Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intellimouse Classic: Microsofts…

Horrorerinnerungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Horrorerinnerungen

    Autor: Arsenal 16.01.18 - 11:24

    Ich weiß nicht genau, was da bei mir schief gelaufen ist, aber sobald ich die IntelliMouse Explorer per USB an mein Win98 angeschlossen habe, hat es das komplett zerschossen und musste neu installiert werden.
    Damals gabs zum Glück noch die PS2-Adapter mit dem die Maus dann wunderbar funktioniert hat.

    Aber 3 mal Windows neu installieren (weil ich es nicht glauben wollte, dass das von der Maus kommt) hat mich dann in Zukunft einen Bogen um Microsoft Mäuse machen lassen...

    Die MX518 war dann der perfekte Nachfolger, der grundsätzlich immer noch funktioniert - habe nur mal spaßeshalber die Maus gegen eine neuere Logitech getauscht, mal schauen ob die auch mehr als 10 Jahre hält.

  2. Re: Horrorerinnerungen

    Autor: Aki-San 16.01.18 - 12:35

    Jep. MX518 war mit Abstand die beste Maus die ich je hatte. Zwei Stück in über 12 Jahren, wobei die erste gute 8 1/2 Jahre intensive Nutzung überstanden hatte. :)

    Schade das die Nachfolgermodelle (g400) nur noch Schrott sind. Zweimal probiert, zwei mal Kabelbruch. :(, jeweils weniger als 2 Jahre gehalten.

    Jetzt habe ich eine Roccat Kone, war die beste formähnliche Möglichkeit und bin recht zufrieden.

  3. Re: Horrorerinnerungen

    Autor: Wirbelwind 16.01.18 - 12:43

    Da war das Problem wohl eher vor dem Monitor. Ich hatte die Maus in allen Varianten und die musste bei mir wirklich heavy duty leisten. Eine der besten Mäuse die jemals gebaut wurden. Die Gleitbeläge waren nicht so sehr haltbar wie der Rest, aber mit Teflonpads war die Maus unschlagbar. Der optische Sensor war der Konkurrenz um Lichtjahre voraus.

  4. Re: Horrorerinnerungen

    Autor: Arsenal 16.01.18 - 13:38

    Jo sicher, weil eine USB Maus in einen USB Anschluss einstecken unglaublich schwierig ist.

    Brauch auch jedesmal 5 Versuche anstatt der durchschnittlichen 3.

    Vermutlich hatte ich eine besonders tolle Hardwarekombination bei der sich irgendwelche Treiber nicht ausstehen konnten. Das waren noch die wilden Zeiten mit 27 unterschiedlichen Chipsätzen für den selben Sockel.

    Ich hab die Maus auch gemocht, aber halt nur am PS2 Steckplatz. Vielleicht hatte ich auch ein komisches Modell weil das aus dem Microsoft Partner Programm kam und nicht normal im Laden gekauft war.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München
  2. über experteer GmbH, Rhein-Main-Gebiet
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede bei Dortmund
  4. TÜV NORD AG, Essen (Oldenburg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 59,99€
  3. 1,25€
  4. 59,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Paperino im Interview: "Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
Paperino im Interview
"Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
  1. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  2. Crosshelmet Motorradhelm mit Rückwärtskamera für Head-up-Display
  3. Light Phone 2 Das Mobiltelefon für Abschalter

A Way Out im Test: Knast-Koop mit tiefgründiger Story
A Way Out im Test
Knast-Koop mit tiefgründiger Story
  1. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  2. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent
  3. Mobbing Sponsoren distanzieren sich von Bully Hunters

IMSI Privacy: 5G macht IMSI-Catcher wertlos
IMSI Privacy
5G macht IMSI-Catcher wertlos
  1. 5G Bundesnetzagentur wird Frequenzen auch lokal vergeben
  2. Bundesnetzagentur Frequenzen für 5G werden erst 2019 versteigert
  3. Mobilfunk Vodafone testet erste 5G-Smartphones in Düsseldorf

  1. Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preisleistungsverhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preisleistungsverhältnis

    Das neue Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.

  2. Google Duplex: Weitere Details über Googles Anrufassistenten
    Google Duplex
    Weitere Details über Googles Anrufassistenten

    Es gibt weitere Details zu Google Duplex. Sobald Duplex einen Anruf durchführt, soll sich der Google Assistant als solcher identifizieren. Zudem wird der Anrufer darüber informiert, dass das Telefonat mitgeschnitten wird.

  3. Verhaltenskodex: Google verabschiedet sich von "Don't be evil"
    Verhaltenskodex
    Google verabschiedet sich von "Don't be evil"

    Google hat kürzlich das Motto "Don't be evil" aus seinem Verhaltenskodex entfernt. Es war nicht nur intern im Unternehmen umstritten. Immer wieder führte der Leitspruch "Sei nicht böse" zu hitzigen Debatten.


  1. 12:00

  2. 11:43

  3. 11:04

  4. 10:23

  5. 15:31

  6. 15:08

  7. 12:25

  8. 14:28