 16.01.18 - 11:24

    Ich weiß nicht genau, was da bei mir schief gelaufen ist, aber sobald ich die IntelliMouse Explorer per USB an mein Win98 angeschlossen habe, hat es das komplett zerschossen und musste neu installiert werden.
    Damals gabs zum Glück noch die PS2-Adapter mit dem die Maus dann wunderbar funktioniert hat.

    Aber 3 mal Windows neu installieren (weil ich es nicht glauben wollte, dass das von der Maus kommt) hat mich dann in Zukunft einen Bogen um Microsoft Mäuse machen lassen...

    Die MX518 war dann der perfekte Nachfolger, der grundsätzlich immer noch funktioniert - habe nur mal spaßeshalber die Maus gegen eine neuere Logitech getauscht, mal schauen ob die auch mehr als 10 Jahre hält.

  2. Re: Horrorerinnerungen

    Autor: Aki-San 16.01.18 - 12:35

    Jep. MX518 war mit Abstand die beste Maus die ich je hatte. Zwei Stück in über 12 Jahren, wobei die erste gute 8 1/2 Jahre intensive Nutzung überstanden hatte. :)

    Schade das die Nachfolgermodelle (g400) nur noch Schrott sind. Zweimal probiert, zwei mal Kabelbruch. :(, jeweils weniger als 2 Jahre gehalten.

    Jetzt habe ich eine Roccat Kone, war die beste formähnliche Möglichkeit und bin recht zufrieden.

  3. Re: Horrorerinnerungen

    Autor: Wirbelwind 16.01.18 - 12:43

    Da war das Problem wohl eher vor dem Monitor. Ich hatte die Maus in allen Varianten und die musste bei mir wirklich heavy duty leisten. Eine der besten Mäuse die jemals gebaut wurden. Die Gleitbeläge waren nicht so sehr haltbar wie der Rest, aber mit Teflonpads war die Maus unschlagbar. Der optische Sensor war der Konkurrenz um Lichtjahre voraus.

  4. Re: Horrorerinnerungen

    Autor: Arsenal 16.01.18 - 13:38

    Jo sicher, weil eine USB Maus in einen USB Anschluss einstecken unglaublich schwierig ist.

    Brauch auch jedesmal 5 Versuche anstatt der durchschnittlichen 3.

    Vermutlich hatte ich eine besonders tolle Hardwarekombination bei der sich irgendwelche Treiber nicht ausstehen konnten. Das waren noch die wilden Zeiten mit 27 unterschiedlichen Chipsätzen für den selben Sockel.

    Ich hab die Maus auch gemocht, aber halt nur am PS2 Steckplatz. Vielleicht hatte ich auch ein komisches Modell weil das aus dem Microsoft Partner Programm kam und nicht normal im Laden gekauft war.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Hays AG, Heilbronn
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 12,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 23,95€
  4. 49,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Samsung Android-9-Beta für Galaxy S9 startet in Deutschland
  2. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  3. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    1. Bundesarbeitsgericht: Amazon kann Streikende auf Parkplatz nicht verbieten
      Bundesarbeitsgericht
      Amazon kann Streikende auf Parkplatz nicht verbieten

      Streikversammlungen auf dem Firmenparkplatz kann Amazon nicht verbieten, weil das angeblich gefährlich sei. Eine kurzzeitige, situative Beeinträchtigung ihres Besitzes muss Amazon hinzunehmen, urteilte das Bundesarbeitsgericht.

    2. MBBF: LTE wird der Basislayer von 5G
      MBBF
      LTE wird der Basislayer von 5G

      Mit dem Rollout von 5G verliert 4G nicht an Bedeutung. Die Netze werden verschmelzen. Für die Telefónica Deutschland bleibt LTE sogar unerlässlich.

    3. Fallout 76: Bethesda entkoppelt Framerate und Physik
      Fallout 76
      Bethesda entkoppelt Framerate und Physik

      Ein jahrelanges Ärgernis der Gamebryo- und später der Creation-Engine wurde behoben: Der neue Patch für Fallout 76 ermöglicht mehr als 60 fps, ohne dass die Physik nach einer Weile verrücktspielt.


    1. 19:49

    2. 19:01

    3. 18:44

    4. 17:09

    5. 16:20

    6. 16:15

    7. 16:04

    8. 15:49