1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Iomega: Externe Mac-Festplatte mit…

220-330¤?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 220-330¤?

    Autor: Charles Montgomery Burns 04.08.11 - 09:00

    Wieso glauben eigentlich alle Firmen, dass man mit einem bischen edler Optik (zus. Entwicklungs-/Herstellungskosten vermutlich <10¤/Gerät) glatt mal den doppelten Preis verlangen kann? Und wieso verdammt nochmal haben sie damit auch noch recht?

  2. Re: 220-330¤?

    Autor: ad (Golem.de) 04.08.11 - 09:07

    Charles Montgomery Burns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso glauben eigentlich alle Firmen, dass man mit einem bischen edler
    > Optik (zus. Entwicklungs-/Herstellungskosten vermutlich <10¤/Gerät) glatt
    > mal den doppelten Preis verlangen kann? Und wieso verdammt nochmal haben
    > sie damit auch noch recht?


    :)

    Auch wenn der direkte Vergleich nicht sinnvoll ist: Mit Verwunderung habe ich festgestellt, dass es für Hundezubehör (Halsbänder, Fress- und Wassernäpfe etc.) eigene Läden gibt, die durchaus stolze Preise verlangen und wohl auch existieren können: Ein Halsband mit etwas Dekor: 80 Euro. Im Baumarkt: 10 Euro ;)

    Scheint überall zu funktionieren, wo Emotionen im Spiel sind.

    Mit freundlichen Grüßen

    ad (Golem.de)

  3. Re: 220-330¤?

    Autor: gollumm 04.08.11 - 09:08

    Vielleicht, weil Leute wie Du immer nur grossspurig unterstellen, dass es ja nicht mal 10¤ Mehrkosten verursacht, statt mal zu beweisen, dass es auch viel günstiger geht.

    Die Frage ist doch viel mehr, warum, wenn es so einfach ist, schaffen so wenige Firmen gutes Design bei ihren Produkten anzuwenden?

  4. Re: 220-330¤?

    Autor: rafterman 04.08.11 - 09:32

    Ich finde Festplatten generell hässlich, ob das eine externe WD ist oder dieser Klumpen. Das sieht doch nicht gut aus unter einem iMac.

  5. Re: 220-330¤?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 04.08.11 - 10:29

    Charles Montgomery Burns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso glauben eigentlich alle Firmen, dass man mit einem bischen edler
    > Optik [...] glatt
    > mal den doppelten Preis verlangen kann?

    Weil die Leute bereits einen Apple-Computer gekauft haben, warum soll das also bei Peripherie nicht funktionieren?

  6. Re: 220-330¤?

    Autor: Threat-Anzeiger 04.08.11 - 12:26

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht, weil Leute wie Du immer nur grossspurig unterstellen, dass es
    > ja nicht mal 10¤ Mehrkosten verursacht, statt mal zu beweisen, dass es auch
    > viel günstiger geht.
    >
    > Die Frage ist doch viel mehr, warum, wenn es so einfach ist, schaffen so
    > wenige Firmen gutes Design bei ihren Produkten anzuwenden?

    weil es immernoch leute wie mich gibt, die sich eine festplatte und ein gehäuse kaufen, dann den schraubenzieher im laden aus dem rucksack nehmen, und das ding direkt zusammenbauen(<1min). Dabei ist mir das design des gehäuses sowas von schnurzegal, im innern steckt sowieso der gleiche controller(gibt ja nur einen tauglichen hersteller für die dinger). das was am billigsten ist wird dann genommen!

    Das Problem ist die zielgruppe - ich kaufe externe Festplatten um portablen speicher zu erhalten, diese pseudomac externen haben wohl eher eine wohnzimmerschrank zielgruppe, die mit einer internen platte(wenn die für diese einfacher einzubauen wäre) wohl sicher besser bedient wäre.

  7. Re: 220-330¤?

    Autor: Threat-Anzeiger 04.08.11 - 12:27

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Charles Montgomery Burns schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso glauben eigentlich alle Firmen, dass man mit einem bischen edler
    > > Optik [...] glatt
    > > mal den doppelten Preis verlangen kann?
    >
    > Weil die Leute bereits einen Apple-Computer gekauft haben, warum soll das
    > also bei Peripherie nicht funktionieren?

    vielleicht weil manche aus ihren fehlern lernen?

  8. Re: 220-330¤?

    Autor: gollumm 04.08.11 - 12:33

    Threat-Anzeiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > weil es immernoch leute wie mich gibt, die sich eine festplatte und ein
    > gehäuse kaufen, dann den schraubenzieher im laden aus dem rucksack nehmen,
    > und das ding direkt zusammenbauen(<1min).

    Und Leute wie Du glauben immer noch eine relevante wirtschaftliche Grösse zu sein.

    Klar schauen die meisten nur auf den Preis und kaufen deshalb dieses schreckliche Medionzeugs beim Aldi - alle die was fürs Auge haben wollen müssen dann tief in die Tasche greifen ;-)

  9. Re: 220-330¤?

    Autor: Lokster2k 04.08.11 - 14:20

    Och...man möchte echt nich glauben, wofür Leute Geld ausgeben...da ist diese Festplatte vergleichsweise noch sehr rational angelegtes Geld...überleg mal, wieviele Leute von Geschäften mit Magnetdecken, merkwürdigen Kristallen, im Zufallsgenerator zusammengemixter Meditationsmusik, Pyramiden zum Obst konservieren und was weiß ich leben und das nicht mal zu schlecht^^

    Tja, wem selber denken zu anstrengend ist...der ist halt dem Wohlwollen anderer ausgeliefert und es fällt ja auch viel zu leicht, all das zu glauben und wenn man erstmal drin steckt möchte man auch garnichts anderes mehr glauben...zu bitter wäre die Erkenntnis...

    OT:
    Naja...mal sehen was passiert, falls unser Wachstumssystem wirklich crashen sollte, es niemanden gibt, den man anrufen kann, wenn irgendwas nicht funktioniert, kein Wasser mehr aus der Leitung kommt, es trotz Betätigen des Lichtschalters dunkel bleibt und man feststellt, dass Geld garnicht gut schmeckt und der Nährwert auch zu wünschen übrig lässt...

  10. Re: 220-330¤?

    Autor: nicoledos 05.08.11 - 10:17

    letztens bei MM ich schau mich nach vernünftigen und bezahlbaren kopfhörern um, aber finde nichts. Kommen 2 Mädels

    "Schau mal da, der ist aber geil"
    ich dreh mich um, und die bewundern mit glitzernden Augen Neongrüne Kopfhörer
    der nächste Satz von dem anderen, und ich hätte fast gelacht
    "und der rosane erst, den will ich haben"

    So einfach ist es etwas zu verkaufen, einfach nur mit etwas neon anmalen, optional noch paar glassplitter, ehm. strass, drüber streuen,



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.11 10:18 durch nicoledos.

  11. Re: 220-330¤?

    Autor: Lokster2k 05.08.11 - 10:53

    Was heißt denn einfach...um solche Kunden zu haben musste doch erstmal Jahre lang professionell verblödet werden...bzw. sinnvolle Interessensgebiete mussten durch quasi nutzlose substituiert werden...das war ne Menge Arbeit (Gratulation an die Psychological-Engineering-Abteilungen dieser Welt)...da will man jetzt natürlich auch die Früchte seiner Arbeit ernten ;-)

    Wirtschaftlich gesehen ein extrem nachhaltiges Konzept X-D

    Boah...glaube ich fang gleich von meinem eigenen Gelaber an zu brechen^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dental Wings GmbH, Berlin
  2. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  3. Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg, Karlsruhe
  4. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme